Bolivien raubt einem den Atem: Multimediashow „Anden, Yungas und Fiestas

Bolivien raubt einem den Atem: Multimediashow „Anden, Yungas und Fiestas„

Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 30.10.2017 08:35 Uhr

BAD SCHALLERBACH. Das faszinierende Land im Herzen Südamerikas ist ein Rausch aus Farben und Formen. Unberührte Landschaften von unvergleichlicher Schönheit und seine kulturelle Vielfalt machen Bolivien zu einem unvergesslichen Erlebnis. In ihrer live moderierten Multimediashow präsentieren die preisgekrönten Fotografen Renate Kogler und Franz Marx das ursprünglichste Land des Kontinents. Ausgewählte original Ton- und Filmaufnahmen und die von den beiden eigens komponierte Livemusik verschmelzen mit den spektakulären Bildern zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk. 

Vier Monate reisten sie kreuz und quer. Wochenlange Trekkings auf Andengipfel von über 6000 Meter bis ins Amazonastiefland und die intensive Begegnung mit Menschen in einem Land in gesellschaftlichem Umbruch werden die Zuseher ebenso begeistern und berühren, wie die Reisenden selbst. 

Es gibt wohl nur wenige Länder auf der Welt, die eine ähnliche kulturelle und landschaftliche Vielfalt aufweisen. Bolivien vereint fast alle Höhepunkte, die die einzelnen Länder Südamerikas ausmachen. Dieses von der Natur so reich beschenkte Land präsentiert sich unglaublich kontrastreich. Spektakuläre Berglandschaften, die größte Salzebene der Erde, koloniale Städte, einsame Wüsten, den zerklüfteten, noch auf über 2000m Höhe tropisch bewachsenen Yungas, Urwälder des Tieflands und ein teilweise geradezu außerirdisch anmutendes Hochland. 

Bolivien ist ein atemberaubendes Land, auch im wörtlichen Sinn. Die grandiosen und bildgewaltigen Landschaften liegen meist höher als die höchsten Gipfel Europas. Mit dem größten indigenen Bevölkerungsanteil des Kontinents reflektiert der Andenstaat die Vielfalt der 36 Ethnien, die unter den unterschiedlichsten klimatischen und wirtschaftlichen Bedingungen leben. Das Wunder „Mensch und Natur“ steht im Mittelpunkt mit all seinen Herausforderungen aber auch Chancen für ein gutes und friedvolles Miteinander. 

Renate Kogler und Franz Marx über sich selbst 

„Vor mehr als 25 Jahren haben wir uns kennen und lieben gelernt. Seitdem teilen wir auch unsere gemeinsamen Leidenschaften Fotografie, Musik, Reisen und das Interesse an fremden Kulturen. Wir sind neugierige Menschen, die sich für spektakuläre Landschaften und außergewöhnliche Weltgegenden interessieren, vor allem aber für die dort lebenden Menschen und wie sie miteinander in ihrer jeweiligen Umwelt zurechtkommen. Wenn wir reisen, sind wir meist mehrere Monate mit Rucksack und Kamera unterwegs. Wir sind “Slowtraveller„ - live fast, but travel slow! - und am liebsten abseits der großen Touristenrouten. Henri Catier Bresson hat einmal gesagt: “Meine Leidenschaft gilt nicht der Fotografie an sich, sondern dem Leben„. Unsere Blicke als Fotografen werten nicht, sondern wir versuchen, die Menschen und ihre Welt in ihrer Authentizität festzuhalten. Das Schlüsselwort ist hier “Beziehung„. Nimmt man Kontakt auf und spricht mit den Menschen, so sprechen auch die Fotos eine deutlichere Sprache.“

Mehr Infos aus http://www.renate-franz.at/renate-kogler-und-franz-marx.html

Multimedia-Fotoshow mit Livemusik:

„Bolivien – Anden, Yungas und Fiestas„

Montag, 6. November, 19.15 Uhr

Atrium Bad Schallerbach

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Gegen den Strom: Grüne Frauen laden zum Filmabend am Frauentag

"Gegen den Strom": Grüne Frauen laden zum Filmabend am Frauentag

WALLERN. Die Grünen Frauen Wallern und Bad Schallerbach laden am 8. März, dem Internationalen Frauentag, zu einem Filmabend ein. Gezeigt wird der Streifen Gegen den Strom. weiterlesen »

Wallern hält sich sauber

Wallern hält sich sauber

WALLERN. Der Bauhof in Wallern wurde mit einem speziellen Schiebekarren für die Reinigung der Straßen, Wege und Spielplätze im Ortsgebiet ausgestattet - damit kann der Müll im Ortsgebiet ... weiterlesen »

Langlauf-Athleten aus St. Pius erreichen Top-Platzierungen

Langlauf-Athleten aus St. Pius erreichen Top-Platzierungen

STEEGEN. Über Schneemangel konnten die Sportler aus der Caritas-Einrichtung St. Pius in Steegen/Peuerbach heuer nicht klagen: Bei den Lungauer Langlauftagen im salzburgerischen Tamsweg, bei denen ... weiterlesen »

Vollversammlung der Wehren Kematen und Steinerkirchen

Vollversammlung der Wehren Kematen und Steinerkirchen

KEMATEN. Bei der 19. gemeinsamen Vollversammlung der beiden Gemeindefeuerwehren Kematen und Steinerkirchen wurden zahlreiche Mitglieder geehrt und zwei neue Kameraden angelobt. weiterlesen »

Hundefreunde Grieskirchen starten mit viel Schwung ins neue Kursjahr

Hundefreunde Grieskirchen starten mit viel Schwung ins neue Kursjahr

GRIESKIRCHEN. Nach einem tollen Jahr 2018 starten die Hundefreunde mit frischem Schwung ins neue Kursjahr. Ein Highlight wird das Turnier- und Prüfungswochenende im Juni sein, samt kleinem Sommerfest ... weiterlesen »

Agathenser Florianis meisterten 110 Einsätze

Agathenser Florianis meisterten 110 Einsätze

ST. AGATHA. Eine eindrucksvolle Bilanz konnte die FF St. Agatha für das Jahr 2018 ziehen. Die Florianis wurden zu 110 Einsätzen (neun Brandeinsätze und 101 technische Einsätze) gerufen ... weiterlesen »

Verein Dammfrei: rasche Umsetzung eines Hochwasserschutzes im Aschachtal

Verein Dammfrei: "rasche Umsetzung eines Hochwasserschutzes im Aschachtal"

WAIZENKIRCHEN. Das Thema Hochwasser prägt die Gemeinde Waizenkirchen seit vielen Jahren. Auch 2019 wird der Schutz vor Überflutungen wieder großes Gesprächsthema sein. weiterlesen »

Pistenflöhe aus Wallern unterwegs

Pistenflöhe aus Wallern unterwegs

WALLERN. 23 Kindergartenkinder aus Wallern wedelten beim Skiausflug am Hansberg in St. Johann am Wimberg den Hang hinunter. weiterlesen »


Wir trauern