Die Bildung der Jüngsten als elementare Aufgabe
 

Die Bildung der Jüngsten als „elementare“ Aufgabe

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 25.01.2019 08:49 Uhr

GMUNDEN/BAD ISCHL. In Kindergärten und -krippen wird nicht „nur“ gebastelt und gespielt. Darauf machten angehende Elementarpädagogen bei einem Aktionstag in Bad Ischl und Gmunden aufmerksam.

„Im Zentrum der elementaren Bildung stehen die Lern- und Entwicklungsprozesse von Kindern bis zu sechs Jahren, die durch direkte Auseinandersetzung mit sich selbst und mit der Welt passieren“, erklärte die 17-jährige Sophia Scherndl. Die Pinsdorferin ist Schülerin der BAfEP (Bildungsanstalt für Elementarpädagogik) in Vöcklabruck und sprach am Aktionstag mit Bürgermeistern und Kindergartenerhaltern über die Bedeutung der Erziehung im Vorschulalter.

Ihr Klassenkollege David Auinger diskutierte im Salzkammergut Einkaufspark SEP mit interessierten Passanten. Der 21-jährige Grünauer befindet sich ebenfalls in der Ausbildung zum Elementarpädagogen, er hat zuvor bereits eine Lehre abgeschlossen. „Es ist wichtig, dass wir das Bild der Elementarpädagogen ändern: Es ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die Kinder in ihrer Entwicklung zu unterstützen“, betont Auinger.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Schlossherr aus Leidenschaft: Mein Ziel war es, dem Haus  seine Wertigkeit zurückzugeben

Schlossherr aus Leidenschaft: "Mein Ziel war es, dem Haus seine Wertigkeit zurückzugeben"

SCHARNSTEIN. Wie ist es, ein Schlossherr zu sein? Harald Seyrl hat sich mit ganzem Herzen dem Schloss Scharnstein verschrieben, das er seit über 50 Jahren mit viel Einsatz renoviert – und im ... weiterlesen »

Antlass-Singen: Vogl übergibt sein Amt

Antlass-Singen: Vogl übergibt sein Amt

TRAUNKIRCHEN. Antlass-Vorsinger Sepp Vogl übergibt sein Amt in jüngere Hände.  weiterlesen »

Naturnaher Erholungsraum: Freizeitwiese am Hacklberg geplant

Naturnaher Erholungsraum: "Freizeitwiese" am Hacklberg geplant

SCHARNSTEIN. Picknicken, die Natur erleben, zur Ruhe kommen: Das alles soll künftig im ehemaligen Rotwild-Gehege auf dem Hacklberg möglich werden. Mit einer Streuobstwiese, Bienenpflanzen und ... weiterlesen »

Mehrfacher Internetbetrüger ausgeforscht

Mehrfacher Internetbetrüger ausgeforscht

VORCHDORF. Polizeibeamte konnten einen mehrfach vorbestraften Internetbetrüger ausfindig machen.  weiterlesen »

Das Kapital eines jeden  Betriebes sind seine Mitarbeiter

"Das Kapital eines jeden Betriebes sind seine Mitarbeiter"

Kirchham/Gmunden. Mit unkonventionellen Fertigungsmethoden und neuen Technologien hat sich Gerhard Spitzbart einen Namen gemacht. Bei einem Top Unternehmer Talk teilte der Tischlereiunternehmer mit Jungen ... weiterlesen »

Kulinarik: Frühlingshafter Genuss

Kulinarik: Frühlingshafter Genuss

GMUNDEN. Bester internationaler Botschafter für Wein zu Gast in Gmunden.  weiterlesen »

Frau brach durch Schneedecke

Frau brach durch Schneedecke

BAD GOISERN. 85-jährige wich bei Wanderung umgestürzten Bäumen aus und brach durch Schneedecke.  weiterlesen »

Schüler machten Verkehrsinsel zur Nützlingsweide

Schüler machten Verkehrsinsel zur "Nützlingsweide"

SCHARNSTEIN. Mit ihrer Nützlingsweide hat die Volksschule Mühldorf vielen Insekten das Leben erleichtert. Dafür gab es beim Wettbewerb des OÖ. Landesjagdverbandes den ersten Platz für ... weiterlesen »


Wir trauern