Mehrarbeit: Nationalratsabgeordnete warnen vor zu vielen Überstunden in Betrieben

Regina Wiesinger Regina Wiesinger, Tips Redaktion, 07.08.2012 08:00 Uhr

BEZIRK FREISTADT. Die österreichischen Beschäftigten leisten Millionen Überstunden pro Jahr. Ein Teil dieser Überstunden wird von den Arbeitgebern nicht bezahlt. Mit diesen Fakten konfrontieren Nationalratsabgeordnete rund um Walter Schopf den Bundesminister für Arbeit und Soziales.

Laut Arbeitsklimaindex der Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich arbeitet fast ein Drittel der Arbeitnehmer mehr Stunden als vertraglich vereinbart. „Allein im dritten Quartal des Vorjahres haben die Arbeitnehmer laut Eurostat 5,5 Millionen Überstunden oder Mehrarbeitsstunden geleistet. Ein Teil davon wird gar nicht, nur teilweise oder in Form von verordneter Freizeit abgegolten“, sagt Nationalratsabgeordneter Walter Schopf. Bei Frauen ist der Anteil an nicht bezahlten Überstunden beziehungsweise Mehrarbeit bei Teilzeit sogar noch höher als bei Männern. Vor überlangen Arbeitszeiten warnt auch der Arbeitsgesundheitsmonitor der AK: Wer häufig Überstunden macht, leidet stärker unter körperlichen Beschwerden, aber auch Psyche und Wohlbefinden leiden darunter. „Arbeit darf die Gesundheit nicht gefährden. Der Trend zur Überlastung im Job muss schnell gestoppt werden“, sagt Schopf. Gemeinsam mit anderen Abgeordneten fordert er den Bundesminister auf, aktiv zu werden: „Arbeitszeitaufzeichnungen in den Betrieben müssen verstärkt kontrolliert werden und es muss Sanktionen geben für Betriebe, die Überstunden oder Mehrarbeit weder bezahlen noch durch Zeitausgleich abgelten.“

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Selfie schießen und Goodiebag abholen

Selfie schießen und Goodiebag abholen

TRAGWEIN. Am 4./5. Oktober erscheint in der Tips-Ausgabe Freistadt eine Ortsreportage über Tragwein. Bewohner und Besucher sind aufgerufen, ein Selfie aus dem Ort zu schicken. weiterlesen »

Vom Energiefresser zur Plusenergieschule: Rainbach in Feierlaune

Vom Energiefresser zur Plusenergieschule: Rainbach in Feierlaune

RAINBACH. Von der Schule in der es immer so kalt war zur ersten Plusenergieschule Oberösterreichs: Mit einem großen Fest feierte Rainbach die Eröffnung der generalsanierten Volksschule und Neuen Mittelschule, ... weiterlesen »

Übung: Großbrand in Oberndorf

Übung: Großbrand in Oberndorf

SCHÖNAU. Brand Landwirtschaftliches Objekt war die Übungsannahme bei der großen Alarmstufe 3-Übung in Oberndorf. Übungsobjekt war das Anwesen der Familie Mayrhofer in Oberndorf 1, welches im Jahr ... weiterlesen »

Bierfest-Erlös ging an die Wohngruppe der Diakonie

Bierfest-Erlös ging an die Wohngruppe der Diakonie

PREGARTEN. Rund 1000 Besucher beim Bierfest in Pregarten – das freut die ÖVP-Ortsbünde als gemeinsame Veranstalter. Dieser große Erfolg machte auch heuer wieder eine Spende für den guten Zweck möglich: ... weiterlesen »

SPÖ-Lindner: Kinderarmut abschaffen

SPÖ-Lindner: "Kinderarmut abschaffen"

BEZIRK FREISTADT. Laut einer EU-Erhebung 2016 sind in Österreich 356.000 Kinder und Jugendliche Armutsgefährdet. Besonders Kinder in Ein-Eltern-Haushalten sind mit 67% besonders von Armut betroffen: ... weiterlesen »

Langjähriger Gast geehrt

Langjähriger Gast geehrt

UNTERWEISSENBACH. Bürgermeister Johannes Hinterreiter-Kern bedankte sich bei Tanja Höbermann, die seit 25 Jahren in Unterweißenbach urlaubt. weiterlesen »

Action und spektakuläre Drifts

Action und spektakuläre Drifts

FREISTADT. Nach einjähriger Pause holte der Freistädter Jürgen Pilz seinen Mazda 323 GT-R aus der Garage, um seinen Rallye-Boliden bei der vierten Auflage der Austrian Rallye Legends etwas Auslauf ... weiterlesen »

Kunsthandwerksmarkt Mühlviertel: Begegnungen am Grünen Band

Kunsthandwerksmarkt Mühlviertel: Begegnungen am Grünen Band

WINDHAAG. Mehr als 4000 Besucher haben sich beim Kunsthandwerksmarkt Mühlviertel - Südböhmen sichtlich wohlgefühlt. Das vielfältige qualitätsvolle Angebot konnte überzeugen und in der besonderen ... weiterlesen »


Wir trauern