Mama Mia

Mama Mia

Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 23.07.2017 09:00 Uhr

Kleine Planänderung

Ich bin – meinem Sternzeichen Steinbock geschuldet – ein Mensch, der Routinen liebt. Spontaneität ist meine Sache nicht und unliebsame Überraschungen, die meinen Zeitplan durcheinander bringen und die Abarbeitung meiner to-do-Listen gefährden, ebenso wenig. Läuft jeder Tag nach dem annähernd gleichen Muster ab, ist mir das nur recht.

Nun habe ich aber drei Kinder, die auch mit Hartnäckigkeit ihre eigenen Pläne verfolgen und so meine eigenen regelmäßig über den Haufen werfen. Dennoch versuche ich, Abläufe wie Essens- und Schlafzeiten im Familienalltag stets gleich zu halten, weil das auch den Kindern Sicherheit gibt.

Zum Zwergenaufstand kam es allerdings, als ich mit Vehemenz versuchte, auch im Urlaub an der gewohnten Bettgehzeit festzuhalten. Die Ferienwohnung hatte keine Tür zum Kinderzimmer, in welchem zudem alle drei schlafen sollten, und im Raum es war es an den Abenden wegen fehlender Rollos ungewohnt hell. Das Scheitern meines Vorhabens war vorprogrammiert.

Als die Kinder an den ersten beiden Urlaubstagen erst nach zweistündigem Gehüpfe und Purzelbaumschlagen im Bett, Geschrei und Gebalge endlich doch schliefen, war ich selber mehr als reif für die Federn.

Deshalb änderte ich meine Taktik, ließ den Kleinen den an sich sakralen Mittagschlaf überdauchen, woraufhin das Kind am Abend ehzeit selig in seinem Betterl schlummerte. Und den beiden Großen versprach ich, dass sie solange aufbleiben dürfen, bis sie vor Müdigkeit vom Gokart fallen. Hat bestens funktioniert!

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Turborosinen: „Frau 0.4 - fliag Hendl, fliag“

Turborosinen: „Frau 0.4 - fliag Hendl, fliag“

PREGARTEN. Drei Frauen. Drei Leben. Ein Dilemma. Die Turborosinen präsentieren Samstag, 2. März, um 19.30 Uhr, ihr Programm frau 4.O – fliag hendl, fliag! in der Bruckmühle Pregarten. ... weiterlesen »

Koalitions-Baby: Johanna Jachs ist schwanger

"Koalitions-Baby": Johanna Jachs ist schwanger

FREISTADT. Die Freistädter Nationalratsabgeordnete Johanna Jachs erwartet ihr erstes Baby.  weiterlesen »

Masern: Impfskepsis laut Hausärzten weit geringer als angenommen

Masern: Impfskepsis laut Hausärzten weit geringer als angenommen

FREISTADT. Bedeutend niedriger als angenommen ist offenbar die Skepsis in Bezug auf Impfungen. Die Mediziner aus der Region wollen den jüngsten Tips-Bericht über die Masernimpfung daher nicht ... weiterlesen »

Landesrat Podgorschek dankt Lebensrettern der Polizei Pregarten

Landesrat Podgorschek dankt Lebensrettern der Polizei Pregarten

PREGARTEN/LINZ. Zwei Beamte der Polizeiinspektion Pregarten hatten, wie berichtet, einen verunglückten Lenker aus seinem in der Kleinen Gusen versinkenden Auto gerettet. Durch das geistesgegenwärtige ... weiterlesen »

Ortsmeisterschaft auf der Mühlviertler Streif

Ortsmeisterschaft auf der Mühlviertler Streif

UNTERWEISSENBACH. Bei strahlendem Sonnenschein und exzellenten Pistenverhältnissen fanden jüngst die Schi-Ortsmeisterschaften am Wögererstein statt. weiterlesen »

Neuer Feuerwehrkommandant für den Bezirk Freistadt

Neuer Feuerwehrkommandant für den Bezirk Freistadt

BEZIRK FREISTADT/KEFERMARKT. Gruppenkommandant, Gerätewart, Zugskommandant, Kommandantstellvertreter, elf Jahre Kommandant der FF Kefermarkt, fünf Jahre lang Abschnittskommandant Freistadt-Süd, ... weiterlesen »

Fahrzeuglenker aus versunkenem Auto gerettet

Fahrzeuglenker aus versunkenem Auto gerettet

UNTERWEITERSDORF. Riesenglück hatte ein Autolenker, dessen Pkw aufgrund von Straßenglätte von der Fahrbahn abgekommen war. Sein Fahrzeug hatte sich überschlagen und kam auf dem Dach ... weiterlesen »

Dabei sein, wenn die Band „Viech“ ihr neues Pop-Album entstehen lässt

Dabei sein, wenn die Band „Viech“ ihr neues Pop-Album entstehen lässt

GUTAU. Die österreichische Band Viech arbeitet an ihrem fünften Tonträger. Auf ihrer aktuellen Tour veröffentlichen die Musiker Monat für Monat neue Songs. So kann man beim Konzert ... weiterlesen »


Wir trauern