Postbesuch: BR Lindner informiert sich über Arbeitsbedingungen

Postbesuch: BR Lindner informiert sich über Arbeitsbedingungen

Regina Wiesinger Regina Wiesinger, Tips Redaktion, 30.06.2017 11:06 Uhr

FREISTADT. Bezirksvorsitzender Bundesrat Michael Lindner besuchte kürzlich zusammen mit Betriebsrat Siegfried Preßlmayr das Verteilerzentrum der Post in Freistadt. Insgesamt 38 Bedienstete sorgen dort mit viel Herz, Engagement aber auch großem Tempo für die reibungslose Belieferung der Kunden im ganzen Bezirk. 

Von hier aus werden 27 Zustellrayone beliefert. Täglich gehen mindestens 700 Pakete und etwa 20.000 adressierte Sendungen hinaus, Tendenz steigend. Werbesendungen sind nicht eingerechnet.

Privatisierung, Umstrukturierungen und die vermehrte Konkurrenz durch private Anbieter hinterlassen auch in dieser Branche ihre Spuren. Die Bediensteten sind mit ständig steigendem Arbeitsdruck konfrontiert und die Zustellung am Samstag ist mittlerweile eine Selbstverständlichkeit geworden.

Lindner konnte sich in vielen spannenden Gesprächen vom großen Einsatz aller hier Beschäftigten überzeugen. Abschließend meint der SP-Bundesrat: „Mein Dank gilt allen Mitarbeitern für die gute Arbeit, die hier das ganze Jahr über geleistet wird. Trotzdem dürfen die Bediensteten nicht mehr länger die Leidtragenden einer fragwürdigen und von gierigen Aktionären geprägten Entwicklung sein. Einer weiteren Privatisierung der Post muss daher unbedingt Einhalt geboten werden! Außerdem gehört die Brief- und Paketzustellung zu den Grundversorgungsrechten und darf nicht durch ebendiese Entwicklungen gefährdet werden!“ Betriebsrat Siegfried Preßlmayr ergänzt: „Als Schutz vor Lohndumping fordert die Postgewerkschaft schon länger einen Branchenkollektivvertrag. Dadurch wären auch die Angestellten privater Anbieter besser geschützt. Leider wird dieser von Vertretern der Wirtschaft erfolgreich verhindert und das Ergebnis sind schlechte Bezahlung und unwürdige Arbeitsbedingungen in dieser Branche“.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Ehemaliger Technosert-Betriebsrat packt aus

Ehemaliger Technosert-Betriebsrat packt aus

WARTBERG. Ebenfalls bestätigen kann ein ehemaliger Mitarbeiter der Firma technosert die Vorwürfe gegen die Firmenleitung. Er selbst war rund eineinhalb Jahre lang in der Firma beschäftigt und wurde ... weiterlesen »

Auf schneeglatter Fahrbahn über Böschung geschleudert: PKW landete in Bach

Auf schneeglatter Fahrbahn über Böschung geschleudert: PKW landete in Bach

BEZIRK FREISTADT. Zu schnell dürfte ein 54-jähriger Linzer am 17. Februar gegen 19.30 Uhr auf der Gutauer Landesstraße in Neustadt auf der schneeglatten Fahrbahn unterwegs gewesen sein - er geriet mit ... weiterlesen »

Fotowettbewerb: Kamera schnappen, originelles Bild machen und gewinnen!

Fotowettbewerb: Kamera schnappen, originelles Bild machen und gewinnen!

NEUMARKT. Eine Fotokamera oder ein Smartphone, eine gute Idee und Kreativität – das ist alles, was es braucht, um beim Fotowettbewerb Snap it! des Neumarkter Kulturausschusses mitmachen zu können. ... weiterlesen »

Fastenkur kann Rheuma lindern

Fastenkur kann Rheuma lindern

FREISTADT. Rheuma ist eine schmerzhafte Erkrankung, bei welcher der Körper mittels heftiger Entzündungen eigenes Gewebe angreift. Zeitweiliges Fasten kann die oft jahrelang anhaltenden Beschwerden lindern, ... weiterlesen »

Mühlviertler Alm Senioren turnen sich vorm Fernseher fit

Mühlviertler Alm Senioren turnen sich vorm Fernseher fit

MÜHLVIERTLER ALM. 30 Senioren auf der Mühlviertler Alm sind seit kurzer Zeit eifrige Fit Daheim-Turner. Die Damen und Herren 65+ nehmen dabei an einem Forschungprojekt teil und testen das auf Physiotherapie ... weiterlesen »

Hospizbewegung: würdig leben bis zuletzt

Hospizbewegung: würdig leben bis zuletzt

FREISTADT/LASBERG. Ein Informationsabend über die Arbeit der Hospizbewegung Freistadt findet am Dienstag, 27. Februar, um 20 Uhr im Gasthaus Ott in Lasberg statt. weiterlesen »

Bio-Bauern aus dem Mühlviertel starten motiviert ins neue Jahr

Bio-Bauern aus dem Mühlviertel starten motiviert ins neue Jahr

MÜHLVIERTEL. Auch Bio-Landwirte aus dem Bezirk Freistadt liefern ihre Produkte an die farmgoodies in Niederwaldkirchen (Bezirk Rohrbach), wo Ölsaaten zu Bio-Speiseölen verarbeitet werden. Zur jährlichen ... weiterlesen »

UPDATE: Skandal um Firma technosert - immer mehr ehemalige Mitarbeiter melden sich

UPDATE: Skandal um Firma technosert - immer mehr ehemalige Mitarbeiter melden sich

WARTBERG. Die Bestätigungen um die Missstände in der Elektronikfirma technosert in Wartberg häufen sich. Viele ehemalige Mitarbeiter melden sich anonym per Kommentar zu unserem Tips-Artikel oder per ... weiterlesen »


Wir trauern