Feuerwehr-Bilanz: 51675 freiwillige Stunden für die Mitmenschen im Einsatz

Feuerwehr-Bilanz: 51675 freiwillige Stunden für die Mitmenschen im Einsatz

Sabrina Lang Sabrina Lang, Tips Redaktion, 13.02.2018 13:19 Uhr

GRIESKIRCHEN/EFERDING. Nachrichten über Wetterextreme wie Eisregen, Unwetter, Sturm mit Orkanstärken, Hitze mit Dürre­perioden – verrückte Wetterphänome fordern die Rettungskräfte heraus. Die Suche nach Nachwuchs bei den Florianis wird deshalb immer wichtiger.

Im Bezirk Eferding mussten die Florianis zu 158 Brandeinsätzen und 1335 technischen Einsätzen sowie Hilfeleistungen ausrücken. Die Grieskirchner Feuerwehren wurden zu 347 Brandeinsätzen und 21066 technischen Einsätzen sowie Hilfeleistungen gerufen. Insgesamt leisteten die Einsatzkräfte bei Bränden und technischen Einsätzen in Eferding 18.277 Einsatzstunden und in Grieskirchen 33.398.

 

Steigende Einsatzstunden

Im Bezirk Eferding sind die Einsatzzahlen gegenüber 2016 wieder gestiegen. „Das Einsatzspektrum wird immer breiter und auch die Naturkatastrophen werden immer mehr. Die Kameraden müssen sich immer mehr mit neuen Gefahren auseinandersetzen und den Umgang damit lernen“, erklärt der Eferdinger Bezirksfeuerwehrkommandant Thomas Pichler. Die neuen Herausforderungen erstrecken sich bei Einsätzen im Umgang mit E-Mobilität oder Hybridfahrzeugen bis hin zu Photovoltaikanlagen und den Akkus. „Leider wird es immer schwieriger, für das Feuerwehrwesen die nötige Finanzierung aufzutreiben, und darunter leidet auch die Motivation der Mitglieder“, meint Pichler.

 

Jugend sichert Entwicklung

Welchen hohen Stellenwert das Feuerwehrwesen hat, zeigt die Statistik bei der Anzahl der FF-Mitglieder im Vergleich zur Einwohnerzahl. Im Bezirk Grieskirchen sind neun Prozent der Bevölkerung bei der Feuerwehr, in Eferding sind es 5,1 Prozent.

 

Suche wird spannend

Der Nachwuchs bei der Feuerwehr hänge stark von den Geburten im jeweiligen Jahrgang ab, meint Bezirksfeuerwehrkommandat Josef Murauer. „Die Suche nach Nachwuchs wird noch spannend“, meint Murauer, da jeder Verein gerne junge Mitglieder hätte. Auffällig und gleichzeitig erfreulich sei der steigende Frauen- und Mädchenanteil bei der Feuerwehr: Von 1659 FF-Mitglieder in Eferding sind 92 weiblich. In Grieskirchen sind von 4309 Feuerwehrmitgliedern 242 Frauen. Stetig steigend ist der Mädchenanteil bei der Feuerwehrjugend. In Eferding sind 17,9 Prozent Mädchen mit dabei und in Grieskirchen 19,5 Prozent. Immer mehr Mädchen und Frauen würden sich für den Feuerwehrdienst interessieren. „Viele Frauen engagieren sich und bringen sich ein. Dadurch kommen auch viele von ihnen in zu führenden Funktionen“, erklärt Murauer.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Die gesunde Jause ist in Peuerbach in aller Munde

Die gesunde Jause ist in Peuerbach in aller Munde

PEUERBACH/STEEGEN. Um sechs Uhr morgens fällt in Peuerbach der Startschuss für die Mission Gesunde Jause. Dann werden Dinkelvollkornweckerl aufgebacken, Brote mit Frischkäse beschmiert und ... weiterlesen »

Info - Tag Grieskirchen

Info - Tag Grieskirchen

Info-Tag Grieskirchen und Live Musik   mit Leo - Live Fr 01.06.2018, von 14:00 bis 21:00 Uhr 4immobilien  4710 Grieskirchen, Roßmarkt 29 (Immobilienbüro und Vinothek) Kategorie : ... weiterlesen »

ÖVP: Oberösterreich soll Land der Möglichkeiten werden

ÖVP: "Oberösterreich soll Land der Möglichkeiten werden"

BEZIRK GRIESKIRCHEN/EFERDING. Wenn es nach der ÖVP geht, soll im Land Oberösterreich vieles möglich werden. Keine Schulden, Investitionen in den Standort oder schnelles Internet sind nur ... weiterlesen »

16-jähriger Natternbacher bei Unfall tödlich verunglückt

16-jähriger Natternbacher bei Unfall tödlich verunglückt

NATTERNBACH. Ein 16-jähriger Natternbacher kam mit seinem Mofa so schwer zu Sturz, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. weiterlesen »

Günther Baschinger folgt Laurenz Pöttinger als Wirtschaftsbundobmann

Günther Baschinger folgt Laurenz Pöttinger als Wirtschaftsbundobmann

GRIESKIRCHEN/ST. AGATHA. Aus dem hohen Norden kommt der neue Wirtschaftsbund-Obmann Günther Baschinger. Der Agathenser folgt Laurenz Pöttinger, der die Funktion nun elf Jahre ausgeführt ... weiterlesen »

Schüler sammelten 3.250 Euro für die Assista-Jugendwohngruppe

Schüler sammelten 3.250 Euro für die Assista-Jugendwohngruppe

ALTENHOF. Seit bereits sieben Jahren bestehen im Rahmen von Begegnungstagen immer wieder Kontakte zwischen Bewohnern von Assista in Altenhof und Siegfried Stadlmayr und weiteren Lehrern vom Realgymnasium ... weiterlesen »

Auf der Überholspur: Nico Gruber hat den Fuß am Karriere-Gaspedal

Auf der Überholspur: Nico Gruber hat den Fuß am Karriere-Gaspedal

SCHLÜSSLBERG. Das Rennfahren liegt ihm im Blut. Rasant war der heute 16-jährige Nico Gruber aus Schlüßlberg schon seit Kindesbeinen an unterwegs und begleitete seinen Vater, selbst ... weiterlesen »

Frisch und regional

Frisch und regional

PRAM. Am Samstag, 2. Juni von 9 bis 11 Uhr wird es am Bauernmarkt in der Furthmühle die ersten Heurigen Kartoffel vom Gemüsebauern aus Aschach geben. Auch Gurken, Zucchini, Karfiol, Salate, Radieschen ... weiterlesen »


Wir trauern