Mama Mia!

Mama Mia!

Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 21.04.2017 18:14 Uhr

Wie heißt das Zauberwort?

„Wenn du was Süßes möchtest, iss einen Apfel!“, „Und ja schön grüßen....mit der rechten Hand!“ oder „Warum muss ich immer alles dreimal sagen?“ Jeder kennt aus der eigenen Kindheit nervige Sätze, für die man seine Eltern damals am liebsten in das berühmte Land, wo der Pfeffer wächst, geschickt hätte. Wer hat sich selbst als Kind nicht geschworen, den eigenen Nachwuchs später mal auf keinen Fall mit typischen Floskeln wie „Bis zum Heiraten ist es wieder gut“ zu behelligen? Naja...und dann bekommt man selber Kinder. Wie schnell gute Vorsätze da über Bord geworfen werden! Den Klassiker „Ich zähle jetzt bis drei!“ – das „zwei-hei-ei-ei!“ wird hinausgezögert, bis sich das Kind auch wirklich anschickt, den mütterlichen Anweisungen Folge zu leisten – packe ich sicher jeden Tag einmal aus, und auch andere Sprüche wie „Weil ich es sage!“ und „Hast du dich auch bedankt?“ kommen mir öfter, als mir manchmal lieb ist, über die Lippen. Asche auf mein Haupt! Aber wie es im Elternleben so ist, die Söhne und Töchter halten einem eh ungeniert den Spiegel vor. Unser Ältester maßregelte vor kurzem den Jüngeren, als diesem eine Stück Brot runterfiel und er es einfach achtlos liegen ließ, mit: „Heb das sofort wieder auf! Es gibt arme Kinder auf der Welt, die haben überhaupt gar nichts zum Essen!“ Der Zweijährige kommentierte die kolossale Unordnung im Zimmer seines Bruders mit: „Was ist denn das für ein Saustall?“ Und der Sechsjährige konterte auf meine Frage: „Wie heißt das Zauberwort?“ mit „Abrakadabra!“

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Würdevoller Lebensabend in der Familie ermöglicht

Würdevoller Lebensabend in der Familie ermöglicht

LASBERG. Für die Ehegatten Paula und Johann Leitgöb aus Lasberg ließ sich ein großer Herzenswunsch verwirklichen: Ihren gemeinsamen Lebensabend daheim verbringen zu können. Möglich ... weiterlesen »

Ein Patenkind in Afrika

Ein Patenkind in Afrika

Die SchülerInnen der FW Freistadt übernahmen vor Jahren die Patenschaft über Constance, ein mittlerweile 13jähriges Mädchen in Ghana, das auf Grund dieser Patenschaft >Privilegien< ... weiterlesen »

Vom Ansager zum Fahrer - Roßgatterer greift bei Rallye ins Steuer

Vom Ansager zum Fahrer - Roßgatterer greift bei Rallye ins Steuer

NEUMARKT. Beim 2. Waldviertel Langenlois Rallyesprint am 2. Juni greift der Mühlviertler Co-Pilot Martin Roßgatterer vom Gebetsbuch zum Lenkrad. weiterlesen »

Mit dem Fanbus zum Meisterschaftsspiel der SPG Pregarten

Mit dem Fanbus zum Meisterschaftsspiel der SPG Pregarten

PREGARTEN. Die Fans der Spielgemeinschaft Pregarten organisieren einen Fanbus zum LLO-Meisterschaftsspiel gegen Bad Schallerbach. weiterlesen »

Vizebürgermeister Christian Gratzl (SPÖ):

Vizebürgermeister Christian Gratzl (SPÖ):

FREISTADT. Auch Vizebürgermeister Christian Gratzl von der SPÖ äußert sich zur Causa Stadtmarketing und dem Ausstieg der Braucommune Freistadt, wodurch dem Marketing eine jährliche ... weiterlesen »

Qualitätszertifikat Gesunde Gemeinde für kleinen, feinen Kurort

Qualitätszertifikat "Gesunde Gemeinde" für kleinen, feinen Kurort

BAD ZELL. Das Qualitätszertifikat Gesunde Gemeinde durften Sabina Moser, Carmen Höfer und Ingrid Brandstetter für eine dreijährige, qualitätsorientierte Gesundheitsförderung ... weiterlesen »

Erfolgreiches Bäuerinnen-Jahr

Erfolgreiches Bäuerinnen-Jahr

WINDHAAG. Auf ein außerordentlich erfolgreiches Jahr blickten die Bäuerinnen im Gasthaus Wieser zurück.  weiterlesen »

WWF: Wölfe sind weder reißende Bestien noch Kuscheltiere!

WWF: "Wölfe sind weder reißende Bestien noch Kuscheltiere!"

WIEN/FREISTADT. Der WWF Österreich begrüßt die klare Haltung von EU-Umweltkommissar Karmenu Vella zum Schutzstatus des Wolfs und fordert zugleich die heimische Politik zum Handeln ... weiterlesen »


Wir trauern