Mama mia!

Mama mia!

Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 03.09.2017 08:00 Uhr

Träume einer Mutter

Unser Großer feiert bald seinen 9. Geburtstag. Heißt, seit neun Jahren bin ich ein Muttertier, das sein gesamtes Leben nach den Bedürfnissen und Befindlichkeiten des Nachwuchses ausrichtet. Erst die Kinder, dann die Mama, und...äh ja, einen Ehemann gibt es ja auch noch.

Zeit für sich selbst, das ist dieser unbezahlbare Luxus-Zustand, den Mütter, so meine ich, am allermeisten zu schätzen wissen! Kleine Auszeiten muss Mama sich einfach nehmen, damit das Familienrad nicht unrund weiterläuft.

Um die Batterien einmal so richtig aufzuladen, wünsche ich mir aber drei Tage Urlaub mit mir allein (man wird ja wohl noch träumen dürfen). Ich würde gar nicht wegfahren und froh sein, das Haus einmal nur für mich zu haben. Mann und Kinder dürfen ohne mich verreisen (ja gut, die Koffer packe ich).

Am ersten Tag würde ich (tja, ich kann auch nicht aus meiner Haut) Arbeiten im Haushalt erledigen, die ich normalerweise gar nicht erst beginne, weil ich weiß, dass ich sie eh nicht zu Ende bringen kann. Denn: Einer schreit immer!

Am zweiten Tag, so male ich mir aus, gehe ich den ganzen Tag lang shoppen (keine Kindersachen, ich reiße mich zusammen, Ehrenwort!) und gebe richtig viel Geld für mich selbst aus.

Das Beste aber kommt zuletzt: Am dritten Tag will ich mal nach Herzenslust faul sein (ein Zustand, den sich eine Mutter eigentlich niemals erlauben kann): Ich verbringe ihn mit mindestens zwei dicken Büchern und einer 300-Gramm-Schokotafel Traube-Nuss, die ich vor niemandem verstecken oder verteidigen muss, komplett im Bett!

Hach, was wäre das schön!

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Würdevoller Lebensabend in der Familie ermöglicht

Würdevoller Lebensabend in der Familie ermöglicht

LASBERG. Für die Ehegatten Paula und Johann Leitgöb aus Lasberg ließ sich ein großer Herzenswunsch verwirklichen: Ihren gemeinsamen Lebensabend daheim verbringen zu können. Möglich ... weiterlesen »

Ein Patenkind in Afrika

Ein Patenkind in Afrika

Die SchülerInnen der FW Freistadt übernahmen vor Jahren die Patenschaft über Constance, ein mittlerweile 13jähriges Mädchen in Ghana, das auf Grund dieser Patenschaft >Privilegien< ... weiterlesen »

Vom Ansager zum Fahrer - Roßgatterer greift bei Rallye ins Steuer

Vom Ansager zum Fahrer - Roßgatterer greift bei Rallye ins Steuer

NEUMARKT. Beim 2. Waldviertel Langenlois Rallyesprint am 2. Juni greift der Mühlviertler Co-Pilot Martin Roßgatterer vom Gebetsbuch zum Lenkrad. weiterlesen »

Mit dem Fanbus zum Meisterschaftsspiel der SPG Pregarten

Mit dem Fanbus zum Meisterschaftsspiel der SPG Pregarten

PREGARTEN. Die Fans der Spielgemeinschaft Pregarten organisieren einen Fanbus zum LLO-Meisterschaftsspiel gegen Bad Schallerbach. weiterlesen »

Vizebürgermeister Christian Gratzl (SPÖ):

Vizebürgermeister Christian Gratzl (SPÖ):

FREISTADT. Auch Vizebürgermeister Christian Gratzl von der SPÖ äußert sich zur Causa Stadtmarketing und dem Ausstieg der Braucommune Freistadt, wodurch dem Marketing eine jährliche ... weiterlesen »

Qualitätszertifikat Gesunde Gemeinde für kleinen, feinen Kurort

Qualitätszertifikat "Gesunde Gemeinde" für kleinen, feinen Kurort

BAD ZELL. Das Qualitätszertifikat Gesunde Gemeinde durften Sabina Moser, Carmen Höfer und Ingrid Brandstetter für eine dreijährige, qualitätsorientierte Gesundheitsförderung ... weiterlesen »

Erfolgreiches Bäuerinnen-Jahr

Erfolgreiches Bäuerinnen-Jahr

WINDHAAG. Auf ein außerordentlich erfolgreiches Jahr blickten die Bäuerinnen im Gasthaus Wieser zurück.  weiterlesen »

WWF: Wölfe sind weder reißende Bestien noch Kuscheltiere!

WWF: "Wölfe sind weder reißende Bestien noch Kuscheltiere!"

WIEN/FREISTADT. Der WWF Österreich begrüßt die klare Haltung von EU-Umweltkommissar Karmenu Vella zum Schutzstatus des Wolfs und fordert zugleich die heimische Politik zum Handeln ... weiterlesen »


Wir trauern