Zeugenaufruf nach tödlichem Unfall in Grieskirchen

Sabrina Lang Sabrina Lang, Tips Redaktion, 10.01.2018 09:12 Uhr

GRIESKIRCHEN. Die Polizei Grieskirchen ersucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verkehrsunfall am Montag, 8. Jänner in Moosham, Gemeindegebiet Grieskirchen, machen können, sich unter der Telefonnummer 059133/ 4230 zu melden.

Tödliche Verletzungen erlitt ein 61-jähriger Elektrotechniker aus Michaelnbach bei einem Verkehrsunfall am 8. Jänner in Moosham, Gemeinde Grieskirchen. Ein 52-jähriger Kraftfahrer aus Neumarkt im Hausruck fuhr mit seinem Sattelzug auf der B 137 Richtung Schärding und wich laut seinen Angaben nach links einem Feldhasen aus. Dabei touchierte der Lkw einen entgegenkommenden VW Touran, der von einem 53-jährigen Werkzeugmacher aus Neukirchen/Walde gelenkt wurde. Der Pkw wurde im Frontbereich und an der Fahrerseite stark beschädigt und in das angrenzende Feld geschleudert. Der 53-Jährige wurde eingeklemmt und musste von der FF aus dem Wrack geschnitten werden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber mit schweren Verletzungen ins Klinikum Wels geflogen. In weiterer Folge prallte der Sattelzug gegen einen BMW X3, der hinter dem VW Touran fuhr. Auch dieser Wagen wurde im Frontbereich und an der Fahrerseite schwer beschädigt und in die angrenzende Wiese geschleudert. Der 61-jährige Lenker konnte nur mehr tot aus dem total beschädigten Pkw geborgen werden.Der 52-jährige Lkw-Lenker blieb beim Unfall unverletzt und kam mit dem Sattelzugfahrzeug im Straßengraben der Gegenfahrbahn zum Stillstand. Die B 137 war während der Aufräumarbeiten zur Gänze gesperrt. Eine lokale Umleitung war eingerichtet.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Geplanter Hochwasserschutz in Waizenkirchen scheint „verdammt“

Geplanter Hochwasserschutz in Waizenkirchen scheint „verdammt“

WAIZENKIRCHEN. Hohe Wellen schlägt der geplante Hochwasserschutz in der Gemeinde Waizenkirchen. Eine Bürgerinitiative stellt sich seit Jahren gegen den Damm, denn die Erbauung sei kostspielig, mache ... weiterlesen »

Für guten Zweck: Tips und Hapo luden vor die Fotobox

Für guten Zweck: Tips und Hapo luden vor die Fotobox

KALLHAM/ST. AGATHA. Für ein ganz persönliches Weihnachtsfoto posieren konnten die Heimbewohner sowie die Besucher des Adventmarktes im Alten- und Pflegeheim Kallham. weiterlesen »

Regierende Cup-Gesamtsieger auch in der neuen Saison auf Erfolgskurs

Regierende Cup-Gesamtsieger auch in der neuen Saison auf Erfolgskurs

GRIESKIRCHEN. Die ersten beiden Rennen beim ETA Hausruck Landl Cup sind geschlagen und die regierenden Cup-Gesamtsieger 2017, Stefanie Hörmann und Helmut Schrems setzten ihre Siegesserien auch in der ... weiterlesen »

Turnier der jungen Denksportler

Turnier der jungen Denksportler

HOFKIRCHEN. Früh übt sich was ein guter Schachspieler werden will. Das gilt zumindest für die neunjährige Livia Sternbauer vom Schachverein Hofkirchen bei ihrem ersten Jugendturnier. weiterlesen »

Schülerinitiativen bringen über 2800 Euro für das Hilfsprojekt Altamira

Schülerinitiativen bringen über 2800 Euro für das Hilfsprojekt Altamira

HOFKIRCHEN. Das Hilfsprojekt Altamira der Neuen Mittelschule blickt auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. Auch 2017 kann sich die Spendensumme für die Partnerschule in Brasilien sehen lassen, denn ... weiterlesen »

„Mongolei – Reise zu den Nomaden des Altai“: Audiovision von Markus Hatheier

„Mongolei – Reise zu den Nomaden des Altai“: Audiovision von Markus Hatheier

BAD SCHALLERBACH. In einer mehrwöchigen Wanderreise erkundete Markus Hatheier eine einmalige Urlandschaft: von weiten Wüstenlandschaften mit beeindruckenden Sanddünen und klaren Seen, hinein in abgeschiedene ... weiterlesen »

Die besten Schützen gekürt

Die besten Schützen gekürt

AISTERSHEIM. Bei der Luftgewehr- und Luftpistolenmeisterschaft für den Bezirk Grieskirchen, organisiert vom Schützenverein Aistersheim, beteiligten sich insgesamt 41 Schützen. weiterlesen »

Großzügige Spende für den Sozialfonds

Großzügige Spende für den Sozialfonds

WALLERN. Mit einer großzügigen Spende stellte sich Hedwig Leisser aus der Bergernstraße bei Bürgermeister Franz Kieslinger ein. weiterlesen »


Wir trauern