Jugendcoaching: Gemeinsam den optimalen Weg in die berufliche Zukunft finden

Jugendcoaching: Gemeinsam den optimalen Weg in die berufliche Zukunft finden

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 04.01.2019 10:13 Uhr

GMUNDEN/BAD ISCHL. Viele Jugendliche haben noch keinen Plan, was sie nach dem Pflichtschulabschluss machen wollen. Oder sie beginnen eine Lehre oder Schule und brechen ab, weil es nicht das Richtige ist. Deshalb gibt es in Gmunden und Bad Ischl das Jugendcoaching für außerschulische Jugendliche der Sozialen Initiative gGmbH.

Die Coaches betreuen Jugendliche im Alter zwischen 15 und 24 Jahren, die aktuell nicht in der Arbeit, Schule oder Ausbildung sind. „Gemeinsam mit den jungen Menschen analysieren wir Stärken und Schwächen und informieren darauf aufbauend über mögliche Bildungswege und berufliche Perspektiven“, erklären Bernadette Persterer und Erna Unterwurzacher, die in Gmunden und Bad Ischl als Jugendcoaches im Einsatz sind.

Wünsche der Jugendlichen stehen im Vordergrund

Das Angebot reicht von der Bereitstellung nützlicher Informationen über Hilfe bei der Berufsorientierung, Stärkenarbeit, Erstellung von Bewerbungsmappen bis hin zur Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Lehrstellen und Schnupperpraktika. Dabei steht der Jugendliche mit seinen Wünschen im Vordergrund.

Das Jugendcoaching unterstützt auch bei der „Ausbildung bis 18“(www.ausbildungbis18.at/): Während des Jugendcoachings ruht die Ausbildungspflicht und Jugendliche können ohne Druck an ihren Zielen arbeiten. Auch Eltern können sich zum Thema Ausbildung bis 18 beraten lassen.

Geregelte Tagesstruktur

„Junge Menschen, die auf der Straße leben oder an psychischen Beeinträchtigungen wie Depressionen leiden, brauchen eine gezielte Förderung, damit sie wieder in eine geregelte Tagesstruktur finden und die Chance auf eine weiterführende Ausbildung haben“, so die Coaches. „Wir haben tolle Resultate und konnten schon jungen Menschen in den schwierigsten Situationen helfen. Wir stellen immer wieder fest, dass wenig Wissen darüber vorhanden ist, wie viele verschiedene Lehrberufe es überhaupt gibt. Jugendliche, die zu uns kommen, sind oft frustriert und haben ein geringes Selbstwertgefühl. Wir können sie ganz gezielt beraten und gemeinsam herausfinden, für welchen Beruf sie geeignet sind“, erklären Persterer und Unterwurzacher.

Telefonisch erreichbar

Das Jugendcoaching ist eine Initiative des Sozialministeriumsservice. Da das Coaching oft vor Ort stattfindet, sind die beiden Standorte in Gmunden und Bad Ischl oft nicht besetzt, Informationen und Kontaktaufnahme sind telefonisch möglich: Bernadette Persterer unter 0676/841314547 und Erna Unterwurzacher unter 0676/ 841314539

 

Mehr über das Jugendcoaching: weneedyou.at

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Fast 9.000 Salzkammergütler suchten im Vorjahr Hilfe bei der Arbeiterkammer

Fast 9.000 Salzkammergütler suchten im Vorjahr Hilfe bei der Arbeiterkammer

GMUNDEN. Die Arbeiterkammer des Bezirk Gmunden erkämpfte im Vorjahr für Mitglieder 8,43 Millionen Euro. Neben Differenzen mit Arbeitgebern ist auch der Sozialrechtsbereich stark betroffen. weiterlesen »

Sperre aufgehoben: Grünberg kann wieder bewandert werden

Sperre aufgehoben: Grünberg kann wieder bewandert werden

GMUNDEN. Grünberg ist nun für Wanderer und Tourengeher wieder freigegeben.  weiterlesen »

Blendung bei  Nachtfahrten

Blendung bei Nachtfahrten

SCHARNSTEIN. Viele Autofahrer klagen beim Fahren in der Nacht vor allem bei Regen über schlechte Sicht und Blendung, verursacht durch die Scheinwerfer entgegenkommender Fahrzeuge. weiterlesen »

Schweizerhof am See: Restaurant mit Seeterrasse

Schweizerhof am See: Restaurant mit Seeterrasse

ALTMÜNSTER.  Der Schweizerhof am See hat bis einschließlich 28. Februar Betriebsurlaub. weiterlesen »

Piano Man – Mario Pecoraro am Freitag, 25. Jänner – Landhotel Grünberg

Piano Man – Mario Pecoraro am Freitag, 25. Jänner – Landhotel Grünberg

GMUNDEN. Die neue Show des österreichischen Pianisten und Sängers Mario Pecoraro vereint Hits und Klassiker vieler bekannter Größen wie Billy Joel, Elton John, Stevie Wonder und Nat ... weiterlesen »

Älteste Kirchhamerin beging 95er

Älteste Kirchhamerin beging 95er

KIRCHHAM. Die älteste Kirchhamerin, Maria Kronberger, feierte unlängst ihren 95. Geburtstag. Frau Kronberger wohnt trotz ihres hohen Alters noch alleine in ihrem schmucken Einfamilienhaus, ... weiterlesen »

Gmundner Rotkreuz-Boutique ist wieder offen

Gmundner Rotkreuz-Boutique ist wieder offen

GMUNDEN. Nach längerem Umbau ist die Rotkreuz-Kleiderboutique wieder an den ursprünglichen Standort (Miller-von-Aichholz-Straße 48) übersiedelt. weiterlesen »

Ohlsdorfer Extremsportler präsentiert Kurzfilm zur Österreich-Durchquerung

Ohlsdorfer Extremsportler präsentiert Kurzfilm zur Österreich-Durchquerung

OHLSDORF. Der Ohlsdorfer Andreas Viehböck hat innerhalb von zwei Wochen Österreich der Länge nach durchquert, zu Fuß und mit seinem Gleitschirm. Dabei entstand ein Kurzfilm, den er ... weiterlesen »


Wir trauern