Gold für Digruber beim Europacup-Slalom in Zakopane

Michaela Aichinger Michaela Aichinger, Tips Redaktion, 13.02.2017 08:46 Uhr

FRANKENFELS. Die sechsstündige Reise in das polnische Zakopane hat sich für Marc Digruber gelohnt: beim Europacup-Slalom fuhr der Frankenfelser am gestrigen zweiten Wettbewerbstag auf Platz eins.

Bereits am Samstag fand Digruber gut in den Lauf und ging als Fünfter nach dem ersten Durchgang in die Halbzeitpause. Trotz stark nachlassender Pistenverhältnisse konnte Digruber im zweiten Durchgang entgegen vieler anderer Läufer seinen Platz gut verteidigen und finishte mit nur 0,39 Sekunden als bester ÖSV-Läufer mit Platz 7 in der Gesamtwertung.

Platz 1

Aber das ist noch nicht alles: Digruber vertraute auch am Sonntag auf seine Fähigkeiten und fuhr auf Platz 1. Dieses Mal lief bereits der erste Durchgang genau nach Plan und Digruber konnte mit 0,19 Sekunden Vorsprung die Halbzeitführung einnehmen. Auch im zweiten Durchgang ließ sich der Frankenfelser die Führung nicht mehr nehmen. Er beendete das Rennen mit einer starken Leistung als Erstplatzierter und verwies Marc Rochat (SUI) und Teamkollege Hirschbühl knapp auf Rang 2 und 3.

Europacup-Gesamtwertung

Der zweite Europacup-Sieg von Digruber ist insbesondere für die Europacup-Gesamtwertung von Bedeutung, in der Digruber derzeit auf Rang 4 liegt. Für einen Podestplatz in der Gesamtwertung fehlen dem Niederösterreicher derzeit nur fünf Punkte.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Volkshilfe Wienerwald: Mit Senioren-Cafe Start ins Herbstprogramm

Volkshilfe Wienerwald: Mit Senioren-Cafe Start ins Herbstprogramm

Am 20. September fand, wie bereits in Tips angekündigt, wieder ein Senioren-Cafe der Volkshilfe Wienerwald zum Themenschwerpunkt Vitalzeichenfunktionen statt.   weiterlesen »

Samstag 21.10.2017, 19.30  It still takes two to Tango

Samstag 21.10.2017, 19.30 " It still takes two to Tango"

Konzert It still takes two to Tango World Blues, Tangos, Fados und andere Melancholien. Kraft und Melancholie sind scheinbare Gegensätze, die sich in der Musik nur allzu gut vereinen lassen. Feeling ... weiterlesen »

TODA 2017 BEGEGNUNG UMBRIEN-ÖSTERREICH

TODA 2017 BEGEGNUNG UMBRIEN-ÖSTERREICH

Freitag 13.10.2017  um 19.00 Vernissage mit Künstlern und Künstlerinnen in der Schupfengalerie Herzogenburg Kirchengasse 2 KünstlerInnen sind anwesend. Anlässlich den Tagen der offenen Ateliers ... weiterlesen »

Berufung: Vom Polizisten zum Seelsorger

Berufung: Vom Polizisten zum Seelsorger

KIRCHBERG/PIELACH. Der Mostviertler Martin Hochedlinger, ehemals Einzelhandelskaufmann und Polizist, ist ab sofort der neue Moderator der Pielachtaler Pfarre. Er folgt auf August Blazic, der nach seinem ... weiterlesen »

Projektmarathon: Zahlreiche Jugendliche zeigten großen Einsatz für die gute Sache

Projektmarathon: Zahlreiche Jugendliche zeigten großen Einsatz für die gute Sache

PIELACHTAL. Im September fand in ganz Niederösterreich der Projektmarathon der Landjugend Niederösterreich statt. Dabei geht es darum, innerhalb von 42,195 Stunden ein gemeinnütziges Projekt in der ... weiterlesen »

Von der Hirschalm zur Schauimkerei

Von der Hirschalm zur Schauimkerei

Die letzte Tagesfahrt dieses Jahres führte die Altlengbacher Pensionisten ins oberösterreichische Mühlviertel und ins benachbarte niederösterreichische Mostviertel. weiterlesen »

Mapei: „Feierprobe“ bestanden

Mapei: „Feierprobe“ bestanden

NUSSDORF/TRAISEN. Nach knapp sechs Monaten Bauzeit war es soweit: Am 21. September konnte die termingerechte Fertigstellung des Hallenzubaus in Nußdorf ob der Traisen mit rund 450 geladenen Kunden, Partnern ... weiterlesen »

Die Aktion Regen macht Aufklärungsarbeit zum Thema Familienplanung für Asylanten

Die Aktion Regen macht Aufklärungsarbeit zum Thema Familienplanung für Asylanten

WIEN/HAFNERBACH. Da die Aktion Regen von immer mehr NGOs um Ausbildung von Rain Worker für ihre afrikanischen Projekte gebeten wird, es aber für diese neue Schiene der Flüchtlingsursachen-Prävention ... weiterlesen »


Wir trauern