Viel Gelegenheit zum Gespräch beim Wandern am Johannesweg mit LR Hiegelsberger

Regina Wiesinger Regina Wiesinger, Tips Redaktion, 17.07.2017 12:14 Uhr

MÜHLVIERTLER ALM. Heuer wurde bereits zum dritten Mal die jeweils am 14. Juli stattfindende Wanderung am Johannesweg mit Landesrat Max Hiegelsberger und Bauernbunddirektorin Maria Sauer durchgeführt.

Organisiert von den Bauernbundortsgruppen Schönau und Bad Zell führte die Wanderstrecke die rund 100 Teilnehmer von der Johanneswegkapelle in Pierbach nach Oberndorf in Schönau. Labstationen gab es bei den auf der Strecke liegenden landwirtschaftlichen Betrieben Maria und Reinhold Naderer in Kaining und Alfred Panholzer in Amberg. Beide Betriebe werden im Nebenerwerb mit Mutterkuhhaltung geführt.

Initiator wandert mit

Bei der Mittagsrast auf der Stoaninger Alm erläuterte der Initiator des Johannesweges Dr. Johannes Neuhofer seine Beweggründe zur Gründung dieses Wanderweges. Der Johannesweg mit einer Länge von 84 Kilometern wurde bewusst in dieser noch sehr unberührten Natur des Mühlviertels angelegt. Mit zwölf Lebensregeln und Weisheiten, auf die entlang der Strecke hingewiesen wird, sollen Grundprobleme des Alltages besser bewältigt werden können, die häufig auch Ursachen für Krankheiten sind.Der Johannesweg besteht nunmehr seit fünf Jahren und zählt immer mehr Besucher, so gab es letztes Jahr über 13.000 Nächtigungen. „Wir leben in einer Zeit der Raserei, in der die Angst die Seele auffrisst“, so Dr. Johannes Neuhofer, „der Johannesweg steht für die Balance zwischen Innen- und Außenleben!“

Gespräche führen

Bei dieser Wanderung gab es ausreichend Zeit mit LR Max Hiegelsberger ins Gespräch zu kommen. LR Hiegelsberger wies auf die Bedeutung der Ausbildung unserer bäuerlichen Jugend hin. Mit der Eröffnung der neuen Landwirtschaftsschule in Hagenberg im heurigen Herbst, sowie der neuen Agrarischen Fachhochschule in Oberösterreich wird dem Rechnung getragen. Ein aktuelles Thema in der Landwirtschaft ist die derzeitige Dürre. Die diesbezügliche Erweiterung der Elementarversicherung im Jahr 2015 ist den betroffenen Betrieben eine große Hilfe. Bauernbund-Bezirksobmann BBKO Josef Mühlbachler wies darauf hin, dass in der neuen GAP-Periode die Bergbauernförderung für tierhaltende Betriebe ein wesentlicher Bestandteil sein muss. Diskutiert wurde auch der Naturschutz, wo es durch Biber, Wolf und Fischotter zu Interessenskonflikten mit der Landwirtschaft kommt. LR Max Hiegelsberger appellierte: „Wenn die Gemeinschaft funktioniert, dann gelingt vieles“. Diese Gemeinschaft war bei dieser Johanneswegwanderung spürbar.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






An'gschnitten ist's: 200-Kilo-Torte zum Jubiläum

An'gschnitten ist's: 200-Kilo-Torte zum Jubiläum

FREISTADT. Aus unglaublichen 1410 Eiern, 26 Kilo Butter, 19,2 Kilo Haselnüssen, 31,2 Kilo Zucker, vier Kilo Mehl und 7,5 Kilo Schokolade hat die Konditorfamilie Lubinger für ihr 50-Jahr-Jubiläum eine ... weiterlesen »

Grenzen überwinden - Projekte gemeinsam entwickeln

Grenzen überwinden - Projekte gemeinsam entwickeln

MÜHLVIERTEL. Grenzüberschreitende Zusammenarbeit zahlt sich aus. Seit 2014 wurden mit Projektpartnern aus Bayern und Tschechien bereits eine Vielzahl von Projekten für das Mühlviertel beschlossen. ... weiterlesen »

SP-Lindner: „Unser Bezirk ist bereit für die Aktion 20.000“

SP-Lindner: „Unser Bezirk ist bereit für die Aktion 20.000“

BEZIRK FREISTADT. Die Aktion 20.000 ist eine Initiative von Sozialminister Alois Stöger. 20.000 Menschen über 50, die ohne Job dastehen, sollen damit wieder ins Berufsleben eingegliedert werden. Der ... weiterlesen »

Neues Feuerwehrhaus eröffnet

Neues Feuerwehrhaus eröffnet

TRAGWEIN. Nach zwei Jahren Bauzeit mit mehr als9000 Stunden Eigenleistung wurde das neue Feuerwehrhaus der FF Mistlberg feierlich eröffnet weiterlesen »

Billa-Neueröffnung: ein lachendes und ein weinendes Auge für Freistadt

Billa-Neueröffnung: ein lachendes und ein weinendes Auge für Freistadt

FREISTADT. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sieht man in der Bezirkshauptstadt die Eröffnung der neuen Billa-Filiale in der St. Peter Straße. Der moderne Lebensmittelmarkt im Erdgeschoß ... weiterlesen »

Kindern eine Stimme geben

Kindern eine Stimme geben

FREISTADT. Der Rotary Club hat ein Logopädie-Projekt ins Leben gerufen, mit dem die Freistädter Rotarier Kindern im Bezirk eine logopädische Unterstützung ermöglichen. weiterlesen »

Junior Sales Champion: Anna ist Top-Lehrling

Junior Sales Champion: Anna ist Top-Lehrling

SCHÖNAU/LINZ. Riesenerfolg für einen jungen Lehrling aus Schönau: Anna Obereder erreichte beim Wettbewerb um den Junior Sales Champion der Sparte Handel der Wirtschaftskammer OÖ den dritten Rang. weiterlesen »

Aller Guten Dinge sind drei: Elixier, Austrian Lager und European Beer Star

Aller Guten Dinge sind drei: Elixier, Austrian Lager und European Beer Star

FREISTADT. Viel zu feiern gab es für die Braucommune in den vergangenen Tagen: das neue Jahrgangsbier wurde eingebraut, das Pegasus erhielt einen Bronze Award und ein Gemeinschafts-Bier von acht Braumeistern ... weiterlesen »


Wir trauern