Riss in Gmundner Brückenpfeilersockel: Keine Gefahr

Riss in Gmundner Brückenpfeilersockel: „Keine Gefahr“

Hans Promberger, Leserartikel, 10.11.2017 14:31 Uhr

GMUNDEN. Bodenfestigungsarbeiten beim Neubau der Traunbrücke führten zu einer leichten Verschiebung des Westpfeilers. Fotos von den Rissen sorgten kurzzeitig für Aufregung. Laut Betreiberfirma besteht kein Grund zur Sorge.

Vor einigen Wochen hat ein Wassereinbruch – ein sogenannter „Grundbruch“ – beim Westpfeiler der neuen Traunbrücke für Bauverzögerungen gesorgt. Dessen Sanierung gestaltet sich allerdings komplizierter als gedacht. Denn neues Ungemach traf die Bauherren. Im Zuge der nötigen Bodenverdichtung verschob der injizierte Spezialbeton den Pfeiler minimal flussaufwärts (30 Millimeter Richtung Traunsee). Die Maßnahme führte zu Rissen im Lagersockel, auf dem das Brückentragwerk aufliegt. Dieser wurde in der Vorwoche durch Unterlegen und Abstützen gesichert. Ein von der Stadtgemeinde ausgeschicktes Foto, das die Risse im Sockel zeigt, verunsicherte allerdings so manche Gmundner und Brückenbenutzer.

Fahrverbot ab Montag für einige Tage

In den diversen sozialen Netzen herrschte daraufhin entsprechende Aufregung. Ab Montag ist die Traunbrücke vorerst bis Freitag für den motorisierten Verkehr gesperrt. Dieser wird wie gewohnt über die Umfahrungsstraßen umgeleitet, um reibungslose Sanierungsarbeiten zu gewährleisten. „Ausschließlich um ein sicheres Arbeiten und Genauigkeit bei den Messungen zu gewährleisten und keine größeren Schäden zu riskieren, wird der Verkehr umgeleitet“, so die Stadtgemeinde in einer Aussendung. „Die Arbeiten werden unter ständiger Beobachtung und Abstimmung mit Fachleuten durchgeführt. Somit besteht keine Gefahr“, beruhigt die Betreiberfirma Stern & Hafferl in einer Aussendung.

Schulbusse müssen wieder über B145

 Die morgendliche Ausnahmeregelung für Schulbusse - diese durften in der Früh die Brücke benutzen - konnte nicht aufrecht erhalten bleiben. Diese müssen ab Montag wieder den Umfahrungsring benützen.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Papier-Tycoon wurde zu Ehrenbürger ernannt

Papier-Tycoon wurde zu Ehrenbürger ernannt

LAAKIRCHEN. Papier-Unternehmer Alfred Heinzel wurde zu Laakirchens Ehrenbürger ernannt. weiterlesen »

Eine hochkarätige Veranstaltung in Grünau suchte Antwort

Eine hochkarätige Veranstaltung in Grünau suchte Antwort

GRÜNAU. Der Verein Schmecktakuläres Almtal organisierte kürzlich ein Experten-Symposium  mit der Frage, die vielen Verbrauchern und Profis unter den Nägeln brennt: Ist Regionalität ... weiterlesen »

Jugendliche retten Frau vor Ertrinken

Jugendliche retten Frau vor Ertrinken

GMUNDEN. Rasche Hilfe verhinderte das Ertrinken einer Pensionisten.  weiterlesen »

Froh über den Zuzug

"Froh über den Zuzug"

PINSDORF. Dank mehrerer Wohnbauprojekte wird die Einwohnerzahl von Pinsdorf bald die 4000-Einwohner Marke überschreiten. Auch sonst tut sich einiges, wie Bürgermeister Dieter Helms im Tips-Gespräch ... weiterlesen »

Internetbetrug rechtzeitig entdeckt

Internetbetrug rechtzeitig entdeckt

BAD GOISERN. Eine Frau aus Bad Goisern konnte einen Internetbetrug rechtzeitig erkennen.  weiterlesen »

Sportliche Herausforderung mit Laufen, Biken, Klettern und Klippensprung

Sportliche Herausforderung mit Laufen, Biken, Klettern und Klippensprung

St. Wolfgang/St. Gilgen. Schulen aus Wien, Linz, Bad Ischl, Kufstein und St. Gilgen stellten sich am Wochenende am Wolfgangsee einer besonderen sportlichen Herausforderung. Im Rahmen des Schulwettbewerbs ... weiterlesen »

Brückenneubau – Neue Situation für Fußgänger und Radfahrer

Brückenneubau – Neue Situation für Fußgänger und Radfahrer

EBENSEE. Bauarbeiten erfordern Sperre des Offenseeweges. weiterlesen »

„Man muss auf die Menschen  zugehen und ihnen Zeit widmen“

„Man muss auf die Menschen zugehen und ihnen Zeit widmen“

GMUNDEN. Tips und Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband (SWV) Oberösterreich vergaben an besonders engagierte Wirtschaftstreibende aus dem Salzkammergut den Unternehmerpreis Selfie (Fotos zur Verleihung). ... weiterlesen »


Wir trauern