Nein zum Atommüllendlager und Atomausbau: Schon 10.000 Unterschriften gesammelt

Nein zum Atommüllendlager und Atomausbau: Schon 10.000 Unterschriften gesammelt

Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 07.07.2018 16:43 Uhr

BEZIRK FREISTADT. Nein zum Atommüllager an der Grenze, Nein zum Atomausbau in Tschechien: Mehr als 10.000 Menschen haben die Initiative des Anti Atom Komitees bereits unterschrieben und als 400 Gemeinden in Ober- und Niederösterreich haben eine entsprechende Resolution beschlossen. 

„Dieser großartige Erfolg unserer Initiative, basierend auf einem Entschluss des Nationalrates, zeigt deutlich, wie klar die Ablehnung der Bevölkerung gegen diese tschechischen Pläne ist“, stellt Manfred Doppler vom Anti Atom Komitee fest.

Bedrohung für die nächsten 800.000 Jahre verhindern

„Diese mehr als 400 Gemeinden repräsentieren immerhin über eine Million Bürger, die diese klare Ablehnung auch bei den zuständigen Landesregierungen, dem Umweltministerium und dem Bundeskanzleramt deponiert und aufgefordert haben, alle möglichen Schritte auf höchster politischer Ebene zu setzen, um diese Bedrohung für die nächsten 800.000 Jahre zu verhindern.“

Appell an die Bundesregierung

Das Anti Atom Komitee fordert daher von der Bundesregierung klare Schritte auf politischer Ebene. „Wir werden diese mehr als 10.000 Unterschriften im Herbst an Umweltministerin Köstinger übergeben und sichtbare Aktivitäten der Bundesregierung einfordern“, sagt Manfred Doppler vom Anti Atom Komitee.

Unterschriftenliste liegen noch bis September auf

„Um den Druck auf die Bundesregierung noch weiter zu erhöhen, liegen diese Unterschriftenlisten noch bis Ende September in den Gemeindeämtern auf.“

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Vorbereitungen für Fest der Volkskultur laufen

Vorbereitungen für Fest der Volkskultur laufen

WINDHAAG. Die Vorbereitungen für das kulturelle Großereignis in Windhaag - das Fest der Volkskultur vom 14. bis 16. September - laufen auf Hochtouren. weiterlesen »

Fest der Begegnung

Fest der Begegnung

KALTENBERG/PIERBACH. Bereits zum vierten mal fand das Fest der Begegnung unter der Leitung von Gerti Fragner-Lieb statt. Das Fest ist für beeinträchtigte Menschen, die es im Leben nicht ... weiterlesen »

Segelcrew Mühlviertel präsentierte sich am Genussmarkt

Segelcrew Mühlviertel präsentierte sich am Genussmarkt

FREISTADT. Der Freistädter Segelverein Segelcrew Mühlviertel hatte beim Genusmarkt am Hauptplatz seinen großen Auftritt. 20 Mitglieder des Vereins unter Obmann Franz Hofstadler und Obmann-Stellvertreter ... weiterlesen »

Der Kindergarten als ein Ort zum Wohlfühlen

Der Kindergarten als ein Ort zum Wohlfühlen

LEOPOLDSCHLAG. Der innovativ geführte Kindergarten begeistert Kinder und Eltern gleichermaßen. So durften die Mädchen und Buben unter der Leitung von Natalie Zeinlinger das Stück Mausical ... weiterlesen »

Ausstellung brachte schönen Erfolg für Hilfsorganisation

Ausstellung brachte schönen Erfolg für Hilfsorganisation

FREISTADT. Ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk zu ihrem 60er machte sich die gebürtige Freistädterin Irmgard Rinösl. Sie gestaltete mit ihren Bildern eine Ausstellung im MÜK ... weiterlesen »

„InTeam“ ist Sieger der Sunshine Trophy powered by Tips

„InTeam“ ist Sieger der Sunshine Trophy powered by Tips

WEITERSFELDEN. 21 Mannschaften aus den Bezirken Freistadt und den angrenzenden Bezirken kämpften um den Titel Sunshine Trophy Sieger 2018 powered by Tips.  weiterlesen »

Cobra nahm Drogendealer fest

Cobra nahm Drogendealer fest

FREISTADT. Nach intensiven Ermittlungen der Polizeiinspektion Gallneukirchen konnte ein 25- jähriger Drogendealer in seiner Wohnung im Bezirk Freistadt festgenommen werden. weiterlesen »

Landesrätin Haberlander besucht Firma Schinko

Landesrätin Haberlander besucht Firma Schinko

NEUMARKT. Im Rahmen des kürzlich stattgefundenen Bezirkstages besuchte Landesrätin Christine Haberlander in Begleitung von Bezirksparteiobfrau Gabriele Lackner-Strauss, Gemeindeparteiobmann ... weiterlesen »


Wir trauern