One Billion Rising: Tanz gegen Gewalt auch in Gmunden

„One Billion Rising“: Tanz gegen Gewalt auch in Gmunden

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 08.02.2018 09:55 Uhr

GMUNDEN. Am Mittwoch, 14. Februar, findet die weltweite Kundgebung für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen statt – auch Gmunden ist mit dabei.

One Billion Rising („eine Milliarde erhebt sich“) setzt sich als tanzender Protest für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen ein. Die „Milliarde“ errechnet sich aus der statistischen Aussage der UN, dass ein Drittel aller Frauen und Mädchen weltweit in ihrem Leben Opfer von Gewalt werden. In Österreich ist jede dritte bis fünfte Frau von körperlicher oder sexueller Gewalt betroffen.

Treffpunkt um 17 Uhr auf dem Rathausplatz

In Gmunden startet One Billion Rising um 17 Uhr auf dem Rathausplatz. Unter dem Motto „Alle stimmen für Frauen!“ steht diesmal das hart erkämpfte Frauenrecht im Mittelpunkt, das in Österreich vor hundert Jahren eingeführt wurde. Neben einer gemeinsamen Tanz-Performance kündigt die Initiatorin von One Billion Rising in Gmunden, die Kunsttherapeutin Anja Jaunich, auch eine musikalische Begleitung und Beiträge von regionalen Künstlerinnen und Künstlern an. Die Fraueneinrichtungen aus der Region stehen für Gespräche zur Verfügung.

 

Mehr Infos gibts auf der Facebookseite von One Billion Rising Gmunden

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Ich bin froh, dass sie mich alten Dackel noch mitspielen lassen

"Ich bin froh, dass sie mich alten Dackel noch mitspielen lassen"

LAAKIRCHEN/SCHWABHAUSEN. Hans Well war über lange Jahre mit seinen Brüdern als Biermösl Blosn bekannt – und von manchen für seine scharfzüngige Satire im Volksmusikgewand gefürchtet. Nun geht er ... weiterlesen »

Notarzthubschraubereinsatz am Krippenstein: Schifahrerin verunglückt

Notarzthubschraubereinsatz am Krippenstein: Schifahrerin verunglückt

BEZIRK GMUNDEN. Am 17. Februar gegen 11.50 Uhr stürzte eine 36-jährige Schifahrerin aus Linz am Krippenstein so schwer, dass der Notarzthubschrauber angefordert werden musste. weiterlesen »

Ischler Hotel Royal erhält um 14 Millionen Euro neue Fassade, Zimmer und eine Skylounge

Ischler Hotel Royal erhält um 14 Millionen Euro neue Fassade, Zimmer und eine Skylounge

BAD ISCHL. Zur Absicherung des erreichten Standards und dem weiteren Ausbau der Qualität investiert man 14 Millionen Euro in die Modernisierung des Hotels Royal. weiterlesen »

Am Weg zur „Urli“ überraschte das Tips-Glücksengerl Mutter und Tochter

Am Weg zur „Urli“ überraschte das Tips-Glücksengerl Mutter und Tochter

BAD GOISERN. Auch ein kalter Vormittag in Bad Goisern kann herzerwärmend sein. Insbesondere wenn das Tips Glücksengerl mit einem Mode-Gutschein Freude bereitet. weiterlesen »

Weisses Rössl-Wirt Helmut Peter wehrt sich gegen Abschiebung vorbildlicher Asylwerber

"Weisses Rössl"-Wirt Helmut Peter wehrt sich gegen Abschiebung vorbildlicher Asylwerber

ST. WOLFGANG. Helmut Peter, Altwirt des Weissen Rössls ist angespeist. Jahrelang hat er sich um die Integration eines lernwilligen und sich vorbildlich verhaltenden Asylwerbers aus Afghanistan bemüht ... weiterlesen »

In Gedanken und Bildern die Wunder des Nordens bereisen

In Gedanken und Bildern die "Wunder des Nordens" bereisen

GMUNDEN/LAAKIRCHEN. Mit seiner aktuellen Multivision Wunder des Nordens – Schottland im Sommer, Island im Winter gastiert Karl Hausjell in Gmunden und Laakirchen.Fragt man die Menschen, welche Länder ... weiterlesen »

Ilse Hummer tritt für die SPÖ bei der Bürgermeisterwahl in St. Konrad an

Ilse Hummer tritt für die SPÖ bei der Bürgermeisterwahl in St. Konrad an

ST. KONRAD. Nach dem Rücktritt von Bürgermeister Franz Kronberger (VP) aufgrund von beruflichen Veränderungen, wurde in St. Konrad eine Neuwahl notwendig. Für die Wahl am 13. Mai schickt die SPÖ Ilse ... weiterlesen »

Getanzter Protest gegen Gewalt auch in Gmunden

Getanzter Protest gegen Gewalt auch in Gmunden

GMUNDEN. Mit Trommeln und einem Tanz neben dem Rathausplatz setzten Frauen und Männer am Valentinstag ein Zeichen gegen Gewalt. Die Aktion war Teil der weltweiten Initiative One Billion Rising. weiterlesen »


Wir trauern