Verkehrssicherheitsprogramme begeisterten 958 Kinder im Bezirk Freistadt

Verkehrssicherheitsprogramme begeisterten 958 Kinder im Bezirk Freistadt

Regina Wiesinger Regina Wiesinger, Tips Redaktion, 26.01.2018 09:21 Uhr

BEZIRK FREISTADT. Spielerisch lernen mit allen Sinnen - die Verkehrssicherheitsprogramme des ÖAMTC sorgten auch im vergangenen Jahr für viele begeisterte und staunende Gesichter.

Wie verhalte ich mich bei einer Kreuzung? Wie lange ist der Bremsweg eines Autos? Und wie komme ich sicher auf die andere Straßenseite? Mit seinen speziell entwickelten Verkehrssicherheitsprogrammen „Hallo Auto“, „Blick & Klick“ sowie „Das kleine Straßen 1x1“, nimmt sich der ÖAMTC in Kooperation mit der AUVA und dem Land Oberösterreich diesen Fragen an. „Damit wollen wir Schul- und Kindergartenkinder auf die Gefahren und Herausforderungen im Straßenverkehr vorbereiten bzw. ihnen das richtige Verhalten auf spielerischer Art und Weise erläutern“, erklärt die Leiterin der ÖAMTC-Verkehrssicherheit, Petra Riener.

Große und staunende Augen

Ein besonderes Highlight für die Kleinen ist immer wieder der Moment, wenn sie bei einem 50 km/h-fahrendem Auto selbst die Bremse betätigen dürfen. Groß ist dann die Überraschung, beim Blick auf den zurückgelegten Bremsweg: „Aber auch unser Elektroauto, die aufblasbaren Fahrzeuge oder unser Rutschauto sorgen für Staunen und große Augen“, sagt Riener.

Begeisterung sorgt für Nachhaltigkeit

Das Wissen um Verkehrsregeln und das richtige Verhalten ist im Straßenverkehr überlebenswichtig. „Es freut uns sehr, dass im vergangenen Jahr, im gesamten Bezirk Freistadt 958 Kinder an unseren Programmen teilnahmen. Die große Begeisterung der Kids sorgt für ein nachhaltiges Bewusstsein im Straßenverkehr. Dennoch ist es wichtig, tagtäglich den Kindern durch korrektes Verhalten ein Vorbild zu sein“, appelliert die Verkehrssicherheits-Expertin.

Mobilitäts-Convention für Kinder

Auch für dieses Jahr sind die Verkehrsprogramme des ÖAMTC bereits stark nachgefragt. Ein ganz besonderes Highlight in Sachen Verkehrssicherheit wird am 3. Juli dieses Jahres, im Messezentrum Wels über die Bühne gehen: „Gemeinsam mit dem Roten Kreuz und der Polizei organisierten wir eine Young Mobility Convention, einen spektakulären und interessanten Verkehrssicherheitstag für Schülerinnen und Schüler der dritte bis sechste Schulstufe“, freut sich Petra Riener auf diese Veranstaltung

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Bäckerlehre statt Bauernhof

Bäckerlehre statt Bauernhof

LASBERG. Drei Jahre lang hat Laura Eder aus Lasberg die Landwirtschaftsschule in Hagenberg besucht. Doch anstatt einer Bäuerin wird aus der jungen Frau nun eine Bäckerin. Laura zeigt vor, ... weiterlesen »

Sport wird an der NMS Königswiesen groß geschrieben

Sport wird an der NMS Königswiesen groß geschrieben

KÖNIGSWIESEN. Dass die Neue Mittelschule Königswiesen immer wieder mit sportlichen Erfolgen aufhorchen lässt, ist kein Geheimnis. Vor einem Jahr wurde der Schule auch das Sportgütesiegel ... weiterlesen »

Sieben Autolenkern ging in Freistadt ein Lichtlein auf

Sieben Autolenkern ging in Freistadt ein Lichtlein auf

FREISTADT: Sie haben es schon wieder getan: ÖAMTC und Polizei brachten in einer gemeinsamen Aktion defekte Fahrzeugscheinwerfer wieder zum Leuchten. weiterlesen »

Jungbürgerfeier für Unterweitersdorfer

Jungbürgerfeier für Unterweitersdorfer

UNTERWEITERSDORF. Zu einer Jungbürgerfeier lud die Gemeinde alle Frauen und Männer, die heuer das 18. Lebensjahr vollendet und damit Volljährig geworden sind. weiterlesen »

Gut alt werden in Neumarkt - so könnt's funktionieren

Gut alt werden in Neumarkt - so könnt's funktionieren

NEUMARKT. Die Kick-off-Veranstaltung für den Bürgerbeteiligungsprozess Gut alt werden in Neumarkt ging im Pfarrheim höchst erfolgreich und produktiv über die Bühne. Demnächst ... weiterlesen »

Von Kindesbeinen an fasziniert von der heilenden Kraft des Waldes

Von Kindesbeinen an fasziniert von der heilenden Kraft des Waldes

REICHENTHAL/SCHÖNAU. Der Faszination des Waldes ist Sabine Eilmsteiner von Kindesbeinen an erlegen. Als Wald- und Kräuterhexe beschäftigt sie sich seit Jahren mit dem Wald als spirituellem ... weiterlesen »

Konsistorialrat August Wurm verstorben

Konsistorialrat August Wurm verstorben

KÖNIGSWIESEN/GUTAU/ALTENBERG/GARSTEN/LINZ.  August Wurm, emeritierter Pfarrer und Krankenhausseelsorger, ist am 12. November 2018 im 88. Lebensjahr im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder ... weiterlesen »

Landesdelegiertentag des OÖ Zivilschutzverbandes  - Alois Pils aus Sandl ausgezeichnet

Landesdelegiertentag des OÖ Zivilschutzverbandes - Alois Pils aus Sandl ausgezeichnet

SANDL/OÖ. Beim 32. Landesdelegiertentag des OÖ Zivilschutzes wurde eine erfolgreiche Leistungsbilanz präsentiert und das Präsidium für die nächsten Jahre gewählt. ... weiterlesen »


Wir trauern