Mama mia!

Mama mia!

Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 09.07.2017 14:00 Uhr

Von Lego in der Stupsnase

 

Schockmomente, die Mama nicht braucht, aber trotzdem beinahe täglich erlebt, die kennt wohl jede Mutter wider Willen. Gemeint sind Situationen, in denen der Nachwuchs dem eigenem Forscher- und Entdeckerdrang zum Opfer fällt.

Bei jedem meiner drei Jungs ist ebendieser sehr ausgeprägt, was ja an sich nichts Schlechtes ist. Neugierde und Expermentierfreudigkeit hat die Menschheit schließlich schon weit gebracht.

Als Mutter ist man ziemlich geübt darin, Gefahrenquellen vom Kind fernzuhalten und umgekehrt. Da werden Steckdosen gesichert, Tischkanten entschärft und Kastl Finger-einklemm-sicher gemacht, Putzmittel und Medikamente ganz oben im Schrank aufbewahrt, die Umgebung permanent auf verschluckbare Klein- und Kleinstteile gescannt und neben Messern und Scheren auch Klobürsten außer Reichweite verfrachtet, sowie Helme und Gurte bei allen sich bietenden Gelegenheiten selbstverständlich genutzt.

Trotzdem reicht ein kleiner Moment der Unaufmerksamkeit und schon ist wieder was passiert. So gelang es unserem Dreijährigen erst kürzlich, sich ein ziemlich langes Legoteil in sein Stupsnäschen zu stecken.

Während das Adrenalin durch meinen Körper strömte, versuchte ich, das weinende Kind vom Hochziehen abzuhalten und zum Schneuzen zu animieren, was aber nichts half. Erst ein beherzter Eingriff mit der Pinzette von Doktor Mom bachte das verrotzte Corpus Delicti wieder ans Tageslicht.

In derselben Woche hatte übrigens mein Neffe (4) plötzlich eine fürwitzige Bügelperle in der Nase stecken. Die war ihm, wie er dem Kinderarzt glaubhaft versicherte, einfach so reingeflogen! :-)

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Tageszentrum Freistadt: Seit zehn Jahren ein Ort der Gemeinschaft

Tageszentrum Freistadt: Seit zehn Jahren ein Ort der Gemeinschaft

FREISTADT. Das Tageszen-trum Freistadt feierte kürzlich sein zehnjähriges Jubiläum mit einem großen Fest im Salzhof. weiterlesen »

Überfall auf Joggerin: Unbekannter raubte Laufschuh

Überfall auf Joggerin: Unbekannter raubte Laufschuh

BEZIRK FREISTADT. Eine 29-jährige Joggerin wurde am 19. Oktober um 19.45 Uhr in Pregarten Opfer eines Überfalles. weiterlesen »

Landwirtschaft zum Anfassen

Landwirtschaft zum Anfassen

PREGARTEN. Unter dem Motto Landwirtschaft zum Anfassen besuchten die Pregartner Bäuerinnen die vier ersten Klassen der Volksschule. Ortsbäuerin Renate Danninger, Gerlinde Vater und Katharina ... weiterlesen »

Fußball-Kindergarten der SPG Pregarten startet

Fußball-Kindergarten der SPG Pregarten startet

PREGARTEN. Die Fußballspiel-Grundtechniken wie Dribbling, Technik, Passen und Schießen, aber auch Ballfangen und Balancieren lernen Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren im Fußball-Kindergarten ... weiterlesen »

Der Fuchs ist los: Traditionelle Fuchsjagd beim Gstöttner

Der Fuchs ist los: Traditionelle Fuchsjagd beim Gstöttner

SCHÖNAU. Am Nationalfeiertag, Freitag, 26. Oktober, laden die Schönauer Pferdefreunde zur traditionellen Fuchsjagd beim Reitpark Gstöttner in Schönau ein. weiterlesen »

Jahrzehntelange Treue zum ÖAAB - Mitglieder geehrt

Jahrzehntelange Treue zum ÖAAB - Mitglieder geehrt

FREISTADT. Den Besuch von ÖAAB Bundes- und Landesobmann Klubobmann August Wöginger nützte die ÖAAB Stadtgruppe Freistadt, um zahlreiche treue Mitglieder für langjährige ... weiterlesen »

Nach neun Monaten ist offene Hausarztstelle in Freistadt endlich besetzt

Nach neun Monaten ist offene Hausarztstelle in Freistadt endlich besetzt

FREISTADT. Mit 1. Oktober hat die OÖGKK in Freistadt Dr. Isabelle Katharina Walchshofer als Allgemeinmedizinerin unter Vertrag genommen. Nachdem Dr. Doppler mit Anfang des Jahres 2018 in Pension gegangen ... weiterlesen »

Musikverein Rainbach ist Blasorchester-Vizestaatsmeister

Musikverein Rainbach ist Blasorchester-Vizestaatsmeister

RAINBACH. Groß ist die Freude über den Erfolg bei den Blasorchester-Wettbewerb in Ried: Der Musikverein Rainbach erreichte in der Wertungsstufe B den zweiten Platz. weiterlesen »


Wir trauern