Eine Schnitzljagd in den Weiten des World Wide Web

Eine Schnitzljagd in den Weiten des World Wide Web

Regina Wiesinger Regina Wiesinger, Tips Redaktion, 11.10.2016 14:17 Uhr

FREISTADT. Eine multimediale Schnitzljagd hat Melanie Zeinlinger für ihre Bachelorarbeit mit der HLW veranstaltet.

Unter dem Titel „Datenschutz und Privatsphäre bei Social Media Anwendungen“ hat sich die 26-jährige Freistädterin ein Riesenprojekt für ihre Bachelorarbeit einfallen lassen. Auf einer Messe kam ihr die Idee, ein Transmediaprojekt zu starten. Transmedia bedeutet, dass auf mehreren Kanälen Hinweise oder auch Werbungen laufen. Schüler miteingebundenUnd diese Geschichte hat sich Melanie Zeinlinger für die Schüler einfallen lassen: Lisas Freund Patrick verschwindet nach einer seltsamen WhatsApp-Nachricht spurlos. Da er offiziell krank im Bett liegt, vermisst ihn zunächst niemand. Lisa aber wird misstrauisch und findet heraus, dass Patrick nicht krank, sondern verschwunden ist. Sie bittet die Schüler der HLW Freistadt um Hilfe, um nach ihrem Freund zu suchen. Nach und nach enthüllen sich immer mehr Hinweise und diese führen einerseits zu Patricks Praktikums-Firma DanubeGames, andererseits zu deren Konkurrenzfirma SoftPixel Apps. Als Medienkanäle hat Zeinlinger das Internet, den Film (YouTube) und Print (Zeitung, Plakate und Flyer) sowie das Radio genutzt. Auch Tips versteckte in der Ausgabe 39 einen Hinweis auf das Spiel. „Ich kam mir oft schon wie ein Nerd vor, wenn ich mit mehreren Handys durch die Gegend lief und mich als mehrere Personen ausgeben musste“, lacht die Studentin, die sowohl „Lisa“, als auch „Patrick“ mimte.„Jugendliche nutzen Social Media und das Internet sehr viel, wissen aber oft nicht, was passieren kann und wie gefährlich die Nutzung sein kann“, sagt Zeinlinger, die Informations- und Kommunikationspädagogik studiert. Im Projekt kamen all diese Sicherheitslücken und Gefahren vor. So wurde zum Beispiel eine Person gemobbt, es ging um die Sicherheit von Passwörtern und vieles mehr. „Wichtig war mir vor allem, dass die Schüler im Nachhinein was von dem Projekt gelernt haben.“ Interessant und etwas überraschend sei gewesen, dass nicht viele Schüler aktiv dabei waren, aber viel beobachtet wurde. „Als aber die fiktive Person Lisa gemobbt wurde, gab es doch etwas mehr Anteilnahme“, sagt Zeinlinger über die Erkenntnisse des Projekts.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Kindergarten Ginzkeystraße setzt auf Integrationsarbeit mit den Eltern

Kindergarten Ginzkeystraße setzt auf Integrationsarbeit mit den Eltern

FREISTADT. 15 Elternteile waren der Einladung zum dritten Elternkaffee im Kindergarten Ginzkeystraße gefolgt, zu dem Leiterin Elke Leitner im Rahmen des Integrationsprozesses Freistadt sind wir alle ... weiterlesen »

Colours of Percussion: Musik aus aller Welt

Colours of Percussion: Musik aus aller Welt

FREISTADT. Konzerte, Workshops und erstmals ein Wettbewerb für den Nachwuchs werden beim internationalen Festival Colours of Percussion vom 29. Mai bis 1. Juni im Salzhof geboten. weiterlesen »

Tödlicher Motorradunfall auf der B310: 62-Jähriger starb noch an der Unfallstelle

Tödlicher Motorradunfall auf der B310: 62-Jähriger starb noch an der Unfallstelle

BEZIRK FREISTADT. Beim Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Motorrad am 25. Mai gegen 13 Uhr auf der B310 wurde der 62-jährige Zweiradlenker so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle ... weiterlesen »

Musical und Lesemarathon

Musical und Lesemarathon

PREGARTEN. Ein Musical und ein Lesemarathon sorgen in der Neuen Mittelschule Pregarten für Abwechslung. weiterlesen »

Tag des offenen Bienenstocks

Tag des offenen Bienenstocks

LASBERG. Der aktive Imkerverein Lasberg, unter der Leitung von Obmann Franz Reisinger, möchte die schöne Arbeit der Imkerei Interessierten näher bringen. Daher lädt der Imkerverein ... weiterlesen »

Wartbergerin gestaltet Ausstellung in Altausseer Salzwelt

Wartbergerin gestaltet Ausstellung in Altausseer Salzwelt

WARTBERG AN DER KREMS/ALTAUSSEE. Die gebürtige Wartbergerin Michaela Fuchs hat 700 Meter unter Tage eine Ausstellung in den Altausseer Salzwelten erstellt, die unter anderem auch die Kunstgüterbergung ... weiterlesen »

HAK-Schüler präsentierten ihre Diplomarbeiten

HAK-Schüler präsentierten ihre Diplomarbeiten

FREISTADT. Die Maturanten der HAK präsentierten ihre Diplomarbeiten ihren Auftraggebern, Eltern, Freunden und Interessierten.  weiterlesen »

Reiter laden zum Frühschoppen ein

Reiter laden zum Frühschoppen ein

NEUMARKT. Der URFZ Zeiss lädt auch heuer wieder zu einem Frühschoppen auf dem Berg Lois Hof (Oberzeiss 21, Neumarkt) am Sonntag, 26. Mai, ab 11 Uhr ein. weiterlesen »


Wir trauern