Der Natur hinterher

Der Natur hinterher

Andreas Hamedinger Andreas Hamedinger, Tips Redaktion, 15.01.2018 11:36 Uhr

GOLDWÖRTH. Der in Linz geborene Naturfilmer Erich Pröll gehört zu den wenigen glücklichen Menschen, die ihren großen Lebenstraum verwirklicht haben. Ein Einblick in ein bewegtes Leben.
 

11 Uhr. Am Tisch stehen frische Salzstangerl, etwas Käse und Wurst. Wenige Meter entfernt träumt ein Hund vom nächsten Abenteuer und gegenüber sitzt Erich Pröll, der bei jedem seiner Worte ein Funkeln in seinen Augen versprüht. Der 1949 geborene Naturfilmer hat auch allen Grund glücklich zu sein: Seit über 40 Jahren jagt Pröll – bewaffnet mit Kamera und Stativ – im Jemen, in Australien, in Indien oder auf den Malediven – nach den besten Motiven. Nein, keine Traumstrände oder Luxushotels. Sondern Weiße Haie, Komodo-Warane oder Gorillas sind bei den Reisen Prölls das Ziel. Pröll: „Als Naturfilmer hat man die Möglichkeit, die schönsten Gegenden der Welt kennenzulernen. Und, auch wenn man alleine davon nicht leben kann, gibt es wohl nichts Schöneres auf der Welt.“

Gedanken zum Leben

Wenn man einen großen Teil unserer Welt bereist hat, dann sieht man das Leben des Menschen auch von einer anderen Seite. „In Österreich lebt man mit Sicherheit in einem der besten Länder der Welt. Und dass sich viele Menschen über eigentlich belanglose Dinge des Lebens Gedanken machen, ist sinnlos. Eigentlich wäre es wichtig über den Dingen zu stehen und mit Gelassenheit zu agieren“, erklärt Pröll.

Der Reiz an der Arbeit

Um den Österreichern die Schönheit ihrer Heimat näher zu bringen, arbeitet der Oberösterreicher zurzeit an einem Filmprojekt über das Almtal. Und wie lange die Dreharbeiten dazu dauern werden kann man – wie immer bei solchen Vorhaben – nicht genau sagen. Pröll: „Ich weiß im Vorfeld nie, wie das Wetter sein wird, ob Sturm aufkommt, Schnee fällt, Straßen gesperrt sind oder die Tiere sich einfach nicht blicken lassen. Daher können aus neun geplanten Tagen schnell 14 oder mehr werden. Aber das macht auch einen gewissen Reiz meiner Arbeit aus. Das Unerwartete, das Einzigartige daran ist auch das Besondere an dem Drehen von Naturfilmen.“

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Integrationsleitbild wurde präsentiert

Integrationsleitbild wurde präsentiert

FELDKIRCHEN. Gemeinsam starteten die freiheitliche Ortsgruppe, der Seniorenring und die freiheitliche Jugend Feldkirchen mit dem bereits traditionellen Neujahrstreffen ins Jahr 2019. weiterlesen »

Motocross: Rene Hofer ist in Form

Motocross: Rene Hofer ist in Form

ALBERNDORF. Beim zweiten Vorbereitungsrennen für die neue Motoross-Saison in Mantova (Italien) zeigte Rene Hofer, dass er schon gut in Form ist.   weiterlesen »

Wichtige Themen für die Arbeitnehmer

Wichtige Themen für die Arbeitnehmer

LICHTENBERG. Den Valentinstag nutzten die Arbeiterkammerwahl-Kandidaten des Team ÖAAB-FCG, um Mit-Mitarbeiter in Lichtenberg zu besuchen.   weiterlesen »

Wirtshaus statt Schule oder wenn Tourismusschüler Unternehmerluft schnuppern

Wirtshaus statt Schule oder wenn Tourismusschüler Unternehmerluft schnuppern

KIRCHSCHLAG/OÖ. Beim Maurerwirt im Kirchschlag zeigten 19 Schüler der Abschlussklasse der Tourismusschulen Bad Leonfelden ihr Können. Unter der Leitung ihres Mitschülers David Wolfgang ... weiterlesen »

Schüler besuchten Gemeindeamt

Schüler besuchten Gemeindeamt

HAIBACH. Um Heimatkunde und Politik sowie deren Einrichtung hautnah zu erleben, besuchten noch kurz vor den Semesterferien die Schulabgänger der VS Kaindorf mit Klassenlehrerin Ursula Puchinger das ... weiterlesen »

Familienbund engagiert sich mit Zentrum für Kinderentwicklung

Familienbund engagiert sich mit Zentrum für Kinderentwicklung

ZWETTL. Seit knapp einem Jahr führt der Familienbund in Zwettl das Familienbundzentrum. Für OÖVP-Landtagsabgeordneten Josef Rathgeb war dies ein willkommener Anlass, diese Einrichtung zu ... weiterlesen »

Borg und McEnroe kommen nach Gramastetten

Borg und McEnroe kommen nach Gramastetten

GRAMASTETTEN. Der schwedisch/dänische Spielfilm Borg/McEnroe birgt alles, was eine gute Geschichte braucht – und sie ist vor allem real. Diesen Film präsentieren KuKuRoots, EU XXL Film ... weiterlesen »

Der Elternverein Engerwitzdorf-Schweinbach ist aktiv

Der Elternverein Engerwitzdorf-Schweinbach ist aktiv

Der Schulalltag der Kinder besteht aus mehr als nur Lernen. Aber es braucht dazu auch die Unterstützung durch die Eltern. weiterlesen »


Wir trauern