Energy Globe Award zeigt, dass sich nachhaltiges Wirtschaften lohnt

„Energy Globe Award zeigt, dass sich nachhaltiges Wirtschaften lohnt“

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 11.01.2019 14:48 Uhr

TRAUNKIRCHEN/WIEN. Der Energy Globe zeichnet seit zwanzig Jahren weltweit Nachhaltigkeits-Projekte aus. Der „Vater“ des Umweltpreises, der Traunkirchner Wolfgang Neumann, stellte bei einer Pressekonferenz in Wien die diesjährigen Kandidaten vor. Zwei davon kommen aus Österreich.

2300 Projekte aus 182 Nationen wurden diesmal für den Nachhaltigkeitspreis eingereicht. Die nationalen Energy Globe Awards wurden bereits in Kooperation mit den Außenhandelsstellen der Österreichischen Wirtschaftskammer (WKÖ) vergeben. Immerhin werde mit dem Award die Botschaft „Nachhaltiges Wirtschaften lohnt sich“ in die Welt geschickt, erklärt Stephan Schwarzer, Leiter der Abteilung für Umwelt- und Energiepolitik, das Engagement der WKÖ.

Gleich zwei Nominierte aus Österreich

Nun geht es darum, die „Weltsieger“ für das Jahr 2018 in den Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend zu küren. Eine internationale Jury nominierte aus den Einsendungen die 16 Top-Projekte – darunter gleich zwei aus dem „Nachhaltigkeits-Weltmeisterland Österreich“, wie Wolfgang Neumann betonte.

Die SFC Umwelttechnik GmbH aus Salzburg entwickelte Kläranlagen, die durch eine Kombination von Ultrafiltern und dem Einsatz von nicht-thermischem Plasma den Reinigungsgrad auf fast 95 Prozent steigern. Dieses Projekt wurde in der Kategorie Wasser nominiert. Das ressourcenschonende „Ja! Natürlich Green Packaging“ der REWE International AG in der Kategorie Erde.

Verleihung am 29. Jänner im Iran

Wer von den 16 Nominierten mit einem Energy Globe World Award nach Hause gehen darf, zeigt sich bei der Verleihung am 29. Jänner, die diesmal im Iran stattfindet – wo bereits vor rund 1000 Jahren die Häuser mittels Windtürmen, emissionsfrei klimatisiert wurden. Im Rahmen der Energy Globe Days wird erstmals auch eine Konferenz für nachhaltige Städte abgehalten.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Union Gschnas in Laakirchen

Union Gschnas in Laakirchen

LAAKIRCHEN. Die Sportunion Laakirchen lädt am 26. Jänner wieder zu ihrem Union Gschnas. Heuer steht die große Faschingsveranstaltung unter dem Motto: Helden meiner Kindheit. weiterlesen »

Neujahrsempfang in Scharnstein

Neujahrsempfang in Scharnstein

SCHARNSTEIN. Dank für die engagierte Mitarbeit vieler Bürger und ein Ausblick auf kommende Projekte: Das stand im Zentrum des Scharnsteiner Neujahrsempfangs. Für viele Schmunzler ... weiterlesen »

Salzkammergut Festwochen locken mit Frozen Flowers

Salzkammergut Festwochen locken mit "Frozen Flowers"

GMUNDEN. Mit der Programmreihe Frozen Flowers starten die Salzkammergut Festwochen ins Jahr 2019. Gleich drei der sieben Veranstaltungen stehen diesmal unter dem Motto Frauen. weiterlesen »

Frauenpower: Die Zukunft des Waldes ist weiblich

Frauenpower: Die Zukunft des Waldes ist weiblich

TRAUNKIRCHEN. Waldcampus Österreich in Traunkirchen ist das Kompetenzzentrum für die Forstwirtschaft. Bundesministerin Elisabeth Köstinger weckte bei einem Besuch am Traunsee das Bewusstsein ... weiterlesen »

Betrunkener Jugendlicher trat Tür ein und bedrohte Polizisten

Betrunkener Jugendlicher trat Tür ein und bedrohte Polizisten

VORCHDORF/BAD WIMSBACH. Ein 17-jähriger Jugendlicher aus Bad Wimsbach verletzte in einem Vorchdorfer Lokal einen Mitarbeiter und trat die Verglasung einer Tür ein. Als er auch ... weiterlesen »

Katholische Gmundner Pfarren planen Fusion

Katholische Gmundner Pfarren planen Fusion

GMUNDEN. Nachdem Franz Trinkfass im Herbst des Vorjahres von der Pfarre Gmunden-Ort nach Altmünster wechselte, ist Gmunden-Ort ohne Priester. Eine Zusammenlegung mit der Gmundner Stadtpfarre ist im ... weiterlesen »

Salinen Austria AG unterstützt ÖSV mit Salz für die Rennpisten

Salinen Austria AG unterstützt ÖSV mit Salz für die Rennpisten

EBENSEE. Das Salz aus dem Salzkammergut sorgt dafür, dass das Austria Ski Team auch bei wärmeren Temperaturen auf perfekt präparierten Pisten trainieren kann. weiterlesen »

Rotes Kreuz wirbt Mitglieder

Rotes Kreuz wirbt Mitglieder

BAD ISCHL/EBENSEE/BAD GOISERN. Mit einer groß angelegten Mitgliederaktion im Einzugsgebiet der Rotkreuz-Ortsstellen Ebensee, Bad Ischl und Bad Goisern bemüht sich das Rote Kreuz um finanzielle ... weiterlesen »


Wir trauern