Neue Pläne für Theaterumbau in Grein präsentiert

Neue Pläne für Theaterumbau in Grein präsentiert

Margarete Frühwirth Margarete Frühwirth, Tips Redaktion, 15.03.2019 11:48 Uhr

GREIN. Nach der Präsentation der bereits abgestimmten Umbaupläne des Greiner Stadttheaters vergangenen Oktober wurden Einwände laut. Bürgermeister Rainer Barth (VP), Architekt Klaus Leitner und Kultur-Stadtrat Lothar Pühringer stellten nun eine reduzierte Lösung vor.

Im Fokus der Kritik stand vor allem der Lift- und Stiegenhausturm in der Rathausgasse. Der geplante Lift führt nun nicht mehr bis in die Galerie. Durch ein schräg verlaufendes Dach wird die Sonneneinstrahlung in die Rathausgasse sowie die Sicht auf das südliche Donauufer deutlich verbessert. „Erschlossen werden Zuschauerraum und Bühne. Somit reduziert sich die Höhe des Zubaus erheblich“, sagte Rainer Barth. Gemeinsam mit den Architekten Oliver Schörgi und Klaus Leitner konnte eine neue Lösung gefunden werden, die auch für die Förderstellen des Landes und das Bundesdenkmalamt bewilligungsfähig ist und das Projekt nicht gefährdet.

Fraktionsübergreifende Zusammenarbeit

In diesem Zusammenhang hob Lothar Pühriger die positive, fraktionsübergreifende Zusammenarbeit der Projektgruppen hervor. Der ursprüngliche Gedanke eines einladenden Theatereinganges und die Nutzung der Kellergewölbe für Empfang, Garderobe und ein barrierefreier Zugang zur Gastronomie konnte beibehalten werden. „Die überarbeiteten Pläne wurden auch mit den Nachbarn durchbesprochen. Auch, wenn nicht alle Wünsche berücksichtigt werden konnten, haben wir wesentliche Verbesserungen erzielt. Ich bin froh, dass wir diese zusätzliche Abstimmung durchgeführt haben und jetzt einheitlich und geschlossen hinter dem Projekt stehen“, sagte Bürgermeister Barth am Ende der zweiten Präsentation.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Beste Moste aus Perg und Umgebung prämiert

Beste Moste aus Perg und Umgebung prämiert

PERG. Über einen wahren Besucheransturm konnte sich das Organisationsteam der Perger Mostkost am vergangenen Samstag beim Scherer freuen. Prämiert wurden bei Kaiserwetter auch die besten Moste ... weiterlesen »

Gemeinsame Arbeit der Musikmittelschule und des Europagymnasiums für die Wildbienen

Gemeinsame Arbeit der Musikmittelschule und des Europagymnasiums für die Wildbienen

 In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund bauten die beiden Schulen im Werkunterricht Insektenhotels für die Storchenwiese.  weiterlesen »

72-Jährige Engländerin läuft 9.600 Kilometer, um ärmeren Menschen zu helfen

72-Jährige Engländerin läuft 9.600 Kilometer, um ärmeren Menschen zu helfen

AU AN DER DONAU. Rosie Swale Pope bewirkt Eindrucksvolles: Zur Unterstützung von PHASE Worldwide läuft die 72-jährige Engländerin momentan von England bis nach Nepal. Im Tips-Gespräch erzählte sie ... weiterlesen »

65 Staffeln aus 13 Perger Volksschulen schwammen bei Pinguincup um Bestzeiten

65 Staffeln aus 13 Perger Volksschulen schwammen bei Pinguincup um Bestzeiten

BEZIRK PERG. Insgesamt 65 Staffeln aus 13 Volksschulen aus dem Bezirk Perg tummelten sich kürzlich im Hallenbad Perg und beeindruckten mit ihren Leistungen beim 32. Bezirksbewerb des Pinguin-Cup, ... weiterlesen »

Gobelwarte wurde bei Sonnenschein eröffnet

Gobelwarte wurde bei Sonnenschein eröffnet

GREIN. Bei Kaiserwetter ging am Samstag das Eröffnungsfest der neuen Gobelwarte über die Bühne. Dazu wanderten hunderte Besucher auf den Gobel oder nutzten das angebotene Shuttleservice.   ... weiterlesen »

„A taste of the old West“ in Münzbach

„A taste of the old West“ in Münzbach

MÜNZBACH. Zum 28. Mal öffnet die Country City im Wilden Westen Münzbachs am 17. August ihre Pforten. weiterlesen »

Michaela Traxler ist die erste Frau an der Spitze der SPÖ St. Georgen

Michaela Traxler ist die erste Frau an der Spitze der SPÖ St. Georgen

ST. GEORGEN/GUSEN. Bürgermeister Erich Wahl übergab nach 18 Jahren den Vorsitz der SP-Ortsorganisation an Michaela Traxler. Damit ist Traxler die erste Frau im 120-jährigen Bestehen der ... weiterlesen »

Anrainer atmen nach Jahren endlich auf: Neuer Bahnübergang  löst Dachsberg-Problem

Anrainer atmen nach Jahren endlich auf: Neuer Bahnübergang löst Dachsberg-Problem

PERG/SCHWERTBERG. Fünf Bahnübergänge innerhalb von nur wenigen hundert Metern bedeuteten für Bewohner von Aisthofen im Grenzgebiet zwischen Perg und Schwertberg jahrelang nicht nur ... weiterlesen »


Wir trauern