Aktion „Känguru“ zu Gast im Kindergarten Groß-Radischen

Aktion „Känguru“ zu Gast im Kindergarten Groß-Radischen

Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 15.03.2019 08:00 Uhr

EISGARN.  Tagtäglich  sind  viele  Kinder  als  Pkw-Passagiere  im  Straßenverkehr unterwegs,  da  sie  von  ihren  Eltern mit  dem  Auto  in  den  Kindergarten  oder  in  die  Volksschule gebracht werden. Viele Eltern vergessen dabei – vor allem auf Kurzstrecken – auf die Sicherung ihrer Kinder oder setzen diese nicht korrekt um. Dass dieses Verhalten nicht ohne Konsequenzen bleibt und dadurch die Kleinen unnötig gefährlichen Situationen ausgesetzt werden, ist vielen nicht bewusst. 

„Die Gefahr, bei einem Unfall getötet oder schwer verletzt zu werden, ist für ungesicherte Kinder siebenmal so hoch wie für gesicherte Kinder“, betont DI Sabine Kaulich vom KFV. Aus diesem Grund schreibt das Gesetz auch vor, dass Kinder bis zum Alter von 14 Jahren oder bis zu einer Körpergröße von 150 Zentimetern, im Pkw in einem geeigneten Rückhaltesystem – also einem passenden Kindersitz – transportiert werden müssen. 

Richtig ist wichtig: Die Aktion „Kindersitz“ zeigt wie es geht

Mit der Aktion „Känguru“ des KFV werden Kindergartenkinder und Volksschüler spielerisch auf die Gefahren des Nicht-Anschnallens und des Falsch-Anschnallens aufmerksam gemacht. Mithilfe von Helmi, seiner Freundin Julia und dem Känguru „Gurti“ sowie durch ausgiebiges Probesitzen in mitgebrachten Kindersitzen erlernten so auch die Kinder des Kindergartens Groß-Radischen, wie man  sich  richtig  anschnallt  und  der  Sitz  richtig  eingestellt  wird,  um  in  Gefahrensituation  gut geschützt zu sein. Ganz nach dem Motto: So sicher und geborgen wie das Känguru-Junge im Beutel seiner Mutter soll auch jedes Kind im Auto in seinem Kindersitz geschützt sein.  

Zur Erinnerung an die „Aktion Känguru“ erhielten die Kinder tolle Geschenke: Bilderbücher mit dem Titel „Sicher wie in Kängurus Beutel“ und das Plüschtier-Känguru „Gurti“ für die Kleinen  sowie Informationsmaterial für die Pädagogen und Eltern mit jeder Menge Spiel- und Basteltipps zum Thema „Sicherheitsgurt“.   

„Die Aktion hinterlässt bei den Kindern einen bleibenden Eindruck, den sie auch gerne zu Hause erzählen. Dadurch tragen die Kinder selbst einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung der eigenen Sicherheit  bei,  indem  einmal  sie  ihre  Eltern  “erziehen„  und  zu  verantwortungsvollem  Handeln auffordern“, schließt Kaulich.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Heribert Kössner als Top-Umweltgemeinderat ausgezeichnet

Heribert Kössner als Top-Umweltgemeinderat ausgezeichnet

LITSCHAU. Kraft NÖ Umweltschutzgesetz hat jede Gemeinde in NÖ zumindest einen Umweltgemeinderat zu bestellen. Über 700 Gemeindevertreter sind erste Ansprechpersonen in Sachen kommunaler ... weiterlesen »

Heute Abend: Lola Blau von Georg Kreisler mit Tamara im Waldviertler Hoftheater

"Heute Abend: Lola Blau" von Georg Kreisler mit Tamara im Waldviertler Hoftheater

PÜRBACH. Das wohl bekannteste Wiener Ein-Frau-Musical des scharfzüngigen Satirikers Georg Kreisler erzählt humorvoll die tragisch-komische Lebensgeschichte der jungen Wiener Schauspielerin, ... weiterlesen »

Bäuerinnenchor Bernschlag im PBZ Schrems

Bäuerinnenchor Bernschlag im PBZ Schrems

SCHREMS. Der Bäuerinnen-Chor aus Bernschlag feierte heuer sein 40jähriges Jubiläum. Sie hatten ein tolles Programm einstudiert und nahmen die Einladung in das Betreuungszentrum ... weiterlesen »

Moorheilbad Harbach: Praktische Fallbeispiele aus der  Schmerzmedizin beleuchtet

Moorheilbad Harbach: Praktische Fallbeispiele aus der Schmerzmedizin beleuchtet

MOORBAD HARBACH. Interessante Fallbeispiele aus der Praxis wurden bei der Fortbildung zum Thema Praktische Schmerzmedizin am 18. Mai 2019 beleuchtet. Das Seminar mit rund 40 anwesenden Ärzten fand ... weiterlesen »

Niederösterreich sucht Seniorensportler des Jahres 2019

Niederösterreich sucht Seniorensportler des Jahres 2019

GMÜND. Um Senioren aus Niederösterreich, die außergewöhnliche und vorbildhafte sportliche Leistungen erbringen, vor den Vorhang zu bitten, wird heuer unter dem Ehrenschutz von Landesrätin ... weiterlesen »

Bad Großpertholz erhielt Zuschlag für kostenlose WiFi-Hotspots

Bad Großpertholz erhielt Zuschlag für kostenlose WiFi-Hotspots

BAD GROSSPERTHOLZ. Die EU-Initiative WiFi4EU unterstützt die Einrichtung von kostenlosen WiFi-Hotspots in öffentlichen Räumen wie Parks, Verwaltungen, Bibliotheken und Gesundheitszentren, ... weiterlesen »

Wild auf Bienen - am heutigen Weltwildbienentag startet der Naturschutzbund die neue Kampagne

"Wild auf Bienen" - am heutigen Weltwildbienentag startet der Naturschutzbund die neue Kampagne

Anlässlich des Weltbienentags am 20. Mai präsentiert der Naturschutzbund seine neue Kampagne Wild auf Bienen: Mit Fachwissen und vor allem Praxishilfe will er viele aktive Insektenschützer ... weiterlesen »

Bienenfutter zum „Tag der Artenvielfalt“

Bienenfutter zum „Tag der Artenvielfalt“

Insekten wie Hummeln, Wildbienen, Florfliegen und viele andere tragen zur Bestäubung von Gemüse- und Obstpflanzen bei oder ernähren sich von Schadinsekten wie Blattläusen. Doch Nützlinge ... weiterlesen »


Wir trauern