Rallyeclub Mühlviertel zog positive Jännerrallye-Bilanz, aber Veränderungen im Vorstand

Rallyeclub Mühlviertel zog positive Jännerrallye-Bilanz, aber Veränderungen im Vorstand

Regina Wiesinger Regina Wiesinger, Tips Redaktion, 01.02.2018 09:57 Uhr

BEZIRK FREISTADT. Knapp vier Wochen sind seit der Austragung der 33. Int. LIETZ SPORT Jännerrallye 2018 vergangen. Der Rallyeclub Mühlviertel nützte diese Zeit, um die Rallye auf den wirtschaftlichen Prüfstand zu stellen und konnte nach Einrechnung aller bisher vorliegenden Forderungen und fixen Ausgaben einen vorsichtig positiven Abschluss der heurigen Veranstaltung bekannt geben.

Diese Aspekte wurden den knapp 400 Mitgliedern des Rallyeclub Mühlviertel bei einem Klubabend übermittelt. Bestätigt wurde diese Bilanz auch aus den persönlichen Wahrnehmungen der Medien, der Aktiven und der Teams, der eigenen Funktionärsmannschaft sowie der zahlreichen Fans entlang der Sonderprüfungen und in der Messehalle in Freistadt.

Mitverantwortlich für diese erfreuliche Bilanz waren die geschätzten 80.000 Zuschauer, die mit dem Kauf des Rallyepasses und der Tagestickets unbedingt notwendige Einnahmen brachten, dazu die Unterstützung durch Sponsoren wie LIETZ SPORT, Sportland Oberösterreich, ÖAMTC, WKO Freistadt, Kreindl Entsorgungsservice, Weglehner Handy Shop und zahlreicher kleinerer Förderer sowie natürlich auch die Rallyegemeinden.

Zusammenarbeit der Motorsportclubs

Sehr wesentlich zum Erfolg beigetragen hat auch das Zusammenführen der Motorsportclubs Rallyeclub Perg, AMVC St. Georgen am Walde, ETC-Treffling, MSC-Strich, MSC Schenkenfelden, MSC Kefermarkt, MSC Kronast und Radlclub Grünbach. Sie waren im Streckenaufbau, als Ordner und Helfer, sowie beim Hallenaufbau unentgeltlich tätig. Damit konnte ein sonst unaufbringbarer finanzieller Mehraufwand vermieden werden. Sehr stark war auch das Eigenengagement des Veranstalterteams, das selbst tatkräftig mitgearbeitet hat.

Neues Veranstalterteam aufgestellt

Diese Dauerbelastung hat auch den bisherigen Obmann des RC Mühlviertel Robert Zitta getroffen, der in Linz eine große Kfz-Werkstätte zu führen hat. Er musste nach der Rallye deshalb aus beruflichen und organisatorischen Gründen seine Funktion zur Verfügung stellen, wird aber als sehr aktives Mitglied dem RC Mühlviertel weiterhin gerne zur Verfügung stehen. 

Neuer Obmann wurde nunmehr der bisherige Stellvertreter Mario Klepatsch (Grünbach), sein Obmann-Stellvertreter Christian Birklbauer (Linz), Kassier Gerhard Haider (Gallneukirchen), Benjamin Puchner aus Linz ist Schriftführer und Helmut Kocmann aus Linz Schriftführer-Stv. Die Rechnungsprüfung erfolgt durch die Eco Care.

Rallye 2019 in den Startlöchern

Dieses angeführte Team hat auch ab sofort die Arbeit aufgenommen, um für eine neuerliche erfolgreiche Austragung der Jännerrallye 2019 bemüht zu sein.

Dazu Mario Klepatsch und Christian Birklbauer: „ Als wir mit der Neuaustragung der Jännerrallye 2018 begonnen haben, waren wir uns noch nicht im Klaren, auf was wir uns überhaupt einlassen. Aber wir haben den Sprung vom aktiven Rallyefahrer in eine Rallyeorganisation geschafft. Darauf können wir gemeinsam als Team recht stolz sein. Wir konnten in unserem ersten Jahr viele Erfahrungen sammeln, die wir zukünftig auch in die Organisation einbringen werden. Da sind natürlich auch Fehlerquellen gemeint, die automatisch bei einer erstmaligen Organisationsarbeit in der Praxis aufgetaucht sind. Mit Hilfe unserer ganzen Mannschaft sind wir aber für 2019 äußerst optimistisch.“

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Stiftinger Bau aus Unterweitersdorf insolvent - 13 Arbeitnehmer betroffen

Stiftinger Bau aus Unterweitersdorf insolvent - 13 Arbeitnehmer betroffen

UNTERWEITERSDORF. Über das Vermögen der Firma Stiftinger Bau GmbH, 4210 Unterweitersdorf, Schußweg 1 wurde heute am Landesgericht Linz aufgrund eines Eigenantrages das Sanierungsverfahren ... weiterlesen »

Musikerball: Casino Royale

Musikerball: Casino Royale

LEOPOLDSCHLAG. Casino Royale heißt es beim heurigen Musikerball des Musikvereines Leopoldschlag. weiterlesen »

Betrug mit Goldmünzen

Betrug mit Goldmünzen

BEZIRK FREISTADT. Eine 39-Jährige wurde vermutlich Opfer eines Betrugs mit Goldmünzen. Die Internetplattform, über die sie bestellte, ist vermutlich illegal. weiterlesen »

Sexualstraftäter ausgeforscht

Sexualstraftäter ausgeforscht

FREISTADT. Nach umfangreichen Ermittlungen konnten Beamten der Polizeiinspektion Freistadt einen 22-jährigen türkischen Staatsangehörigen aus Freistadt als Sexualstraftäter ausforschen. ... weiterlesen »

Unbekannter versetzte Mofalenker Faustschlag

Unbekannter versetzte Mofalenker Faustschlag

PREGARTEN. Eine Auseinandersetzung zwischen einem Autofahrer und einem 15-jährigen Mopedfahrer endete mit einem geschwollenen Gesicht seitens des 15-Jährigen. weiterlesen »

Musikalische Reise durch Russland

Musikalische Reise durch Russland

FREISTADT. Der Russian Gentlemen Club ist am Freitag, 25. Jänner im Salzhof zu Gast. Russkaja-Frontmann Georgij Makazaria versammelt mit dem RGC ein Best-of der russischen Musiker Wiens um sich. weiterlesen »

Freude über großzügige Spende für den Sozialmedizinischen Betreuungsring

Freude über großzügige Spende für den Sozialmedizinischen Betreuungsring

BEZIRK FREISTADT. Mit großer Freude präsentierten SMB-Obmann Stellvertreter Hubert Koller und Obmann Stefan Weißenböck das Ergebnis der Spendenaktion im vergangenen Jahr und bedankten ... weiterlesen »

Heinrich-Gleißner-Preis 2018 geht an Therese Eisenmann

Heinrich-Gleißner-Preis 2018 geht an Therese Eisenmann

NEUMARKT. Der mit 5.000 Euro dotierte Heinrich-Gleißner-Preis wurde im Rahmen einer Feierstunde an die oberösterreichische Künstlerin Therese Eisenmann aus Neumarkt im Mühlkreis ... weiterlesen »


Wir trauern