Junge Linke zum Weltfrauentag: Mein Körper gehört mir

Junge Linke zum Weltfrauentag: Mein Körper gehört mir

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 14.03.2019 16:11 Uhr

GMUNDEN. Die Jungen Linken Gmunden fordern am internationalen Frauentag gratis Verhütungsmittel und das Recht auf Schwangerschaftsabbruch.

Aus Anlass des Internationalen Frauentages forderten die Jungen Linken Gmunden mit einer Aktion im Gmundner Zentrum kostenlose Verhütungsmittel und den flächendeckenden Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen. „Wir wollen selbstbestimmt und frei leben. Dazu gehört auch, selbst über unsere Sexualität und unseren Körper zu bestimmen“, so Safire Dem, Aktivistin der Jungen Linken Gmunden.

In Österreich ist Schwangerschaftsabbruch nicht legal, sondern nur straffrei. Ärzte sind nicht verpflichtet, einen Abbruch durchzuführen. Im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern müssen in Österreich die Betroffenen selbst für die Kosten von bis zu 800 Euro aufkommen. „Das ist für viele Frauen eine enorme finanzielle Belastung,“ kritisiert Dem. Immer wieder führen Frauen daher heimlich illegale Abtreibungen durch und bringen sich selbst in große Gefahr.

Die Jungen Linken setzen sich anlässlich des Weltfrauentags auch für unabhängige Betreuungs- und Beratungsstellen in Fällen eines Schwangerschaftsabbruchs und eine Totalreform des Sexualkundeunterrichts ein: „Wie wir leben und was wir mit unserem Körper machen, wollen wir selbst bestimmen. Schwangerschaftsabbrüche müssen legal, sicher und kostenfrei möglich sein!“, so Dem abschließend.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Ihr Herz schlägt seit zehn Jahren  für Traktoren mit Geschichte

Ihr Herz schlägt seit zehn Jahren für Traktoren "mit Geschichte"

PINSDORF. Der von Michael Söllner, Christian Hainbuchner und Walter Schrögendorfer ins Leben gerufene Oldtimer Traktor Club Aurachtal feiert heuer seinen zehnten Geburtstag. weiterlesen »

Meilenstein: Salinen Austria luden zu großem Jubiläums-Fest

Meilenstein: Salinen Austria luden zu großem Jubiläums-Fest

EBENSEE. Seit exakt 40 Jahren wird im Werk der Salinen Aus­tria AG in Ebensee Salz gesotten. Zur Feier schmiss man am Wochenende ein großes Fest.   weiterlesen »

Wachsende Gemeinde

Wachsende Gemeinde

PINSDORF. Wachstum, Ausbau und eine nachhaltige Verkehrslösung stehen für Bürgermeister Dieter Helms derzeit im Fokus. weiterlesen »

Vizebürgermeister-Wechsel in Grünau

Vizebürgermeister-Wechsel in Grünau

GRÜNAU. Klaus Kramesberger übernimmt  den Vizebürgermeister-Sessel von Hannes Stockhammer. Damit stellt die SPÖ die Weichen für die nächste Bürgermeisterwahl ... weiterlesen »

Der größte Verein des Bezirks blickt auf ein halbes Jahrhundert zurück

Der größte Verein des Bezirks blickt auf ein halbes Jahrhundert zurück

OHLSDORF. Ein Blick ins Vereinsregister zeigt: Mit 1.475 Mitgliedern ist die Sportunion Ohlsdorf der mitgliederstärkste Verein im Bezirk. weiterlesen »

Zukunftsvisionen  für die Almtalbahn

Zukunftsvisionen für die Almtalbahn

ALMTAL/WELS. Auch, wenn die Verhandlungen über den neuen Verkehrsdienstevertrag noch laufen, so scheint dem Vernehmen nach die Zukunft der Almtalbahn weitgehend gesichert. Landesrat Günther ... weiterlesen »

Auf Navi verlassen: LKW-Lenker setzte Fahrt auf Gehweg fort

Auf Navi verlassen: LKW-Lenker setzte Fahrt auf Gehweg fort

BAD GOISERN. Ein 31-jähriger türkischer LKW-Fahrer verließ sich am 17. Mai gegen 6.20 Uhr auf die Angaben seines Navigationsgerätes und landete auf einer kleinen Gemeindestraße, ... weiterlesen »

32-Jähriger stürzte 20 Meter ab: per Hubschrauber von der Kremsmauer geborgen

32-Jähriger stürzte 20 Meter ab: per Hubschrauber von der Kremsmauer geborgen

BEZIRK GMUNDEN. Ein 32-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden stürzte am 18. Mai gegen 15.15 Uhr beim Abstieg von der Kremsmauer rund 20 Meter weit ab und musste per Hubschrauber geborgen werden. weiterlesen »


Wir trauern