Kammerhofmuseum neu: mehr Sonderausstellungen, längere Öffnungszeiten und Kombitickets
 

Kammerhofmuseum neu: mehr Sonderausstellungen, längere Öffnungszeiten und Kombitickets

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 15.04.2019 14:27 Uhr

GMUNDEN. Mit Anfang des Jahres übernahm der Gmundner Geologe Johannes Weidinger die Leitung des Kammerhofmuseums K-Hof. Sein wichtigstes Ziel ist es, wieder mehr Besucher anzulocken.

Weidinger arbeitet seit 20 Jahren im Kammerhofmuseum und hat hier das Erdkundliche und Kulturgeschichtliche Dokumentationszentrum (ERKUDOK) aufgebaut. Als Nachfolger von Ingrid Spitzbart, die fast 30 Jahre an der Spitze des Hauses stand, setzt der 55-Jährige auf eine vermehrte Öffnung des K-Hofs.

Externe Veranstaltungen und wechselnde Sonderausstellungen

So wurde der Kammerhofsaal für wechselnde Ausstellungen frei gemacht und steht, wie auch Foyer, Bürgerspitalkirche und Kammerhofgalerie, nun auch für externe Nutzungen offen. Um auch Gmundner verstärkt in „ihr“ Museum zu locken, sollen lokalgeschichtliche Sonderausstellungen angeboten werden. Touristen will Weidinger mit Kombitickets – etwa zu Grünbergseilbahn und Baumwipfelpfad – erreichen.

Tourismusbüro im K-Hof

Eine Verlängerung der Öffnungszeiten, vor allem im Sommer, ermöglicht eine Kooperation mit dem Tourismusbüro. Dieses übersiedelt am 1. Juni ins Erdgeschoß des K-Hofs und unterstützt Kassendienst und Museums-Shop. Dadurch können die Kassenzeiten auf 10 bis 16 Uhr (Sommer: Dienstag bis Sonntag, Winter: Mittwoch bis Sonntag) ausgeweitet werden. Zudem entsteht ein Einsparpotenzial von 100.000 Euro – was den bisherigen Abgang des Museums von weit über 300.000 Euro reduzieren soll.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Antlass-Singen: Vogl übergibt sein Amt

Antlass-Singen: Vogl übergibt sein Amt

TRAUNKIRCHEN. Antlass-Vorsinger Sepp Vogl übergibt sein Amt in jüngere Hände.  weiterlesen »

Naturnaher Erholungsraum: Freizeitwiese am Hacklberg geplant

Naturnaher Erholungsraum: "Freizeitwiese" am Hacklberg geplant

SCHARNSTEIN. Picknicken, die Natur erleben, zur Ruhe kommen: Das alles soll künftig im ehemaligen Rotwild-Gehege auf dem Hacklberg möglich werden. Mit einer Streuobstwiese, Bienenpflanzen und ... weiterlesen »

Mehrfacher Internetbetrüger ausgeforscht

Mehrfacher Internetbetrüger ausgeforscht

VORCHDORF. Polizeibeamte konnten einen mehrfach vorbestraften Internetbetrüger ausfindig machen.  weiterlesen »

Das Kapital eines jeden  Betriebes sind seine Mitarbeiter

"Das Kapital eines jeden Betriebes sind seine Mitarbeiter"

Kirchham/Gmunden. Mit unkonventionellen Fertigungsmethoden und neuen Technologien hat sich Gerhard Spitzbart einen Namen gemacht. Bei einem Top Unternehmer Talk teilte der Tischlereiunternehmer mit Jungen ... weiterlesen »

Kulinarik: Frühlingshafter Genuss

Kulinarik: Frühlingshafter Genuss

GMUNDEN. Bester internationaler Botschafter für Wein zu Gast in Gmunden.  weiterlesen »

Frau brach durch Schneedecke

Frau brach durch Schneedecke

BAD GOISERN. 85-jährige wich bei Wanderung umgestürzten Bäumen aus und brach durch Schneedecke.  weiterlesen »

Schüler machten Verkehrsinsel zur Nützlingsweide

Schüler machten Verkehrsinsel zur "Nützlingsweide"

SCHARNSTEIN. Mit ihrer Nützlingsweide hat die Volksschule Mühldorf vielen Insekten das Leben erleichtert. Dafür gab es beim Wettbewerb des OÖ. Landesjagdverbandes den ersten Platz für ... weiterlesen »

2.515 Rotkreuz-Einsätze

2.515 Rotkreuz-Einsätze

SCHARNSTEIN. Eine eindrucksvolle Bilanz präsentierte der Dienstführende Roman Herndl bei der Jahreshauptversammlung des Roten Kreuzes Scharnstein. Insgesamt leisteten die freiwilligen Helfer ... weiterlesen »


Wir trauern