Gewerkschaft: 1.500 Euro steuerfreier Lohn heißt 500 Euro mehr am Konto

Gewerkschaft: 1.500 Euro steuerfreier Lohn heißt 500 Euro mehr am Konto

Regina Wiesinger Regina Wiesinger, Tips Redaktion, 12.10.2017 17:50 Uhr

BEZIRK FREISTADT. Die Arbeitnehmer im Bezirk  hinken beim Einkommen seit Jahren hinterher. Etwa neun Prozent der vollzeitbeschäftigten Freistädter Männer verdienen weniger als 1700 Euro, bei den Freistädterinnen sind es anteilsmäßig mehr als dreimal so viele (31,3 Prozent). Daher unterstützen die Sozialdemokratischen Gewerkschafter der Region Freistadt die SPÖ-Forderung 1500 Euro Mindestlohn und das steuerfrei.

Wenn die ersten 1500 Euro steuerfrei sind, bringt das jedem Steuerzahler 500 Euro pro Jahr. Gleichzeitig wird der Faktor Arbeit entlastet. Das wäre eine Win-Win Situation, weil Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen profitieren, heißt es seitens der Gewerkschaft.

„Die Menschen aus dem Bezirk Freistadt würden überproportional von dieser Forderung profitieren, weil es in unserem Bezirk besonders viele Niedrigverdiener gibt. Die Beschäftigten haben das für ihre Leistung mehr als verdient“, bekräftigt die neu gewählte FSG Regionalvorsitzende Silvia Rentenberger-Enzenebner diese Forderung.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Landesrätin Haberlander besucht Firma Schinko

Landesrätin Haberlander besucht Firma Schinko

NEUMARKT. Im Rahmen des kürzlich stattgefundenen Bezirkstages besuchte Landesrätin Christine Haberlander in Begleitung von Bezirksparteiobfrau Gabriele Lackner-Strauss, Gemeindeparteiobmann ... weiterlesen »

Original aus Leopoldschlag: Fritz Janko, ein Mann für alle Fälle

Original aus Leopoldschlag: Fritz Janko, ein Mann für alle Fälle

LEOPOLDSCHLAG. Fritz Janko vulgo Steinegger aus Mardetschlag ist in seiner Heimatgemeinde der Mann für alle Fälle. Der pensionierte Landwirt, Obmann diverser Vereine und Gemeinderat, ist einer, ... weiterlesen »

Lebenswertes Leopoldschlag: als Wohngemeinde immer beliebter

Lebenswertes Leopoldschlag: als Wohngemeinde immer beliebter

LEOPOLDSCHLAG. Durch die Mühlviertler Schnellstraße S10 ist die Grenzgemeinde Leopoldschlag näher an den Zentralraum gerückt und hat als Wohngemeinde an Attraktivität gewonnen. ... weiterlesen »

Schilfdachdecker: Der Anachronismus auf dem Dach

Schilfdachdecker: Der Anachronismus auf dem Dach

SANDL. Das mache ich euch! waren die erlösenden Worte für Irmgard Quass und ihren Partner. Die lange vergebliche Suche nach einem Dachdecker für ihr strohgedecktes Haus am Viehberg hatte ... weiterlesen »

Kultur am Pienkenhof - Zehn Jahre Theatergruppe

Kultur am Pienkenhof - Zehn Jahre Theatergruppe

KEFERMARKT. Der von Heinz Reiter und Ilse Wagner 2008 gegründete Verein Kultur am Pienkenhof , kurz KAP, veranstaltet neben Konzerten und Lesungen alljährlich Theateraufführungen. Seit ... weiterlesen »

Junges Wohnen ist JVP-Thema 2018

Junges Wohnen ist JVP-Thema 2018

BEZIRK FREISTADT. Die Junge ÖVP mit Landesobfrau Claudia Plakolm tourt durch die Bezirke und möchte junge Menschen über die neue JVP-Kampagne Mei Dahoam informieren. weiterlesen »

Ein Schwimmbad im Krankenhaus - vielfältiger Nutzen

Ein Schwimmbad im Krankenhaus - vielfältiger Nutzen

FREISTADT. Das sechs mal drei Meter große Schwimmbecken ist das Herzstück der Physiotherapie des LKH Freistadt. Das erfahrene Team führt hier Bewegungstraining für Schmerzpatienten ... weiterlesen »

Gesund durch den Sommerurlaub

Gesund durch den Sommerurlaub

OÖ. Ab in den Urlaub! Egal ob alpine Bergtouren, Sommerfrische am Alpensee oder ein familiärer Wanderurlaub in einer der vielen Traumgegenden Österreichs. Jeder fünfte Reisewillige ... weiterlesen »


Wir trauern