Organische Düngemittel

Organische Düngemittel

Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 13.04.2019 10:29 Uhr

BEZIRK. Das Gartenjahr steht vor der Türe! Zur Vorbereitung der Beete und der laufenden Pflege der Pflanzen ist die Wahl geeigneter Düngemittel das Um und Auf. Im Naturgarten haben chemisch-synthetische Dünger selbstverständlich nichts verloren. Produkte aus Horn stellen eine der möglichen organischen Alternativen dar. Wenn Sie gänzlich auf den Einsatz tierischer Produkte im Garten verzichten möchten, stellen z.B. Kompost, Gründüngung oder Mulch eine geeignete Alternative dar.  

„Material aus dem eigenen Garten als Düngemittel zu nutzen ist im Sinne einer natürlichen Kreislaufwirtschaft, denn die Nährstoffe aus den biologischen Abfällen werden dem Boden so wieder zugeführt. Das schont nebenbei auch die Geldbörse. Für den Balkongarten oder Zimmerpflanzen kann Kompost ganz einfach mit einer Wurmkiste hergestellt werden. Auch Komposttee im praktischen Beutel oder Schafswollpellets sind gute Düngemittel für das Gärtnern auf kleinem Raum“, erklärt Katja Batakovic, fachliche Leiterin der Initiative „Natur im Garten“.

Pflanzen können Pflanzen stärken. Als pflanzlicher Ausgangsstoff für selbst hergestellte Dünger-Jauchen dient allen voran die Brennnessel. Dieser organische Dünger wirkt nachhaltig und verbessert den Boden.

Für eine Pflanzenjauche geben Sie 1 Kilogramm frische Brennnessel und 10 Liter Wasser in ein Fass oder einen Kübel; ca. 2 Wochen, locker zugedeckt, vergären lassen, einmal täglich umrühren. Die fertige Jauche kann 1:10 verdünnt alle 1–2 Wochen zu den Pflanzenwurzeln gegossen werden. Eine Handvoll Steinmehl auf die Oberfläche gestreut, bindet den etwas strengen Geruch.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Natur, Gesundheit und  Familie als zentrale Werte

Natur, Gesundheit und Familie als zentrale Werte

ST. MARTIN. Die kleine Marktgemeinde im Nordwesten des Waldviertels liegt direkt an der Böhmischen Grenze. Eingebettet in das noch naturbelassene, schöne Lainsitztal, erstreckt es sich vom Fuße ... weiterlesen »

Medaillenregen für Sportakrobaten im spanischen València

Medaillenregen für Sportakrobaten im spanischen València

Vierzehn Sportler, zwei Trainer, ein Kampfrichter, ein Delegationsleiter und 18 Schlachtenbummler der Sportakrobatik Dobersberg verbrachten ihre Osterferien beim 1. Dinamic International Acro Cup in València. ... weiterlesen »

Innovatives Sportprogramm machte Station in Gmünd

Innovatives Sportprogramm machte Station in Gmünd

GMÜND. Sport macht Spaß – besonders, wenn man ihn gemeinsam mit anderen betreibt. Bestes Beispiel dafür sind die Bewegungs-Champion-Events der NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK), ... weiterlesen »

25. April: Tag des Baumes

25. April: Tag des Baumes

Am 25. April ist der Internationale Tag des Baumes. Bäume erfüllen viele Funktionen im Garten: Sie spenden Schatten und kühlen bei Hitze die Umgebung. Sie filtern jede Menge Staub und Schadstoffe ... weiterlesen »

Jugendarbeitslosigkeit im Bezirk Gmünd um 26,36 Prozent gesunken

Jugendarbeitslosigkeit im Bezirk Gmünd um 26,36 Prozent gesunken

BEZIRK GMÜND. Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, haben das Land Niederösterreich, das AMS Nieder-österreich und der Europäische Sozialfonds die größte Lehrlingsoffensive ... weiterlesen »

Bezirk Gmünd verstärkt Blasorchester des NÖ Gemeindebundes

Bezirk Gmünd verstärkt Blasorchester des NÖ Gemeindebundes

GMÜND. Kürzlich fand die erste Probe des neu gegründeten BLASORCHESTER der NÖ Gemeindevertreter statt. Der NÖ Gemeindebund hatte ins Haus der Musik nach Grafenwörth ... weiterlesen »

Eisgarn: Vom Energievorbild zum Vorreiter

Eisgarn: Vom Energievorbild zum Vorreiter

EISGARN. Für ihr besonderes Engagement im Bereich der Energieeffizienz wurde die Marktgemeinde Eisgarn vergangenes Jahr als Energie-Vorbildgemeinde ausgezeichnet. Eine eigene, auf Initiative ... weiterlesen »

Es ottert wieder im UnterWasserReich – Fischotter-Neuzugang „Gottfried“ stellt sich vor

Es ottert wieder im UnterWasserReich – Fischotter-Neuzugang „Gottfried“ stellt sich vor

SCHREMS. Das Naturparkzentrum UnterWasserReich in Schrems kann sich wieder über pelzigen Zuwachs freuen. Es handelt sich um ein verwaistes Fischotterkind aus der freien Wildbahn, das Anfang Februar ... weiterlesen »


Wir trauern