Wieder Geburtenplus im LKH Freistadt – 515 Entbindungen in der neuen Geburtenstation

Wieder Geburtenplus im LKH Freistadt – 515 Entbindungen in der neuen Geburtenstation

Regina Wiesinger Regina Wiesinger, Tips Redaktion, 04.01.2018 13:50 Uhr

FREISTADT. Mit 516 Babys, die 2017 ihren ersten Schrei in der Geburtshilfeabteilung des LKH Freistadt taten, zieht das pital eine äußerst positive Bilanz. Das Geburtshilfeteam rund um Leiter Peter Neuner darf sich über ein Geburtenplus von 5,74 Prozent im Vergleich zum Vorjahr freuen (488 Babys).

Zahlenmäßig wurden im Vorjahr die Mädchen von den Buben überrundet. Insgesamt waren e 236 Mädchen und 280 Buben – davon einmal Zwillinge – die an der Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am LKH Freistadt zur Welt kamen. Der geburtenstärkste Monat war der August mit 50 Geburten. Am 17. August 2017 kamen mit fünf Kindern die meisten Babys zur Welt. Der Wonneproppen mit dem stolzesten Geburtsgewicht wog im Vorjahr 4.770 Gramm. Die Hitliste bei den Buben führten die Namen Tobias, Florian und Paul an. Besonders beliebt bei den Mädchen waren Marie, gefolgt von Sophie, Amelie und Hanna.

Natürliche, intime Geburt

„Viele Frauen äußern heute ganz klar den Wunsch nach einer weitestgehend natürlichen Entbindung in einer intimen und vertrauensvollen Umgebung“, sagt Hebamme Barbara Röblreiter. Erlaubt es der Schwangerschafts- und Geburtsverlauf, so steht im LKH Freistadt daher eine hebammenorientierte Geburt im Vordergrund, die weitgehend auf dem Grundsatz basiert, Frauen in ihrer Fähigkeit zu einer selbstbestimmten Geburt zu bestärken. „Natürlich stehen im Falle von Risikogeburten oder beim Auftreten unvorhersehbarer Komplikationen jederzeit modernste technische Einrichtungen sowie ein erfahrenes Ärzte-Team zur Verfügung“, betont Neuner, „es ist diese Kombination aus intimer Begleitung und medizinisch kompetenter Sicherheit, die das so wichtige Vertrauen erzeugt, das es bei einer Entbindung braucht.“

Der Körper einer Mutter ist anders

Eine umsichtige Begleitung von Schwangeren endet für die Expert/-innen des LKH Freistadt allerdings nicht mit der Entbindung des lange erwarteten Nachwuchses. Denn auch nach der Geburt sind die frisch gebackenen Mütter vielen Veränderungen unterworfen. Die Schwangerschaft sowie die damit einhergehenden hormonellen Veränderungen und die zusätzliche Belastung durch den „Babybauch“ führten häufig zur Überdehnung der Bauch- und zur Überbeanspruchung der Beckenbodenmuskulatur. Wird dagegen nichts unternommen, können Spätschäden wie Senkung der inneren Organe, unfreiwilliger Harn- und Stuhlgang, Rückenschmerzen und Sexualprobleme die Folge sein.

Rückbildungsgymnastik wird angeboten

„Für Mütter, die am LKH Freistadt entbunden haben, besteht daher die Möglichkeit an einer ambulanten Rückbildungsgruppe (ab der sechsten Woche nach der Geburt) teilzunehmen“, erklärt Maria Horner, leitende Physiotherapeutin am LKH Freistadt, „die Mütter nehmen dieses Angebot sehr zahlreich an und können so durch die von uns gegebenen Informationen und Anleitungen ihren Körper wieder rasch in einen guten Trainingszustand bringen.“ Zur Teilnahme erfolgt eine Zuweisung für die Physiotherapie von der gynäkologischen Abteilung des Landes-Krankenhauses Freistadt. Eine Anmeldung in der Physiotherapie ist erforderlich.  

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Neues Team für Tourismus, Freizeit und Kultur

Neues Team für Tourismus, Freizeit und Kultur

KEFERMARKT. Der Vorstand des Vereins für Tourismus, Freizeit und Kultur hat sich neu konstituiert und sich für die laufende Funktionsperiode große Ziele gesetzt. weiterlesen »

Auf Bankett geraten: Auto überschlug sich

Auf Bankett geraten: Auto überschlug sich

BEZIRK FREISTADT. Mit einem Verletzten endete ein Fahrzeug-Überschlag in Unterschwandt.  weiterlesen »

SCHOPPEN soviel ihr wollt

SCHOPPEN soviel ihr wollt

An diesem Wochenende könnt ihr SCHOPPEN soviel ihr wollt. Die FF Liebenau und der Musikverein Liebenau laden dazu herzlich ein.   weiterlesen »

KFB-Dekanatsleitung wiedergewählt

KFB-Dekanatsleitung wiedergewählt

SCHÖNAU. Die Dekanatskonferenz der Katholischen Frauenbewegung des Dekanates Unterweißenbach fand im Pfarrheim Schönau statt. Auf dem Programm stand unter anderem die Wahl der Dekanatsleitung ... weiterlesen »

Kleine Sprayer aus der Musikmittelschule

Kleine Sprayer aus der Musikmittelschule

FREISTADT. Um die mit Schmierereien verunstaltete Wand beim Autoabstellplatz wieder ansehnlich zu machen, betätigten sich die Schüler der 4a und 4b Regelklassen der UNESCO Musik NMS als ... weiterlesen »

Fröhlicher Frauen-Filmabend mit viel Hintergrund im Kino Freistadt

Fröhlicher Frauen-Filmabend mit viel Hintergrund im Kino Freistadt

FREISTADT. Mit der göttlichen Ordnung befassten sich die Freistädter SPÖ-Bezirksfrauen im Rahmen eines Filmabends im Kino Freistadt. Vorsitzende Susanne Füxl und ihre Stellvertreterin ... weiterlesen »

Entspannt in den Urlaub: Jetzt mit Vorbereitungen starten

Entspannt in den Urlaub: Jetzt mit Vorbereitungen starten

FREISTADT. In wenigen Wochen starten in Oberösterreich die Sommerferien. Und damit beginnt die Urlaubszeit. Auch heuer werden viele mit dem Auto verreisen. Christian Pirngruber vom ÖAMTC ... weiterlesen »

Ein Stück des Weges mit VKB-Generaldirektor Christoph Wurm führte auch durch Freistadt

Ein Stück des Weges mit VKB-Generaldirektor Christoph Wurm führte auch durch Freistadt

FREISTADT. Das 145-Jahr-Jubiläum und seinen runden Geburtstag nimmt VKB-Generaldirektor Christoph Wurm zum Anlass, eine besondere Tour durch Oberösterreich zu starten. Persönlichkeiten ... weiterlesen »


Wir trauern