Mama Mia!

Mama Mia!

Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 21.04.2017 18:14 Uhr

Wie heißt das Zauberwort?

„Wenn du was Süßes möchtest, iss einen Apfel!“, „Und ja schön grüßen....mit der rechten Hand!“ oder „Warum muss ich immer alles dreimal sagen?“ Jeder kennt aus der eigenen Kindheit nervige Sätze, für die man seine Eltern damals am liebsten in das berühmte Land, wo der Pfeffer wächst, geschickt hätte. Wer hat sich selbst als Kind nicht geschworen, den eigenen Nachwuchs später mal auf keinen Fall mit typischen Floskeln wie „Bis zum Heiraten ist es wieder gut“ zu behelligen? Naja...und dann bekommt man selber Kinder. Wie schnell gute Vorsätze da über Bord geworfen werden! Den Klassiker „Ich zähle jetzt bis drei!“ – das „zwei-hei-ei-ei!“ wird hinausgezögert, bis sich das Kind auch wirklich anschickt, den mütterlichen Anweisungen Folge zu leisten – packe ich sicher jeden Tag einmal aus, und auch andere Sprüche wie „Weil ich es sage!“ und „Hast du dich auch bedankt?“ kommen mir öfter, als mir manchmal lieb ist, über die Lippen. Asche auf mein Haupt! Aber wie es im Elternleben so ist, die Söhne und Töchter halten einem eh ungeniert den Spiegel vor. Unser Ältester maßregelte vor kurzem den Jüngeren, als diesem eine Stück Brot runterfiel und er es einfach achtlos liegen ließ, mit: „Heb das sofort wieder auf! Es gibt arme Kinder auf der Welt, die haben überhaupt gar nichts zum Essen!“ Der Zweijährige kommentierte die kolossale Unordnung im Zimmer seines Bruders mit: „Was ist denn das für ein Saustall?“ Und der Sechsjährige konterte auf meine Frage: „Wie heißt das Zauberwort?“ mit „Abrakadabra!“

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Stiftinger Bau aus Unterweitersdorf insolvent - 13 Arbeitnehmer betroffen

Stiftinger Bau aus Unterweitersdorf insolvent - 13 Arbeitnehmer betroffen

UNTERWEITERSDORF. Über das Vermögen der Firma Stiftinger Bau GmbH, 4210 Unterweitersdorf, Schußweg 1 wurde heute am Landesgericht Linz aufgrund eines Eigenantrages das Sanierungsverfahren ... weiterlesen »

Musikerball: Casino Royale

Musikerball: Casino Royale

LEOPOLDSCHLAG. Casino Royale heißt es beim heurigen Musikerball des Musikvereines Leopoldschlag. weiterlesen »

Betrug mit Goldmünzen

Betrug mit Goldmünzen

BEZIRK FREISTADT. Eine 39-Jährige wurde vermutlich Opfer eines Betrugs mit Goldmünzen. Die Internetplattform, über die sie bestellte, ist vermutlich illegal. weiterlesen »

Sexualstraftäter ausgeforscht

Sexualstraftäter ausgeforscht

FREISTADT. Nach umfangreichen Ermittlungen konnten Beamten der Polizeiinspektion Freistadt einen 22-jährigen türkischen Staatsangehörigen aus Freistadt als Sexualstraftäter ausforschen. ... weiterlesen »

Unbekannter versetzte Mofalenker Faustschlag

Unbekannter versetzte Mofalenker Faustschlag

PREGARTEN. Eine Auseinandersetzung zwischen einem Autofahrer und einem 15-jährigen Mopedfahrer endete mit einem geschwollenen Gesicht seitens des 15-Jährigen. weiterlesen »

Musikalische Reise durch Russland

Musikalische Reise durch Russland

FREISTADT. Der Russian Gentlemen Club ist am Freitag, 25. Jänner im Salzhof zu Gast. Russkaja-Frontmann Georgij Makazaria versammelt mit dem RGC ein Best-of der russischen Musiker Wiens um sich. weiterlesen »

Freude über großzügige Spende für den Sozialmedizinischen Betreuungsring

Freude über großzügige Spende für den Sozialmedizinischen Betreuungsring

BEZIRK FREISTADT. Mit großer Freude präsentierten SMB-Obmann Stellvertreter Hubert Koller und Obmann Stefan Weißenböck das Ergebnis der Spendenaktion im vergangenen Jahr und bedankten ... weiterlesen »

Heinrich-Gleißner-Preis 2018 geht an Therese Eisenmann

Heinrich-Gleißner-Preis 2018 geht an Therese Eisenmann

NEUMARKT. Der mit 5.000 Euro dotierte Heinrich-Gleißner-Preis wurde im Rahmen einer Feierstunde an die oberösterreichische Künstlerin Therese Eisenmann aus Neumarkt im Mühlkreis ... weiterlesen »


Wir trauern