Im Bezirk Freistadt sinkt die Arbeitslosenquote auf 3,4 Prozent
19

Im Bezirk Freistadt sinkt die Arbeitslosenquote auf 3,4 Prozent

Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 02.08.2018 16:11 Uhr

BEZIRK FREISTADT. 981 Personen waren mit Stand von Ende Juli auf Arbeitssuche. Die  Arbeitslosenquote sinkt im Jahresvergleich um 0,4 Prozentpunkte auf 3,4 Prozent. „Damit sind um 132 Personen oder fast 12 Prozent weniger auf Arbeitsuche als noch vor einem Jahr“, freut sich der Leiter des AMS Freistadt Alois Rudlstorfer.

Von der günstigen Situation auf dem Arbeitsmarkt profitieren derzeit mehr Frauen als Männer. Bei den Frauen beträgt der Rückgang 16 Prozent, bei den Männern nur knapp 6 Prozent. Sieht man sich die Altersstruktur der Arbeitsuchenden an, fällt sofort auf, dass es für Jüngere derzeit weit leichter ist, einen neuen Job zu finden, als für Ältere. „Die Zahl der unter 25 Jährigen sinkt um fast 30 Prozent, die Zahl derer, die zwischen 25 und 45 Jahren alt sind, sinkt um 14 Prozent, und bei den über 50-Jährigen steigt sie noch immer leicht an, in diesem Monat um knapp 1 Prozent “, sagt Rudlstorfer.

Ältere gezielt fördern

Das AMS Freistadt setzt deshalb weiterhin darauf, ältere Arbeitsuchende verstärkt in Förderaktivitäten einzubinden. Auf der einen Seite durch Qualifizierungsangebote für Arbeitsuchende und auf der anderen Seite durch Lohnkostenzuschüsse für Betriebe, die schon länger arbeitsuchende, über 50-Jährige einstellen. Das Stellenangebot für Arbeitsuchende ist derzeit so gut wie schon sehr lange nicht mehr.

475 offene Stellen im Bezirk

Insgesamt 475 offene Stellen gibt es derzeit bei den Betrieben im Bezirk. „Wenn auf eine offene Stelle lediglich zwei Bewerber kommen, stehen die Chancen extrem gut, den Job auch tatsächlich zu kriegen“, sagt der AMS-Chef. Anders sehen das naturgemäß die Personalverantwortlichen der Betriebe. Für sie ist die Auswahl schon sehr gering. Wenn man bedenkt, dass von den 981 Arbeitsuchenden jeder dritte mit gesundheitlichen Einschränkungen zu kämpfen hat, wird die Auswahl noch geringer. Auch die Aufnahme von Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen unterstützt das AMS mit Lohnkostenzuschüssen.

Mangelware Lehrlinge

Dramatisch ist die Situation für Betriebe, die ihren Fachkräftenachwuchs über die Lehre selbst ausbilden möchten. Für die derzeit 99 offenen Lehrstellen sind lediglich 40 Jugendliche beim AMS angemeldet. Für Jugendliche, die trotz dieser sehr guten Ausgangsituation bis zum Herbst keinen Lehrplatz finden, plant das AMS Berufsorientierungskurse, in denen noch die Suche noch einmal intensiviert wird. „Viel lieber wäre es mir aber, wenn wir diese Jugendlichen ohne Kurs auf Lehrplätze vermitteln könnten“, sagt Rudlstorfer. Betriebe, die benachteiligten Jugendlichen (gesundheitlichen Einschränkungen, soziale Probleme,...) eine Lehrausbildung ermöglichen, erhalten vom AMS eine Lehrstellenförderung.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Mitarbeiter von WimbergerHaus feierten mit Oliver Pocher Weihnachten

Mitarbeiter von WimbergerHaus feierten mit Oliver Pocher Weihnachten

LASBERG/OÖ. Die Mitarbeiter des Lasberger Familienunternehmens WimbergerHaus ließen das Jahr bei der diesjährigen Weihnachtsfeier in der Freistädter Messehalle besonders lustig ... weiterlesen »

SPÖ: Den Pendlern das Leben erleichtern

SPÖ: Den Pendlern das Leben erleichtern

BEZIRK FREISTADT. Mit einer auffälligen Aktion weist die SPÖ Bezirk Freistadt auf die riesigen Herausforderungen im Pendel-Verkehr in der Region hin: Wir suchen jene Pendler, die am längsten ... weiterlesen »

Flowbirthing: Das Frausein wieder stärken und dem Körper vertrauen

Flowbirthing: Das Frausein wieder stärken und dem Körper vertrauen

UNTERWEITERSDORF. Die Eigenverantwortung der Frau zu fördern und sie ermutigen, wieder mehr auf ihren Körper zu horchen, ist das Ziel von Flowbirthing und von Karin Denkmaier, erste Flowbirthing-Mentorin ... weiterlesen »

Jubiläumsaussteller am Schlossadvent wurden geehrt

Jubiläumsaussteller am Schlossadvent wurden geehrt

KEFERMARKT. Der Weinberger Schloss Advent überzeugte auch heuer wieder mit einem reichhaltigen und niveauvollen Angebot an handgefertigten Kunstgegenständen. Aussteller, die schon seit Beginn ... weiterlesen »

Freistadt mit voller Punkteausbeute in letzter Runde vor Weihnachten

Freistadt mit voller Punkteausbeute in letzter Runde vor Weihnachten

FREISTADT. Vergangenes Wochenende fand die letzte Runde der Männer Faustball Bundesliga statt. Freistadt konnte sich im Duell mit dem Zweitplatzierten Enns und den punktegleichen Kremsmünsterern ... weiterlesen »

Überraschung bei Weihnachtsfeier

Überraschung bei Weihnachtsfeier

Mit einer Weihnachtsfeier mit besonderen Ideen überraschte der Ortsgruppenvorsitzende des Pensionistenverbandes St. Oswald Otto Greindl die 114 teilnehmenden Mitglieder. weiterlesen »

Berufsschüler spenden sieben Ziegen für Burundi

Berufsschüler spenden sieben Ziegen für Burundi

FREISTADT. Die Schüler der Berufsschule Freistadt spendeten für Frauen in Burundi sieben Ziegen. Mit einer Ziege erhalten die Frauen in Burundi die Möglichkeit, ein eigenes Einkommen ... weiterlesen »

SPÖ-Familienkalender für 2019 erhältlich

SPÖ-Familienkalender für 2019 erhältlich

BEZIRK FREISTADT. Bereits zum sechsten Mal in Folge legt der SPÖ-Landtagsklub den kostenfreien Familienkalender auf. Für das Kalenderjahr 2019 wurde Bewährtes aus den Vorjahren übernommen ... weiterlesen »


Wir trauern