Frühere Kinderschutz-Website führt heute gewaltig in die Irre

Frühere Kinderschutz-Website führt heute gewaltig in die Irre

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 24.01.2017 15:30 Uhr

GMUNDEN/BAD ISCHL/OÖ. Gegen die missbräuchliche Verwendung einer „aufgegebenen“ Website kann man nicht viel unternehmen. Diese Erfahrung macht derzeit das Kinderschutzzentrum „Balance“, denn auch die Polizei ist machtlos.

In der Vorwoche berichtete Tips über ein Projekt an zwei Gmundner Volksschulen, mit dem Kinder vorbeugend gegen sexuellen Mißbrauch gestärkt werden sollen. Der Artikel hatte unerwartete Folgen: Wie sich durch einen Anruf von „Balance“ bei Tips herausstellte, ist die in der begleitenden Elternbroschüre angegebene Kontaktinformation nicht nur veraltet, sondern führt Hilfesuchende sogar in die Irre.

Polizei machtlos gegen dubiose „Nachnutzung“

Angegeben wird nämlich statt der aktuellen Website des Kinderschutzzentrums „Balance“ eine veraltete Kinderschutzzentrums-Website für Bad Ischl. Diese führt jedoch mittlerweile zu einem dubiosen asiatischen Unternehmen mit zweideutigen Fotos. Dass sich der Inhalt einer früheren Website für Kinderschutz so grundlegend ändern kann, liegt am jeweiligen Inhaber: Das Kinderschutzzentrum Bad Ischl – und auch die Website – wurde bis vor zwei Jahren von den Kinderfreunden betrieben.

Mit der Übergabe des Zentrums an den jetzigen Betreiber, das in Gmunden beheimatete Institut für Psychotherapie, Familienberatung und Kinderschutz „Balance“, gaben die Kinderfreunde die Domain auf. So konnte sie von jedem anderen erworben werden. Eine Gefahr, die laut Experten oft unterschätzt wird – und gegen die es im Nachhinein nur wenig Handhabe gibt: „Wir haben auch schon mit der Polizei Kontakt aufgenommen, aber leider kann man hier überhaupt nichts tun“, bedauert man bei „Balance“.

„Balance“: Hilfe nicht nur bei sexuellem Missbrauch

Bei schwierigen Situationen im familiären Umfeld stehen hier erfahrene Psychotherapeuten und Psychologe mit Rat und Tat zur Seite. „Erfreulicherweise rufen heute viele Menschen bereits an, bevor etwas eskaliert. Zum Beispiel Eltern, die sich in der Erziehung überfordert fühlen, oder Jugendliche, die im Ablösungsprozess von zuhause Probleme erleben und sich bei uns Hilfe holen“, stellt „Balance“-Leiterin Sabine Mair-Fellner in den letzten Jahren eine positive Entwicklung fest.

Das vom gleichnamigen gemeinnützigen Verein getragene Institut „Balance“ wird von der öffentlichen Hand unterstützt. Man arbeitet in Kooperation mit der Kinder- und Jugendhilfe, „allerdings gibt es eine Verschwiegenheitspflicht“, betont Mair-Fellner.

Das „Balance“-Angebot umfasst Therapie und Beratung für Erwachsene, Kinder und Jugendliche sowie eine kostenlose Familienberatung bei Gericht (juristisch und psychosozial) jeden Dienstag Vormittag. Auch eine Prozessbegleitung bei Gericht ist möglich. „Wir stehen auch beratend zur Verfügung, wenn jemand eine Anzeige überlegt“, erklärt Mair-Fellner. Angeboten wird auch eine Supervision für „beteiligte Berufe“ in Fällen von Gewalt in der Familie – etwa Lehrer oder Kindergärtnerinnen. Insgesamt finden an beiden „Balance“-Standorten jährlich über 300 Menschen Rat und Hilfe.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Bildungscoach hielt Vortrag über Kinderprobleme

Bildungscoach hielt Vortrag über Kinderprobleme

BAD GOISERN. Was Kinder brauchen um gesund zu wachsen war kürzlich das Thema bei einem Vortrag von Bildungscoach Gernot Krupitz. weiterlesen »

Vorchdorf feiert mit Kulturwochenende die Museumseröffnung

Vorchdorf feiert mit Kulturwochenende die Museumseröffnung

VORCHDORF. Das neu eröffnete Museum der Region Vorchdorf in der Kitzmantelfabrik hat vom audiovisuellen Zeitzeugenprojekt bis zu Österreichs größter Pfeifensammlung ... weiterlesen »

Jugendlicher Drogendealer festgenommen

Jugendlicher Drogendealer festgenommen

GMUNDEN/WELS. Erst 15 Jahre alt ist ein Bursch, der in Gmunden seit September des Vorjahres Cannabiskraut, Kokain und XTC verkauft haben soll. Der auf Afghanistan stammende und in Wels wohnhafte Bursch ... weiterlesen »

NMS Scharnstein und MVS Gschwandt sind neue Gesunde Schulen

NMS Scharnstein und MVS Gschwandt sind neue "Gesunde Schulen"

LINZ/SCHARNSTEIN/GSCHWANDT. 38 Schulen wurde im Steinernen Saal des Landhauses in Linz das Gütesiegel Gesunde Schule verliehen. Erstmals dürfen sich auch die NMS Scharnstein und ... weiterlesen »

Brennholz.Rocks: Matrosenpopsongs für Kinder im Kino Ebensee

Brennholz.Rocks: Matrosenpopsongs für Kinder im Kino Ebensee

EBENSEE. Was tut der Hase in der Matrosengasse? Was muss die Seefrau außer Pudding essen, um bei Kräften zu bleiben und schafft es Kapitän Thomas mit seinem Schiff wirklich bis zur ... weiterlesen »

Schreibwerkstatt im Kindergarten Gosau

Schreibwerkstatt im Kindergarten Gosau

GOSAU. Im Kindergarten Gosau gibt es ein breites Angebot, welches Raum für das Entdecken und Entfalten der Persönlichkeit der Kinder ermöglicht. weiterlesen »

Charity-Adventkalender der Laakirchner Lions

Charity-Adventkalender der Laakirchner Lions

LAAKIRCHEN. Die Laakirchner Lions bieten heuer erstmals einen Charity-Adventkalender an. Hinter den 24 Fenstern verbergen sich Gutscheine und Gewinnmöglichkeiten im Gesamtwert von 23.000 Euro. weiterlesen »

Licht und Klänge rund um den Traunsteg eröffnen die 16 Tage gegen Gewalt

Licht und Klänge rund um den Traunsteg eröffnen die "16 Tage gegen Gewalt"

EBENSEE. Mit einer Licht- und Klanginstallation macht das Frauenforum Salzkammergut auf die 16 Tage gegen Gewalt an Frauen aufmerksam. Der im Sommer eingeweihte Traunsteg wird am Samstag, 24. November, ... weiterlesen »


Wir trauern