Bundes-Ehrenzeichen für Karin Stütz vom Roten Kreuz Freistadt

Bundes-Ehrenzeichen für Karin Stütz vom Roten Kreuz Freistadt

Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 06.12.2018 17:10 Uhr

FREISTADT. Hohe Auszeichnung für Karin Stütz, Ortsstellenleiterin des Roten Kreuzes Freistadt: Bundeskanzler Sebastian Kurz verlieh ihr am „Tag der Freiwilligkeit“ in Wien das Bundes-Ehrenzeichen.

Diese Auszeichnung ergeht an Personen, die durch ehrenamtliche, unentgeltliche Leistungen im Rahmen von Freiwilligen-Organisationen und Freiwilligen-Initiativen auf Gebieten, die Bundessache betreffen, Verdienste erbracht haben. Karin Stütz ist seit 25 Jahren aktiv beim Roten Kreuz tätig, war lange Jahre im Rettungsdienst und hat 2007 die Leitung der Ortsstelle Freistadt übernommen. Darüber hinaus war die Freistädterin lange Bezirks-Freiwilligenreferentin und ist seit rund 18 Jahren Bezirkskoordinatorin des Angebots der Stressverarbeitung nach belastenden Einsätzen (SVE).

„Freiwilligkeit ist unbezahlt und unbezahlbar“

Stellvertretend für alle rund 50 Geehrten sprach Stütz bei der Ehrung in Wien die Dankesworte. „Was motiviert langjährige ebenso wie junge Freiwillige, sich ohne einen Cent Lohn, oft ohne ein Dankeschön, stundenlang für die Allgemeinheit zu engagieren? Freiwiliges Engagement ist eine sinnvolle Freizeitgestaltung, wir erleben Zusammenhalt und Gemeinschaft, unser Tun ist nicht gratis, nicht käuflich, aber keinesfalls umsonst. Freiwilligkeit ist das Fundament unserer Gesellschaft, sie ist unbezahlt und unbezahlbar“, sprach sie allen aus dem Herzen.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Neumarkt eine Hochburg der Ehrenamtlichkeit

Neumarkt eine Hochburg der Ehrenamtlichkeit

NEUMARKT. Mehr als 50 Verantwortliche der Neumarkter Vereine, Feuerwehren und Bildungseinrichtung fanden sich beim diesjährigen Neujahrsempfang von Bürgermeister Christian Denkmaier in der ... weiterlesen »

Brauhaus-Wirt zu Hundeverbot: Wir stehen dazu

Brauhaus-Wirt zu Hundeverbot: "Wir stehen dazu"

FREISTADT. Zum Facebook-Shitstorm gegenüber des Braugasthofes Freistadt haben sich bei einer Pressekonferenz nun Wirt Helmut Satzinger und Braucommune-Geschäftsführer Ewald Pöschko ... weiterlesen »

Erfolg für grenzüberschreitende Krippenausstellung

Erfolg für grenzüberschreitende Krippenausstellung

FREISTADT. Die grenzüberschreitende Krippenausstellung ist ein voller Erfolg und wird daher noch bis zum 24. Februar im Schlossmuseum Freistadt gezeigt.  weiterlesen »

Zwei Millionen Euro für Arbeitnehmer erkämpft

Zwei Millionen Euro für Arbeitnehmer erkämpft

BEZIRK FREISTADT. Fast 2,1 Millionen Euro hat die Arbeiterkammer Freistadt im Vorjahr an arbeits- und sozialrechtlichen Ansprüchen und Forderungen nach Insolvenzen für ihre Mitglieder erreicht. ... weiterlesen »

Emeritierter Pfarrer Friedrich Reindl verstorben

Emeritierter Pfarrer Friedrich Reindl verstorben

RAINBACH/ALBERNDORF. Friedrich Reindl, emeritierter Pfarrer von Alberndorf, ist am 17. Jänner 2019 im 84. Lebensjahr im Klinikum Wels-Grieskirchen in Grieskirchen verstorben. Friedrich Reindl ... weiterlesen »

Stiftinger Bau aus Unterweitersdorf insolvent - 13 Arbeitnehmer betroffen

Stiftinger Bau aus Unterweitersdorf insolvent - 13 Arbeitnehmer betroffen

UNTERWEITERSDORF. Über das Vermögen der Firma Stiftinger Bau GmbH, 4210 Unterweitersdorf, Schußweg 1 wurde heute am Landesgericht Linz aufgrund eines Eigenantrages das Sanierungsverfahren ... weiterlesen »

Musikerball: Casino Royale

Musikerball: Casino Royale

LEOPOLDSCHLAG. Casino Royale heißt es beim heurigen Musikerball des Musikvereines Leopoldschlag. weiterlesen »

Betrug mit Goldmünzen

Betrug mit Goldmünzen

BEZIRK FREISTADT. Eine 39-Jährige wurde vermutlich Opfer eines Betrugs mit Goldmünzen. Die Internetplattform, über die sie bestellte, ist vermutlich illegal. weiterlesen »


Wir trauern