Nach Abmeldungen muss Gmunden zwei Kindergartengruppen schließen

Nach Abmeldungen muss Gmunden zwei Kindergartengruppen schließen

Hans Promberger, Leserartikel, 09.02.2018 14:56 Uhr

GMUNDEN. Die seit 1. Februar geltende Gebührenpflicht für die Nachmittagsbetreuung in Kindergärten hat auch in den Gmundner Kindergärten zu einem deutlichen Rückgang der Anmeldungen geführt. 

Die nunmehr 139 angemeldeten Kinder entsprechen einem Rückgang von 33,6  Prozent. Zuletzt waren es 209 Kinder gewesen. Die Statistik schließt auch den Ordenskindergarten im „Pensi“ ein.

Zwei Gruppen, aber kein Job weniger

„Wir büßen zwei Gruppen ein, aber es geht kein Job verloren, weil wir mit geringfügigen Änderungen beim Stundenausmaß reagieren können“, berichtet Kindergarten-Referent Manfred Andeßner (OVP). Finanziellen Vorteil zieht die Stadt aus der Gebührenpflicht keinen. Denn um das Ausmaß der eingehobenen Gebühren vermindert sich die Landesförderung für Kindergärten.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Selfies aus Kirchham

Selfies aus Kirchham

KIRCHHAM. Zahlreiche Tips-Leser haben uns ihre Selfies aus Kirchham geschickt. Herzlichen Dank dafür! weiterlesen »

Freiwilliger Tourismusbeitrag für die nächsten zehn Jahre beschlossen

Freiwilliger Tourismusbeitrag für die nächsten zehn Jahre beschlossen

BAD ISCHL. Wirtschaft hat entschieden, dass der bisherige Weg im Tourismusverband weiter verfolgt werden soll und hat den freiwilligen Tourismusbeitrag für die nächsten zehn Jahre beschlossen. ... weiterlesen »

Sepp Eisl vom Wolfgangsee ist Biolandwirt des Jahres

Sepp Eisl vom Wolfgangsee ist Biolandwirt des Jahres

ST. WOLFGANG. Biobauer Sepp Eisl vom Wolfgangsee holt Sieg in der Kategorie Biolandwirt bei der höchsten landwirtschaftlichen Auszeichnung im deutschsprachigen Raum.  weiterlesen »

Ortschaft Hagenmühle bekommt endlich Handyempfang

Ortschaft Hagenmühle bekommt endlich Handyempfang

KIRCHHAM. Der schon lange ersehnte Handyempfang für den Ortsteil Hagenmühle ist endlich in greifbare Nähe gerückt. weiterlesen »

Große Katastrophenschutzübung in Hallstatt

Große Katastrophenschutzübung in Hallstatt

HALLSTATT. Zur großangelegten Katastrophenschutzübung 2018 am 13.10.2018, fanden sich 111 Einsatzkräfte von 5 verschiedenen Rettungsorganisationen im Ortszentrum von Hallstatt ein. ... weiterlesen »

Josefine hatte es besonders eilig

Josefine hatte es besonders eilig

KIRCHHAM. Anstatt eine hochschwangere Frau zur Geburt ins Krankenhaus zu bringen, mussten drei Rettungssanitäter und ein Notarzt umdisponieren: Die kleine Josefine wollte nicht mehr warten. weiterlesen »

Missionar zu Gast in Salinengemeinde

Missionar zu Gast in Salinengemeinde

EBENSEE. Als junge Kaplan wirkte Franz Windischhofer vor 40 Jahren in der Salinengemeinde, jetzt besuchte er seine alte Heimat und feierte mit Bekannten und Freunden einen feierlichen Gottesdienst. weiterlesen »

Bei der Kirchhamer Kellerbühne werden Russische Bananen gereicht

Bei der Kirchhamer Kellerbühne werden "Russische Bananen" gereicht

KIRCHHm. Im Vorjahr machte die 2016 gegründete Kirchhamer Kellerbühne Pause, heuer startet die Laienspielgruppe mit der Komödie Russische Bananen wieder so richtig durch. weiterlesen »


Wir trauern