Politprominenz beim Raiffeisentag in Grafenegg

Politprominenz beim Raiffeisentag in Grafenegg

Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 08.06.2018 16:31 Uhr

GRAFENEGG. Im Auditorium Grafenegg traf am Freitag der Österreichische Raiffeisenverband zusammen. Hunderte Spitzenvertreter aller Sparten und Bundesländer, darunter auch Bundeskanzler Sebastian Kurz und Bundespräsident Alexander van der Bellen, sind der Einladung von Generalanwalt Walter Rothensteiner zum Raiffeisentag gefolgt, der heuer ganz im Zeichen des 200. Geburtstages von Friedrich Wilhelm Raiffeisen stand.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) unterstrich in ihren Grußworten die seit vielen Jahren bestehende enge Partnerschaft zwischen Raiffeisen und dem Land Niederösterreich. Raiffeisen verbinde nicht nur Geschichte und Gegenwart, sondern auch Tradition und Innovation. Und Raiffeisen stehe seit Jahrzehnten nicht nur für wirtschaftlichen Fortschritt, für Nachhaltigkeit und für Denken in Generationen, sondern sei auch wichtiger Wirtschaftsmotor, Arbeitgeber und Impulsgeber für die Wertschöpfung im Land, so Mikl-Leitner.

Bedeutende Projekte gemeinsam realisiert

Zudem sei Raiffeisen ein enger Partner beim Ausbau des Kultur- und Wissenschaftsstandortes Niederösterreich, betonte die Landeshauptfrau.  „Leuchtturmprojekte“ wie Grafenegg oder das I.S.T.A. in Klosterneuburg, wo derzeit 450 Forscher tätig sind, wären ohne Unterstützung von Raiffeisen nicht möglich gewesen.  

Bundespräsident lobt Miteinander 

Bundespräsident Alexander Van der Bellen zeigte sich beeindruckt von Raiffeisen, vor allem „was man tun kann, um das Miteinander und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken“. Und es gebe kaum ein Unternehmen, das so lange auf so viele Ehrenamtliche zurückgreifen könne.

Kurz: Land wettbewerbsfähig halten

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) sagte, der Wohlstand in Österreich sei nicht „gottgegeben“, sondern dem Engagement der Menschen zu verdanken. Die Landwirtschaft leiste dazu einen wichtigen Beitrag. Ziel sei es, das Land „in Zeiten starker Umbrüche“ weiterhin wettbewerbsfähig zu halten.

Hameseder: „Verlässlicher Partner“ 

Der Obmann der Raiffeisen-Holding, Erwin Hameseder sagte, Raiffeisen bekenne sich zu den Grundwerten von Friedrich Wilhelm Raiffeisen. Raiffeisen sei heute ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, Arbeitgeber und Investor und für Wirtschaft, Gesellschaft und Regionen unverzichtbar. Im Geiste des Gründers werde man auch in Zukunft „Solidarität vor Einzelinteressen stellen“ und ein verlässlicher Partner sein.

Gedankenaustausch

Der Raiffeisentag wurde 2014 von Generalanwalt Walter Rothensteiner nach einer Unterbrechung von mehr als einem Jahrzehnt wieder ins Leben gerufen. Die Veranstaltung findet nunmehr alle zwei Jahre statt und soll als Plattform dienen, die über Bundesländer und Sparten hinweg alle Raiffeisen-Unternehmen zum Informations- und Gedankenaustausch zusammenbringt.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Rotes Kreuz Langenlois: Neue Jugendgruppe  startete mit einer „Schnupperstunde“

Rotes Kreuz Langenlois: Neue Jugendgruppe startete mit einer „Schnupperstunde“

LANGENLOIS. Die Schnupperstunde der neuen Rot-Kreuz-Jugendgruppe Langenlois für Sechs- bis Zehn-jährige fand Mitte Februar im Sicherheitszentrum Unteres Kamptal statt. Während dieser Stunde ... weiterlesen »

Firmgruppe spendete 125 Euro an Caritas

Firmgruppe spendete 125 Euro an Caritas

KREMS. Die Firmgruppe der Pfarre Krems-Lerchenfeld hat dem Caritas Secondhand Laden carla eine Spende von 125 Euro übergeben. weiterlesen »

Ein Dach für den Blitzpatron

Ein Dach für den Blitzpatron

LENGENFELD. Der heilige Donatus in der Ried Zeiselberg erhielt Dach vom örtlichen Bauernbund. weiterlesen »

Gföhler Musiker bei Wettbewerb erfolgreich

Gföhler Musiker bei Wettbewerb erfolgreich

GFÖHL. Vor wenigen Tagen haben sich zwei Gruppen des Musikvereines Gföhl erfolgreich dem Wettbewerb Musik in kleinen Gruppen gestellt. weiterlesen »

Josefa Proidl: 106 Jahre und voller Lebensfreude

Josefa Proidl: 106 Jahre und voller Lebensfreude

ZÖBING. Josefa Proidl feierte am 16. Februar ihren 106. Geburtstag – und ist damit die älteste Einwohnerin im Bezirk Krems. Die ehemalige Winzerin, die auch schon einige Schicksalsschläge ... weiterlesen »

Tipp: Familienbonus nutzen und weniger Steuern zahlen

Tipp: Familienbonus nutzen und weniger Steuern zahlen

Bezirk Krems. Der Familienbonus Plus hat laut ÖVP-Bezirksparteichef Hans Penz im Bezirk Krems voll eingeschlagen. Doch es könnten noch mehr Familien von der Steuerentlastung profitieren. weiterlesen »

Arbeiterkammer holte 2,9 Millionen Euro für Mitglieder im Raum Krems

Arbeiterkammer holte 2,9 Millionen Euro für Mitglieder im Raum Krems

KREMS. Die Arbeiterkammer Bezirksstelle Krems hat im vergangenen Jahr rund 2,92 Millionen Euro für ihre Mitglieder erkämpft. Diese Bilanz zogen AKNÖ-Präsident Markus Wieser und die ... weiterlesen »

Erwin Pröll stellt am 13. März Buch in Langenlois vor

Erwin Pröll stellt am 13. März Buch in Langenlois vor

LANGENLOIS. Auf Einladung der Raiffeisenbank Langenlois kommt der frühere Landeshauptmann Erwin Pröll am Mittwoch, 13. März um 19 Uhr zu einer Buchpräsentation in die Bauakademie Schloss ... weiterlesen »


Wir trauern