Leiche des 42-jährigen Rekordtauchers geborgen

Michaela Primessnig, Leserartikel, 12.10.2012 12:27 Uhr
GMUNDEN/TRAUNKIRCHEN. Die Leiche des 42-jährigen Bad Ischlers Andreas Pressberger, der am vergangenen Wochenende einen Rekord-Tauchgang im Traunsee durchführen wollte, konnte in der vergangenen Nacht geborgen werden. Die Wasserrettung und die Wasserfeuerwehr Traunkirchen führten gemeinsam mit zwei Polizeibeamten gestern ab 19 Uhr eine Suchaktion durch. Der verunglückte Taucher konnte von den Einsatzkräften kurz nach Mitternacht geortet und durch einen Such- und Bergeroboter der Wasserrettung an die Seeoberfläche geholt werden. Als Todesursache wurde vom Gemeindearzt Ertrinken festgestellt. Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden. Das Tauchverbot an der Unglücksstelle im Umkreis von 100 Meter wurde wieder aufgehoben. Rekordversuch wurde monatelang vorbereitetPressberger wollte am Samstag in eine Tiefe von 181 Meter abtauchen. Er wurde dabei von einem 14-köpfigen Team unterstützt und war bestens auf den Tauchgang vorbereitet. Auch die Behörde hatte im Vorfeld den Rekordversuch genehmigt. Trotz der monatelangen Vorbereitung auf den Tag X bezahlte Pressberger sein Vorhaben mit dem Leben.    
Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Ärzte ohne Grenzen unterwegs im Salzkammergut

Ärzte ohne Grenzen unterwegs im Salzkammergut

BEZIRK GMUNDEN. Anfang August startet Ärzte ohne Grenzen Österreich eine regionale Informations- und Spendenkampagne im Salzkammergut: Kleine Teams besuchen Haushalte in der Region, um über die Arbeit ... weiterlesen »

500 Rekruten und ein Panzer, der über den See rollt

500 Rekruten und ein Panzer, der über den See rollt

GMUNDEN. Vor dem Gmundner Rathaus findet am 4. August die größte Angelobung Oberösterreichs in diesem Jahr statt. Knapp 500 Grundwehrdiener aus allen Kasernen des Landes werden vor dem Militärkommandanten ... weiterlesen »

INKOBA Region Salzkammergut-Nord konstituiert

INKOBA Region Salzkammergut-Nord konstituiert

GMUNDEN. Das Salzkammergut hat eine neue INKOBA Region. Am 24. Juli 2017 wurde in der Wirtschaftskammer Gmunden offiziell der Gemeindeverband INKOBA Region Salzkammergut-Nord gegründet. Zum Obmann wurde ... weiterlesen »

Integratives Segelwochenende am Traunsee

Integratives Segelwochenende am Traunsee

GMUNDEN. Zahlreiche Kinder und Jugendliche mit degenerativen Muskelerkrankungen konnten auch heuer beim mini 12er-Segeln an der Esplanade Segelerfahrungen sammeln. weiterlesen »

Wasserverschmutzung in Ohlsdorf: Prozess wurde vertagt

Wasserverschmutzung in Ohlsdorf: Prozess wurde vertagt

WELS/OHLSDORF. Am Montagvormittag, 24. Juli, begann vor dem Landesgericht Wels der Prozess gegen drei Angeklagte in der Affäre um die Grundwasserverschmutzung in Ohlsdorf. Nach einem halben Tag wurde ... weiterlesen »

Gmundner Feuerwehr barg ausgebüxtes Ausflugsschiff

Gmundner Feuerwehr barg "ausgebüxtes" Ausflugsschiff

GMUNDEN. Zahlreiche Einsätze forderten am vergangenen Wochenende die Gmundner Feuerwehr. Unter anderem musste ein Ausflugsschiff geborgen werden, das im Bereich der Schillerlinde gegen das Ufer getrieben ... weiterlesen »

Die Küchen des Salzkammergut-Klinikums erhalten Bestnoten für hohe Hygienestandards

Die Küchen des Salzkammergut-Klinikums erhalten Bestnoten für hohe Hygienestandards

GMUNDEN/VÖCKLABRUCK/BAD ISCHL. Die Einhaltung strenger Hygienerichtlinien ist in sämtlichen Krankenhausbereichen ein absolutes Muss. Zur Kontrolle und dem Erhalt des hohen Standards haben sich die Küchen ... weiterlesen »

Eine Premiere, süß wie ein „Soizburga Nockal“

Eine Premiere, süß wie ein „Soizburga Nockal“

BAD ISCHL. Tosenden Beifall erhielt die zweite Premiere des diesjährigen Lehár Festivals Saison in Salzburg (weitere Premieren-Fotos gibt es HIER.)  weiterlesen »


Wir trauern