Brustkrebs – Stillen senkt das Risiko und ist oft auch nach der Therapie möglich
10

Brustkrebs – Stillen senkt das Risiko und ist oft auch nach der Therapie möglich

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 20.09.2018 13:39 Uhr

SALZKAMMERGUT. Rund zwei Prozent der Brustkrebserkrankungen werden während einer Schwangerschaft diagnostiziert. Dabei kam es in den letzten 20 Jahren zu einem deutlichen Anstieg. Neben der komplexen Thematik einer Brustkrebs-Behandlung während der Schwangerschaft, stellen sich betroffene Frauen natürlich auch Fragen zum Thema Stillen während und nach einer Brustkrebserkrankung.

„Prinzipiell kann auch nach einer Brustkrebsoperation gestillt werden, ebenso nach einer Strahlentherapie oder Chemotherapie. Allerdings kann es häufiger zu Entzündungen oder geringerer Milchproduktion kommen. Deshalb ist eine gute Begleitung durch Hebammen oder Laktationsberaterinnen in der Stillphase besonders zu empfehlen“, erklärt Prim. Dr. Johannes Berger, Leiter des Brustzentrums Salzkammergut sowie der Abteilungen für Gynäkologie und Geburtshilfe am SK Gmunden und Vöcklabruck.

Veränderungen unbedingt abklären

Wichtig ist, dass jede Veränderung oder auffällige Knoten der Brust auch während der Schwangerschaft und Stillzeit abgeklärt werden.

Stillen und Sport haben Schutzfunktion

Grundsätzlich hat das Stillen eine schützende Wirkung auf die weibliche Brust. Pro zwölf Monate Stillen sinkt das Brustkrebsrisiko um 4,3 Prozent. Hinzu kommt eine Reduktion um 7 Prozent für jedes Kind. Das bedeutet je mehr Kinder eine Frau geboren hat und je länger sie stillt, desto niedriger ist ihr Brustkrebsrisiko. Die Prognose in Bezug auf eine bestehende Krebserkrankung wird durch Stillen weder positiv noch negativ beeinflusst.

Neben der positiven Wirkung von Stillen führt auch regelmäßiger Sport oder körperliche Betätigung zu einer Verminderung des Brustkrebsrisikos.

Alkohol und Rauchen als Risikofaktoren

Alkohol- und Nikotinkonsum sollte vermieden werden. Nikotin wirkt nachweislich und insbesondere in den ersten Jahren nach Einsetzen der ersten Regelblutung besonders schädlich auf die weibliche Brust.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Dokumentarfilm zum KZ-Gedenken in Ebensee ausgezeichnet

Dokumentarfilm zum KZ-Gedenken in Ebensee ausgezeichnet

EBENSEE/LINZ. Der Film über die diesjährige Befreiungsfeier auf dem Gelände des ehemaligen KZ in Ebensee wurde beim Videofestival Oberösterreich im Film ausgezeichnet. weiterlesen »

89-Jährige missachtete Rotlicht: 3 Verletzte bei Unfall auf Kreuzung

89-Jährige missachtete Rotlicht: 3 Verletzte bei Unfall auf Kreuzung

GMUNDEN. Drei Personen, darunter ein 4-jähriges Mädchen, wurden am 8. Dezember gegen 16.35 Uhr bei einem Unfall auf der B120 verletzt. weiterlesen »

MAS Alzheimerhilfe gibt Tipps fürs Weihnachten feiern mit Menschen mit Demenz

MAS Alzheimerhilfe gibt Tipps fürs "Weihnachten feiern mit Menschen mit Demenz"

BAD ISCHL. Zu Weihnachten herrscht oft Ungewissheit, ob ein Angehöriger mit Demenz/Alzheimer bei der Gestaltung der Advent- und Weihnachtszeit teilnehmen kann. Die MAS Tipps Weihnachten der MAS ... weiterlesen »

Grüße ans Krankenbett

Grüße ans Krankenbett

GMUNDEN/BAD ISCHL/VÖCKLABRUCK. Wer seinen Angehörigen im oft eintönigen Krankenhausalltag eine kleine Ermutigung zukommen lassen möchte, kann im Salzkammergut Klinikum eine personalisierte ... weiterlesen »

Unterstützung für neue Projekte in der Salzkammergut-Region

Unterstützung für neue Projekte in der Salzkammergut-Region

BAD ISCHL. Der Verein Regis hat kürzlich in einem Auswahlverfahren sieben neue Förderprojekte positiv beurteilt. Somit können weitere Leader-Gelder im Inneren Salzkammergut eingesetzt werden. ... weiterlesen »

Junge Wirtschaft: Anlager neuer Obmann

Junge Wirtschaft: Anlager neuer Obmann

BAD ISCHL. Zu Neuwahlen kam es in der Jungen Wirtschaft Inneres Salzkammergut. weiterlesen »

Uni-Kooperation ermöglicht Master-Abschluss in Laakirchen

Uni-Kooperation ermöglicht Master-Abschluss in Laakirchen

LAAKIRCHEN. Seit zehn Jahren wird im Bildungshaus Villa Rosental eine Ausbildung zum psychologischen Berater angeboten. Eine ungewöhnliche Kooperation mit der Uni Graz ermöglicht ab Herbst auch ... weiterlesen »

In Gmunden wird der Christbaum wieder aus dem See getaucht

In Gmunden wird der Christbaum wieder aus dem See getaucht

GMUNDEN. Die Wasserrettung Gmunden lädt am Samstag, 22. Dezember, schon zum 53. Mal zum Christbaumtauchen am Gmundner Rathausplatz ein. weiterlesen »


Wir trauern