Rotkreuz-Dienststelle Gmunden soll um ein Drittel größer werden

Rotkreuz-Dienststelle Gmunden soll um ein Drittel größer werden

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 22.03.2017 09:32 Uhr

GMUNDEN. Die Aufgaben des Roten Kreuzes wachsen stetig, entsprechend stehen beim1985 in Betrieb genommenen Gebäude der Rotkreuz-Dienststelle Gmunden zahlreiche Moderniniserungsmaßnahmen an. Mit einer „Baubeginn-Feier“ wurde nun der Startschuss zur Generalsanierung gegeben.

Durch den Umbau wird das Platzangebot von derzeit 1530 auf 2380 Quadratmeter erweitert und so der ständige Platzmangel behoben: Immerhin rund 300 Mitarbeiter sorgen dafür, dass der Standort rund um die Uhr besetzt ist. Sie betreuen den Rettungsdienst und die Rettungsleitstelle sowie den hausärztlichen Notdienst, das Bezirksbüro und die Kleiderboutique. Zusätzlich werden auch andere Leistungsbereiche wie das Jugendrotkreuz, die Gesundheitsdienste, Rufhilfe, Besuchsdienst, Betreutes Reisen, Krisenintervention, Blutspendedienst und das Kurswesen angeboten. Für diese aufs Jahr gerechneten 130.000 Stunden im Dienste der Bevölkerung fehlt es an entsprechenden Räumlichkeiten und Parkplätzen. Auch Material und Gerätschaften für den Katastrophenhilfsdienst sind an diesem Standort eingelagert und benötigen dementsprechend Platz.

„Ziel ist es, unsere Serviceleistungen in gewohnter Weise aufrecht zu erhalten bzw. ständig zu erweitern. Damit dies auch für unsere Mitarbeiter möglich ist, bedarf es dringend notwendiger und adäquater Infrastrukturen“, so Bezirksgeschäftsleiter Harald Pretterer.

Vorübergehend neuer Platz für Rotkreuz-Kleiderboutique

Die Kleiderboutique des Roten Kreuzes übersiedelt während des Umbaus in die ehemalige Bürgerservicestelle (Annastraße 2) und ist jeden Dienstag von 13 bis 18 Uhr.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Musik-Genuss beim Traunsee-Country-Festival in Gmunden

Musik-Genuss beim Traunsee-Country-Festival in Gmunden

GMUNDEN. Country-Fans aus ganz Österreich kommen nach Gmunden, zum zweitägigen Traunsee-Country-Festival beim Seebahnhof an der Traunsteinstraße. Der Eintritt ist frei! weiterlesen »

Leistbares Wohnen, Wohnbauinvestitionsbank und überbordende Normen

Leistbares Wohnen, Wohnbauinvestitionsbank und überbordende Normen

BAD ISCHL. Wohnbauressortleiter der Bundesländer Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark, Tirol und Vorarlberg bereiten bei Konferenz über gegenwärtige und zukünftige ... weiterlesen »

Polizisten klären Beschädigungen durch Graffiti

Polizisten klären Beschädigungen durch Graffiti

BAD ISCHL. Bei einer zufälligen Personenkontrolle fanden Ischler Polizisten bei einem 17-Jährigen eine Farbsprühdose. Der Mann hatte kurz zuvor mehrere Fassaden mit Graffitis besprüht. ... weiterlesen »

Bauarbeiten im Schloss Ebenzweier

Bauarbeiten im Schloss Ebenzweier

ALTMÜNSTER. Vor fast genau zwei Jahren wurde das aus dem 13. Jahrhundert stammende Schloss Ebenzweier ein Raub der Flammen. Nun laufen die Arbeiten zum Wiederaufbau auf Hochtouren. weiterlesen »

Über 400 Laufbegeisterte schwitzten um den Sieg

Über 400 Laufbegeisterte schwitzten um den Sieg

BAD ISCHL. Hunderte Laufbegeisterte schwitzten beim 28. Pfandler Dammlauf auf der 7,4 Kilometern langen Strecke rund um den Ischl-Fluss.  weiterlesen »

Kanalsystem verursacht fette Kosten

Kanalsystem verursacht "fette" Kosten

HALLSTATT. Fettablagerungen machen Hallstatts-Kanalsystem zu schaffen. Der Schmutz verursacht hohe Kosten und Schäden in den Pumpwerken.  weiterlesen »

Stephan Köhl wird ab Herbst der neue Geschäftsführer des Tourismusverbandes Bad Ischl

Stephan Köhl wird ab Herbst der neue Geschäftsführer des Tourismusverbandes Bad Ischl

BAD ISCHL. Bad Ischl, die Seen und Berge des Salzkammergutes sind für mich die kontrastreichste und lebenswerteste Region Europas so der 1964 in München geborene Tourismusprofi. Er will seine ... weiterlesen »

Betreut reisen mit dem Roten Kreuz

Betreut reisen mit dem Roten Kreuz

ALTMÜNSTER. Reisebegleiterin Franziska Kickinger ist dann glücklich, wenn sich andere Menschen freuen können weiterlesen »


Wir trauern