Neue Himmelsleiter am Donnersteig sorgt für atemberaubende Ausblicke

Neue „Himmelsleiter“ am Donnersteig sorgt für atemberaubende Ausblicke

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 18.08.2017 10:45 Uhr

GOSAU. Der Klettersteig Donnerkogel auf der Zwieselalm ist um eine Attraktion reicher: Der Goiserer Heli Putz, der bereits vor 15 Jahren den ursprünglichen Steig errichtete, stellte die 40 Meter lange „Himmelsleiter“ vor.

„Es ist vor allem vom Kopf her eine Challenge – immerhin ist man 700 Meter über dem Grund. Sportlich gesehen ist es eigentlich eher einer der leichteren Teile des Steiges“, erklärt Putz, der die einzigartige Leiterkonstruktion selbst entwickelte. Auch die speziellen Anker, die in schwindelerregender Höhe für Sicherheit sorgen, ließ der Kletterexperte eigens zertifizieren. Die Errichtung selbst dauerte für Putz und sein dreiköpfiges Team dann einen Tag – und der Erfolg stellte sich quasi sofort ein: „Der Steig wird wirklich extrem gut angenommen“, freut sich Putz.

Über dem Gosausee schweben

Allein der Blick ist beeindruckend: Es wirkt optisch, als würde man über dem Gosausee schweben, an Schönwettertagen reicht der Blick bis zum Großglockner. Dennoch betont Putz, dass des sich um keinen Anfängersteig handelt: „Der Steig weist Schwierigkeitsklasse C auf und ist über 1000 Meter lang. Neben ausreichendem Können ist vor allem eins wichtig: Dass man bald genug weggeht – ein Kletterer nimmt die erste Seilbahngondel“.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Geburt im Rettungsauto

Geburt im Rettungsauto

SCHARNSTEIN. Der kleine Fabian hatte es bei der Geburt besonders eilig und so wurde er im Rettungswagen gesund zur Welt gebracht. weiterlesen »

Baumwipfelpfad auf dem Grünberg soll schon im Juli fertig sein

Baumwipfelpfad auf dem Grünberg soll schon im Juli fertig sein

GMUNDEN. Die Bauarbeiten für den neuen Baumwipfelpfad am Grünberg in Gmunden laufen auf Hochtouren. weiterlesen »

Ein gekipptes Fenster ist für einen Einbrecher wie eine Einladung

Ein gekipptes Fenster ist für einen Einbrecher wie eine Einladung

BEZIRK GMUNDEN. Täglich passieren in Oberösterreich drei Einbrüche. Aber schon kleine Maßnahmen und mehr Achtsamkeit können Einbrüche verhindern. Denn ein Täter geht ... weiterlesen »

Musik-Genuss beim Traunsee-Country-Festival in Gmunden

Musik-Genuss beim Traunsee-Country-Festival in Gmunden

GMUNDEN. Country-Fans aus ganz Österreich kommen nach Gmunden, zum zweitägigen Traunsee-Country-Festival beim Seebahnhof an der Traunsteinstraße. Der Eintritt ist frei! weiterlesen »

Leistbares Wohnen, Wohnbauinvestitionsbank und überbordende Normen

Leistbares Wohnen, Wohnbauinvestitionsbank und überbordende Normen

BAD ISCHL. Wohnbauressortleiter der Bundesländer Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark, Tirol und Vorarlberg bereiten bei Konferenz über gegenwärtige und zukünftige ... weiterlesen »

Polizisten klären Beschädigungen durch Graffiti

Polizisten klären Beschädigungen durch Graffiti

BAD ISCHL. Bei einer zufälligen Personenkontrolle fanden Ischler Polizisten bei einem 17-Jährigen eine Farbsprühdose. Der Mann hatte kurz zuvor mehrere Fassaden mit Graffitis besprüht. ... weiterlesen »

Bauarbeiten im Schloss Ebenzweier

Bauarbeiten im Schloss Ebenzweier

ALTMÜNSTER. Vor fast genau zwei Jahren wurde das aus dem 13. Jahrhundert stammende Schloss Ebenzweier ein Raub der Flammen. Nun laufen die Arbeiten zum Wiederaufbau auf Hochtouren. weiterlesen »

Über 400 Laufbegeisterte schwitzten um den Sieg

Über 400 Laufbegeisterte schwitzten um den Sieg

BAD ISCHL. Hunderte Laufbegeisterte schwitzten beim 28. Pfandler Dammlauf auf der 7,4 Kilometern langen Strecke rund um den Ischl-Fluss.  weiterlesen »


Wir trauern