Große Begeisterung und ergreifende Momente bei den Special Olympics Sommerspielen

Große Begeisterung und ergreifende Momente bei den Special Olympics Sommerspielen

Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 18.06.2018 10:41 Uhr

VÖCKLABRUCK/GMUNDEN. . Knapp 1500 Athleten kämpften in Oberösterreich in 18 Sportarten um die begehrten Medaillen und haben überall einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Sechs Tage lang war die Region Vöcklabruck Mittelpunkt der Special Olympics Sommerspiele 2018. In 18 Sportarten bewiesen die rund 1500 Teilnehmer, zu welch bewundernswerten Leistungen sie imstande sind und welchen Ehrgeiz und Motivation sie aufbringen. Gekämpft wurde um jede Sekunde, jeden Zentimeter oder Punkt, meist begleitet von den Anfeuerungsrufen von zahlreichen Zuschauern und Betreuern. Die Nationalen Sommerspiele haben auf jeden Fall bleibende Eindrücke hinterlassen, sowohl bei Sportlern, freiwilligen Helfern, Zuschauern und allen anderen, die mit dem Spirit von Special Olympics in Berührung gekommen sind.

Top Bilanz

„Wir haben fast ausschließlich positive Rückmeldungen auf eine Veranstaltung, die wir mit viel Herz, viel Engagement, vor allem aber mit vielen Nicht-Profis vorbereitet und durchgeführt haben. Uns war es wichtig, dass alles Qualität hatte, so wie die Austragungsstätten, die Siegerehrungen, das Rahmenprogramm, die Eröffnungs- und die Schlussfeier. Das ist uns gelungen, ich bedanke mich aus ganzem Herzen bei unserem Team, allen Freiwilligen und den Menschen aus der Region, die es möglich gemacht haben, das, was wir geplant hatten, umzusetzen“, freut sich der Obmann vom Verein Brückenbauen Hans Schneider. Die Spiele von Vöcklabruck galten übrigens auch als letzte Qualifikationsmöglichkeit für die nächsten Welt-Sommerspiele, die nächstes Jahr in Abu Dhabi ausgetragen werden. Rund 100 Athleten aus Österreich und auch Unified-Partnern – also Sportler ohne Beeinträchtigung, die in manchen Bewerben einen Teil des Teams bilden – werden in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate vertreten sein. Überaus zufrieden zeigt sich auch Jürgen Winter, der Präsident von Special Olympics Österreich: „Nach den Weltwinterspielen in Graz, Schladming und Ramsau am Dachstein im Vorjahr waren die Nationalen Spiele in Vöcklabruck und Umgebung das nächste große Sportereignis für Special Olympics Österreich. Es war beeindruckend, wie sich die Begeisterung für unsere Athleten in Oberösterreich ausgebreitet hat und wie der Herzschlag für die Welt immer größer und lauter wird.“

Erfolge auch für Gmundner

Gesamt 23 Teilnehmer waren bei den Sommerspielen aus dem Bezirk Gmunden dabei. Einer davon war Günther Seipl aus dem Lebenshilfe-Wohnhaus Altmünster. Im Rad-Speed-Bewerb über 500 Meter holte er die Goldmedaille, die nun einen ganz besonderen Platz bekommen wird. Die Spiele in Zahlen40.000 Getränkeflaschen wurden an Sportler, Volunteers, Betreuer und Funktionäre verteilt, zudem gab es 14.000 Müsliriegel für punktuelle Energieschübe. Neben 2500 Kilogramm Obst. 600 Betreuern vor Ort wurden stolze 1600 Medaillen an die außergewöhnlichen Athleten übergeben.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Laakirchen unterstützt summende Honigsammler

Laakirchen unterstützt summende Honigsammler

LAAKIRCHEN. Laakirchen beteiligt sich mit vier anderen oö. Gemeinden am Projekt 'Bienenfreundliche Gemeinde. So sollen öffentliche Flächen in Laakirchen bienenfreundlich gestaltet und pestizidfrei ... weiterlesen »

Gschwandtner und Roithamerin  bei der Tour der Extreme

Gschwandtner und Roithamerin bei der "Tour der Extreme"

GSCHWANDT/ROITHAM. Seit heute früh sind sie unterwegs: Sechs Jugendliche durchqueren in einer Woche das Salzkammergut vom Gipfel des Dachsteins bis nach Gmunden – sportliche Herausforderungen ... weiterlesen »

Gmundner im Landesvorstand von neu gegründeter linker Jugendorganisation

Gmundner im Landesvorstand von neu gegründeter linker Jugendorganisation

GMUNDEN. Etwas mehr als ein Jahr nach dem Rauswurf der Jungen Grünen durch die Grüne Parteispitze setzt die Jugendorganisation Schritte für ein neues Projekt. Bei ihrem Landeskongress am ... weiterlesen »

Stadt Gmunden lädt zum Grillfest auf den Rathausplatz

Stadt Gmunden lädt zum Grillfest auf den Rathausplatz

GMUNDEN. Grillen und chillen, Gaumenfreuden, Musik und Kinderprogramm und das alles in nie gekannter Ruhe und Gemütlichkeit auf dem vom Verkehr völlig befreiten Rathausplatz. Das sind die Ingredienzien ... weiterlesen »

E-Bikefahrer schwer gestürzt

E-Bikefahrer schwer gestürzt

VORCHDORF. Ein 74-jähriger E-Bike-Fahrer aus dem Bezirk Gmunden wurde am 13. Juli 2018 gegen 8.25 Uhr im Ortsgebiet von Vorchdorf bei einem Unfall mit einem Autofahrer schwer verletzt. weiterlesen »

Regimentsgedenktag im Schloss Cumberland

Regimentsgedenktag im Schloss Cumberland

GMUNDEN. Auch vom Regen ließ sich das k.u.k. Infanterieregiment Nr. 42, Herzog von Cumberland Traditionskorps Gmunden nicht davon abhalten, beim Schloss des ehemaligem Regimentsinhabers Herzog Ernst ... weiterlesen »

Gmunden wartet beim Parkhotel-Areal noch zu

Gmunden wartet beim Parkhotel-Areal noch zu

GMUNDEN. Die von allen politischen Fraktionen gebildete Arbeitsgruppe für ein Hotelprojekt auf dem Areal des früheren Parkhotels tagte im Juni bereits zum vierten Mal. Sie konnte aber immer noch ... weiterlesen »

Musikalische Erinnerungen an Franz Lehár

Musikalische Erinnerungen an Franz Lehár

BAD ISCHL. Ein Abend ganz im Zeichen der schönsten Melodien aus den Werken von Franz Lehár steht am Dienstag, 24. Juli, um 19.30 Uhr im Museum der Stadt Bad Ischl auf dem Programm. weiterlesen »


Wir trauern