Gmundner „Check Point“ dank neuen Kleinbusses wieder optimal mobil unterwegs
10

Gmundner „Check Point“ dank neuen Kleinbusses wieder optimal mobil unterwegs

Hans Promberger Hans Promberger, Tips Redaktion, 05.04.2017 17:11 Uhr

GMUNDEN. Mobilität ist der Schlüssel zum Flügge- und Erwachsenwerden. Im Fall des Jugendzentrums „Check Point“ ist sie in Gestalt eines Kleinbusses seit Jahren essentiell für viele Projekte und die selbstbewusste Eigenständigkeit geschätzten Jugendeinrichtung.

Seit die „Check Point“-Crew 2012 ihren ersten gebrauchten Kleinbus von den Gmundner Rotariern gesponsert bekam, ist sie in der Stadt geradezu „omnipräsent“. Die jungen Leute nutzen ihren Bus natürlich für Fahrten zu diversen Events, aber sie verdienen auch Geld damit, weil sie im Umfeld der Gemeinde viele gemeinschaftsdienliche Auftragsarbeiten übernehmen, etwa die Kinder- und Jugendbetreuung bei vielen kommunalen Veranstaltungen. Man kennt und schätzt die Jungen und ihren langjährigen charismatischen Jugendzentrum-Leiter Bernhard Brunner als Anpacker, als engagiert, als mitten im Leben der Stadt verankert. Der positive Nebeneffekt: In der vergangenen Jahren hat „Check Point“ mit seinem Engagement so viel Geld verdient und angespart, dass der Jugendzentrumsverein den nunmehr fälligen neuen Bus zur Hälfte selbst zahlen konnte.

Je zur Hälfte durch Eigenarbeit und Sponsoren finanziert

Zudem ist es dem Trägerverein rund um Obmann Heinz Löberbauer und seinem gut vernetzten Team gelungen, ausnahmslos alle in Gmunden bestehenden Serviceclubs und etliche private Sponsoren mit Logos am Bus ins Boot zu holen. Sie brachten damit die andere Hälfte des Kaufpreises auf.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Dokumentarfilm zum KZ-Gedenken in Ebensee ausgezeichnet

Dokumentarfilm zum KZ-Gedenken in Ebensee ausgezeichnet

EBENSEE/LINZ. Der Film über die diesjährige Befreiungsfeier auf dem Gelände des ehemaligen KZ in Ebensee wurde beim Videofestival Oberösterreich im Film ausgezeichnet. weiterlesen »

89-Jährige missachtete Rotlicht: 3 Verletzte bei Unfall auf Kreuzung

89-Jährige missachtete Rotlicht: 3 Verletzte bei Unfall auf Kreuzung

GMUNDEN. Drei Personen, darunter ein 4-jähriges Mädchen, wurden am 8. Dezember gegen 16.35 Uhr bei einem Unfall auf der B120 verletzt. weiterlesen »

MAS Alzheimerhilfe gibt Tipps fürs Weihnachten feiern mit Menschen mit Demenz

MAS Alzheimerhilfe gibt Tipps fürs "Weihnachten feiern mit Menschen mit Demenz"

BAD ISCHL. Zu Weihnachten herrscht oft Ungewissheit, ob ein Angehöriger mit Demenz/Alzheimer bei der Gestaltung der Advent- und Weihnachtszeit teilnehmen kann. Die MAS Tipps Weihnachten der MAS ... weiterlesen »

Grüße ans Krankenbett

Grüße ans Krankenbett

GMUNDEN/BAD ISCHL/VÖCKLABRUCK. Wer seinen Angehörigen im oft eintönigen Krankenhausalltag eine kleine Ermutigung zukommen lassen möchte, kann im Salzkammergut Klinikum eine personalisierte ... weiterlesen »

Unterstützung für neue Projekte in der Salzkammergut-Region

Unterstützung für neue Projekte in der Salzkammergut-Region

BAD ISCHL. Der Verein Regis hat kürzlich in einem Auswahlverfahren sieben neue Förderprojekte positiv beurteilt. Somit können weitere Leader-Gelder im Inneren Salzkammergut eingesetzt werden. ... weiterlesen »

Junge Wirtschaft: Anlager neuer Obmann

Junge Wirtschaft: Anlager neuer Obmann

BAD ISCHL. Zu Neuwahlen kam es in der Jungen Wirtschaft Inneres Salzkammergut. weiterlesen »

Uni-Kooperation ermöglicht Master-Abschluss in Laakirchen

Uni-Kooperation ermöglicht Master-Abschluss in Laakirchen

LAAKIRCHEN. Seit zehn Jahren wird im Bildungshaus Villa Rosental eine Ausbildung zum psychologischen Berater angeboten. Eine ungewöhnliche Kooperation mit der Uni Graz ermöglicht ab Herbst auch ... weiterlesen »

In Gmunden wird der Christbaum wieder aus dem See getaucht

In Gmunden wird der Christbaum wieder aus dem See getaucht

GMUNDEN. Die Wasserrettung Gmunden lädt am Samstag, 22. Dezember, schon zum 53. Mal zum Christbaumtauchen am Gmundner Rathausplatz ein. weiterlesen »


Wir trauern