Riss in Gmundner Brückenpfeilersockel: Keine Gefahr

Riss in Gmundner Brückenpfeilersockel: „Keine Gefahr“

Hans Promberger, Leserartikel, 10.11.2017 14:31 Uhr

GMUNDEN. Bodenfestigungsarbeiten beim Neubau der Traunbrücke führten zu einer leichten Verschiebung des Westpfeilers. Fotos von den Rissen sorgten kurzzeitig für Aufregung. Laut Betreiberfirma besteht kein Grund zur Sorge.

Vor einigen Wochen hat ein Wassereinbruch – ein sogenannter „Grundbruch“ – beim Westpfeiler der neuen Traunbrücke für Bauverzögerungen gesorgt. Dessen Sanierung gestaltet sich allerdings komplizierter als gedacht. Denn neues Ungemach traf die Bauherren. Im Zuge der nötigen Bodenverdichtung verschob der injizierte Spezialbeton den Pfeiler minimal flussaufwärts (30 Millimeter Richtung Traunsee). Die Maßnahme führte zu Rissen im Lagersockel, auf dem das Brückentragwerk aufliegt. Dieser wurde in der Vorwoche durch Unterlegen und Abstützen gesichert. Ein von der Stadtgemeinde ausgeschicktes Foto, das die Risse im Sockel zeigt, verunsicherte allerdings so manche Gmundner und Brückenbenutzer.

Fahrverbot ab Montag für einige Tage

In den diversen sozialen Netzen herrschte daraufhin entsprechende Aufregung. Ab Montag ist die Traunbrücke vorerst bis Freitag für den motorisierten Verkehr gesperrt. Dieser wird wie gewohnt über die Umfahrungsstraßen umgeleitet, um reibungslose Sanierungsarbeiten zu gewährleisten. „Ausschließlich um ein sicheres Arbeiten und Genauigkeit bei den Messungen zu gewährleisten und keine größeren Schäden zu riskieren, wird der Verkehr umgeleitet“, so die Stadtgemeinde in einer Aussendung. „Die Arbeiten werden unter ständiger Beobachtung und Abstimmung mit Fachleuten durchgeführt. Somit besteht keine Gefahr“, beruhigt die Betreiberfirma Stern & Hafferl in einer Aussendung.

Schulbusse müssen wieder über B145

 Die morgendliche Ausnahmeregelung für Schulbusse - diese durften in der Früh die Brücke benutzen - konnte nicht aufrecht erhalten bleiben. Diese müssen ab Montag wieder den Umfahrungsring benützen.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Uhrmacher aus Kaiserstadt kennt „Reich und Schön“ persönlich

Uhrmacher aus Kaiserstadt kennt „Reich und Schön“ persönlich

BAD ISCHL. Uhrmacher Harald Baumann ist ein wahres Ischler Original. Bei ihm geht die Prominenz heute noch ein und aus. weiterlesen »

Viel voneinander gelernt

Viel voneinander gelernt

LAAKIRCHEN. Eine Woche lang bereiteten sich zehn Kinder von Asylwerbern in der Sommerschule auf das kommende Schuljahr vor. Zehn Kinder im Alter zwischen sechs und 15 Jahren lernten Mathematik und Deutsch, ... weiterlesen »

Salzkammergut Klinikum Bad Ischl: Werdende Mütter und Neugeborene sind hier in den besten Händen

Salzkammergut Klinikum Bad Ischl: Werdende Mütter und Neugeborene sind hier in den besten Händen

BAD ISCHL. Wenn sich Nachwuchs ankündigt, ist bei den werdenden Eltern nicht nur die Freude darüber riesengroß, sondern man ist auch bemüht, dem Baby mit der Auswahl der richtigen ... weiterlesen »

Auszeichnung Gutes vom Bauernhof für Betriebe aus Pinsdorf und Scharnstein

Auszeichnung "Gutes vom Bauernhof" für Betriebe aus Pinsdorf und Scharnstein

PINSDORF/SCHARNSTEIN/ADLWANG. Anlässlich der Neueröffnung der Bezirksbauernkammer Kirchdorf-Steyr fand die Verleihung und Auszeichnung mit der Qualitätsmarke Gutes vom Bauernhof statt. ... weiterlesen »

Traunkirchen ist Schauplatz der Dreharbeiten für neue SOKO-Folge

Traunkirchen ist Schauplatz der Dreharbeiten für neue SOKO-Folge

TRAUNKIRCHEN. Die SATEL-Film dreht diese Woche am Traunsee eine neue Folge der beliebten Krimiserie Soko Donau.  weiterlesen »

2. Gleichenfeier in der Bahnhofstraße

"2. Gleichenfeier" in der Bahnhofstraße

VORCHDORF. Die Vorchdorfer Ortseinfahrt im Bereich der Bahnhofstraße erstrahlt im neuen Design. Die ersten drei Bauabschnitte der Sanierung sind bereits fertiggestellt, daher lud die ... weiterlesen »

300 Gäste beim Genussmarkt der Almtaler Wirte

300 Gäste beim Genussmarkt der Almtaler Wirte

SCHARNSTEIN.  Bereits zum siebten Mal luden die Almtaler Wirte zum Genussmarkt. Im Kaplanstock in Viechtwang genossen weit über 300 Gäste Regionales von elf Almtaler Wirten, musikalisch ... weiterlesen »

Die besten Fotos der Welt in Gmunden

Die besten Fotos der Welt in Gmunden

GMUNDEN. Der weltgrößte Fotokunstwettbewerb Trierenberg Super Circuit bringt in Kooperation mit dem Fotoshop Traunsee am Montag, 24. September, die besten Bilder des Jahres 2018 ins Stadttheater ... weiterlesen »


Wir trauern