Jugendcoaching: Gemeinsam den optimalen Weg in die berufliche Zukunft finden

Jugendcoaching: Gemeinsam den optimalen Weg in die berufliche Zukunft finden

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 04.01.2019 10:13 Uhr

GMUNDEN/BAD ISCHL. Viele Jugendliche haben noch keinen Plan, was sie nach dem Pflichtschulabschluss machen wollen. Oder sie beginnen eine Lehre oder Schule und brechen ab, weil es nicht das Richtige ist. Deshalb gibt es in Gmunden und Bad Ischl das Jugendcoaching für außerschulische Jugendliche der Sozialen Initiative gGmbH.

Die Coaches betreuen Jugendliche im Alter zwischen 15 und 24 Jahren, die aktuell nicht in der Arbeit, Schule oder Ausbildung sind. „Gemeinsam mit den jungen Menschen analysieren wir Stärken und Schwächen und informieren darauf aufbauend über mögliche Bildungswege und berufliche Perspektiven“, erklären Bernadette Persterer und Erna Unterwurzacher, die in Gmunden und Bad Ischl als Jugendcoaches im Einsatz sind.

Wünsche der Jugendlichen stehen im Vordergrund

Das Angebot reicht von der Bereitstellung nützlicher Informationen über Hilfe bei der Berufsorientierung, Stärkenarbeit, Erstellung von Bewerbungsmappen bis hin zur Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Lehrstellen und Schnupperpraktika. Dabei steht der Jugendliche mit seinen Wünschen im Vordergrund.

Das Jugendcoaching unterstützt auch bei der „Ausbildung bis 18“(www.ausbildungbis18.at/): Während des Jugendcoachings ruht die Ausbildungspflicht und Jugendliche können ohne Druck an ihren Zielen arbeiten. Auch Eltern können sich zum Thema Ausbildung bis 18 beraten lassen.

Geregelte Tagesstruktur

„Junge Menschen, die auf der Straße leben oder an psychischen Beeinträchtigungen wie Depressionen leiden, brauchen eine gezielte Förderung, damit sie wieder in eine geregelte Tagesstruktur finden und die Chance auf eine weiterführende Ausbildung haben“, so die Coaches. „Wir haben tolle Resultate und konnten schon jungen Menschen in den schwierigsten Situationen helfen. Wir stellen immer wieder fest, dass wenig Wissen darüber vorhanden ist, wie viele verschiedene Lehrberufe es überhaupt gibt. Jugendliche, die zu uns kommen, sind oft frustriert und haben ein geringes Selbstwertgefühl. Wir können sie ganz gezielt beraten und gemeinsam herausfinden, für welchen Beruf sie geeignet sind“, erklären Persterer und Unterwurzacher.

Telefonisch erreichbar

Das Jugendcoaching ist eine Initiative des Sozialministeriumsservice. Da das Coaching oft vor Ort stattfindet, sind die beiden Standorte in Gmunden und Bad Ischl oft nicht besetzt, Informationen und Kontaktaufnahme sind telefonisch möglich: Bernadette Persterer unter 0676/841314547 und Erna Unterwurzacher unter 0676/ 841314539

 

Mehr über das Jugendcoaching: weneedyou.at

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Kleine Feuerwehr mit großem Engagement

Kleine Feuerwehr mit großem Engagement

BAD ISCHL. Die Freiwillige Feuerwehr Reiterndorf blickte in der 128. Jahreshauptversammlung auf das vergangene Einsatzjahr zurück.  weiterlesen »

Tischtennis Nachwuchs holt Meistertitel

Tischtennis Nachwuchs holt Meistertitel

Großer Erfolg für die Sektion Tischtennis Gmunden. Erstmalig in der Meisterschaft angetreten, konnte sich unsere Nachwuchsmannschaft in der letzten Begegnung, gegen den bisherigen Tabellenführer ... weiterlesen »

Tourismusschüler besuchten größte Reise-Messe

Tourismusschüler besuchten größte Reise-Messe

BAD ISCHL. Tourismusschüler machten sich auf der ITB in Berlin ein Bild von den vielfältigen Karrierechancen in der Reisebranche. weiterlesen »

Selfies aus Kirchham gesucht

Selfies aus Kirchham gesucht

KIRCHHAM. Für die kommende Ortsreportage werden noch Selfies aus Kirchham gesucht. Alle Einsendungen werden mit zwei Star Movie First Class Kinotickets belohnt. weiterlesen »

Erste Aelia ging an Vorchdorferin

Erste "Aelia" ging an Vorchdorferin

VORCHDORF. Im Rahmen der Veranstaltung Frauen.Welt.Weit vergab die initiative Freiheitliche Frauen (iFF) erstmals den freiheitlichen Frauenpreis Aelia. Unter allen Einreichungen aus den Bundesländern ... weiterlesen »

Brandeinsatz nach Verpuffung im Sägespäne-Silo eines Drechslereibetriebes

Brandeinsatz nach Verpuffung im Sägespäne-Silo eines Drechslereibetriebes

SCHARNSTEIN. Nach einer Verpuffung in einem Sägespäne-Silo wurden heute früh, 18. März, die Feuerwehren Bäckerberg, Scharnstein und Viechtwang) zum Einsatz gerufen. weiterlesen »

Basketball: Siegreiches Wochenende

Basketball: Siegreiches Wochenende

GMUNDEN. Swans starten mit zwei Erfolgserlebnissen am kommenden Wochenende in das Cup Final 4. weiterlesen »

Langläufer stürzte am Krippenstein - per Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen

Langläufer stürzte am Krippenstein - per Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen

BEZIRK GMUNDEN. Per Notarzthubschrauber musste am 17. März vormittags ein 32-jähriger Langläufer aus dem Bezirk Gmunden ins Krankenhaus geflogen werden, nachdem er sich bei einem Sturz verletzt ... weiterlesen »


Wir trauern