Mountainbike-Orienteering WM: Junioren holten Silbermedaille bei Staffel

Mountainbike-Orienteering WM: Junioren holten Silbermedaille bei Staffel

Katharina Vogl Katharina Vogl, Tips Redaktion, 10.08.2018 09:14 Uhr

LANGSCHLAG BEI GRAFENSCHLAG. Beim heutigen Staffelbewerb der Mountainbike-Orienteering Weltmeisterschaft in Zwettl, sorgten die weiblichen Junioren mit der Silbermedaille für einen weiteren Erfolg in Rot-Weiß-Rot bei der Heim-WM.

Startfahrerin Lea Hnilica (Wien) legte einen souveränen Start hin und setzte sich gleich von Beginn an die Spitze. Nach einem kleinen Orientierungsfehler übergab sie als Drittplatzierte an ihre Teamkollegin Lena Schnetz. Die Fahrerin aus Breitenfurt konnte ihr großes Talent voll umsetzen und zauberte eine sensationelle Fahrt hin. Ihr gelang es mit einem nahezu fehlerfreien Rennen den Rückstand zu reduzieren und übergab in der Spitzengruppe als Zweitplatzierte an die Schlussfahrerin Jana Hnilica.

Jana Hnilica (Wien) tat es ihrer Schwester gleich und fuhr ein solides Rennen. Sie machte ebenfalls einen kleinen Fehler, aber schaffte es mit einer soliden Fahrt den zweiten Platz ins Ziel zu bringen.„Als wir ins Ziel kamen, dachte ich wir sind auf Platz 5 aber als ich dann erfahren haben das wir Silber gewonnen haben, habe ich mich riesig gefreut.“, so Jana Hnilica.

„Ein Wahnsinnsrennen und als ich merkte wir sind vorne dabei, konnte ich noch einmal voll Gas geben“, so Lena Schnetz nach ihrer ersten Medaille bei einem Großereignis. Österreichs Nachwuchs freute sich über die sensationelle Silbermedaille. Gold holte Tschechien, auf Platz drei landete Finnland.

Diplom für die Herren-Staffel

Einen weiteren Erfolg gab es für die österreichischen Elite-Herren, sie belegten Platz 5 in der Herren-Staffel. Startfahrer Kevin Haselsberger (Villach) legte eine solide erste Runde hin und übergab auf Rang 3. Tobias Breitschädel (Salzburg) hatte zwar kein fehlerfreies Rennen konnte sich aber in den Diplomplätzen halten. Schlussfahrer Andreas Waldmann (Wien) kämpfte bis zum Schluss und sicherte seinem Team den 5. Platz.

„Das Ziel war eine Medaille aber mit dem Diplom sind wir auch zufrieden. Es geht besser aber es geht auch wesentlich schlechter“, sagt Andreas Waldmann nach seiner Fahrt.

Disqualifikation

Die restlichen Österreicher waren allerdings nicht vom Glück verfolgt. In der Damen Elite erwischte Startfahrerin Sonja Zinkl leider einen falschen Kontrollpunkt. Dies führte zur Disqualifikation der österreichischen Staffel. Und auch die männlichen Junioren konnten ihr Potential nicht umsetzen und landeten schlussendlich auf Platz 7.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






TourenTAGEbuch Lebensweg

TourenTAGEbuch Lebensweg

WALDVIERTEL. Zeitlich passend zur Eröffnung des neuen Weitwanderwegs Lebensweg Ende Mai 2018, der das südliche Waldviertel durchzieht, wurde das Lebensweg TourenTAGEbuch – Weitwandern im ... weiterlesen »

10 Jahre Dorfarena Sallingstadt: ein Abend mit „Ohrakeln“ und Enthüllungen

10 Jahre Dorfarena Sallingstadt: ein Abend mit „Ohrakeln“ und Enthüllungen

SALLINGSTADT. Ohrakel - Vokale Prophezeihungen – unter diesem Titel trat die A-capella-Gruppe Die Vierkanter am 17. August beim 10 Jahr-Jubiläum der Dorfarena auf. Dabei wurde stolz die neue ... weiterlesen »

Hitzereport aus dem Bärenwald: Plantschen und relaxen ist die Devise

Hitzereport aus dem Bärenwald: Plantschen und relaxen ist die Devise

ARBESBACH. Heiß ist es – sogar im sonst so kühlen Waldviertel. Aber die sieben Bären im Bärenwald Arbesbach haben so ihre Strategien, um mit der Hitze umzugehen. Das ist zum ... weiterlesen »

Yogastunden für den Tierschutz

Yogastunden für den Tierschutz

ALLENTSTEIG/SCHWARZENAU. Die Waidhofner Yogalehrerin Nina Winkler gab im Juli und August Yogaunterricht unter freiem Himmel in Schwarzenau und Allentsteig und sammelte damit 350 Euro für den Tierschutz. ... weiterlesen »

Feuerwehren im Großeinsatz: Scheunenbrand in Merkenbrechts

Feuerwehren im Großeinsatz: Scheunenbrand in Merkenbrechts

MERKENBRECHTS. Am 18. August hielt ein Großbrand insgesamt 13 Feuerwehren die ganze Nacht über in Atem. In Merkenbrechts brannte – aus bislang unbekannter Ursache – eine Scheune ... weiterlesen »

Ausstellung in Roiten lädt ein „Naturwunder“ zu bestaunen

Ausstellung in Roiten lädt ein „Naturwunder“ zu bestaunen

ROITEN. Wer auf der Suche nach Naturwundern ist, der sollte sich in das Dorfmuseum Roiten begeben, dort können derzeit wilde Pflanzen und ungezähmtes Wachstum - noch bis 30. September - bestaunt ... weiterlesen »

Nachwuchstalent: Zwettlerin Magdalena Mikesch startet mit Theaterensemble durch

Nachwuchstalent: Zwettlerin Magdalena Mikesch startet mit Theaterensemble durch

ZWETTL. Sie ist erst 23 Jahre jung, bringt aber fast genauso so viel Jahre an Bühnenerfahrung mit sich und hat sich bereits mit einem eigenen Ensemble selbstständig gemacht: Magdalena Mikesch. ... weiterlesen »

Zweitägiger Jubiläumsheuriger der Gerungser Jägerschaft

Zweitägiger Jubiläumsheuriger der Gerungser Jägerschaft

GROSS GERUNGS. Der Jägerheurige der Gerungser Jägerschaft im August hat bereits Tradition. Heuer steht die Veranstaltung ganz im Zeichen des 40 jährigen Bestehens des Vereins. weiterlesen »


Wir trauern