Marderbiss löste Fahrzeugbrand aus - beherzte Polizisten nahmen Löscheinsatz selbst vor

Marderbiss löste Fahrzeugbrand aus - beherzte Polizisten nahmen Löscheinsatz selbst vor

Ulrich Küntzel, Leserartikel, 03.12.2018 10:36 Uhr

GROSS SIEGHSARTS. Nachdem ein Kfz-Lenker einen Brand im Motorraum seines Kleitransporters der Polizeistation gemeldet hatte, begaben sich zwei Exekutivbeamte mit Feuerlöschern zum nahegelegenen Brandherd und konnten die Flammen ersticken. Zufällig ist einer der beiden ausgebildeter Brandermittler und konnte die Ursache rasch feststellen: Der Biss eines Marders hatte einen Kurzschluss und dieser den Brand ausgelöst.

Der Fahrer erstattete persönlich am 30.November um 08.25 Uhr auf der Polizeiinspektion Groß-Siegharts den diensthabenden Beamten die Anzeige, dass sein PKW brenne. Die Polizisten folgten dem Anrufer mit 2 Handfeuerlöschern zum Haus Hauptplatz 2 in 3812 Groß Siegharts. Vor dem Haus Hauptplatz 2 parkte der PKW, Marke Peugeot. Aus dem Motorraum drangen dichter, schwarzer Rauch und Flammen. Die Polizisten begannen sofort mit der Flammenbekämpfung mit Hilfe des ersten Feuerlöschers. Die Flammen konnten durch den Kühlergrill, die leicht geöffnete Motorhaube und der Motorraumabdeckung im Bereich der Windschutzscheibe eingedämmt werden. Mit Hilfe des zweiten Feuerlöschers konnte der Brand zur Gänze gelöscht werden. Die unmittelbar danach eintreffende Feuerwehr Groß Siegharts öffnete die Motorhaube und beseitigte sämtliche glühenden

und glosende Teile. Des Weiteren löschten sie noch leicht rauchende Motorteile. Anschließend wurde der PKW von der FF Groß Siegharts geborgen und zur einer KFZ-Werkstatt nach Groß Siegharts gebracht.

Die Erhebungen des Bezirksbrandermittlers (er war einer der im Einsatz befindlichen Polizisten):

Bei dem Fahrzeug handelt sich um einen PKW Kombi, Baujahr 2016, welcher ordnungsgemäß in einer Fachwerkstatt  serviciert worden ist. Das Fahrzeug selbst ist an der Wohnadresse im Außenbereich abgestellt. Vor Ort besteht eine größere Population von „Hausmardern“, welche augenscheinlich die Verkabelung Motorraum verbissen haben.

Untersuchungsergebnis:

Aufgrund dessen, dass der Brand von den einschreitenden Beamten selbst gelöscht wurde, konnte der Brandverlauf auf den Bereich unterhalb der Spritzschutzwand eingegrenzt werden. Im dortigen Bereich befindet sich der Hauptkabelstrang, welcher auch zu den Hochdruckpumpen und zu den Glühkerzen führt. Der Kabelstrang, welcher zur Hochdruckpumpe führte, war mittig verschmolzen. Augenscheinlich ist durch den Verbiss eines Marders ein Kurzschluss in diesem Kabelstrang entstanden, welcher den Brand ausgelöst hat.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen




MEISTGELESEN in Waidhofen an der Thaya



Wissenswertes aus drei Jahrhunderten Geschichte der Bandlkramerstadt Groß Siegharts Band III

Wissenswertes aus drei Jahrhunderten Geschichte der Bandlkramerstadt Groß Siegharts Band III

GROSS SIEGHARTS. Anfang Dezember ist das neue Buch von Heimatforscher Hans Widlroither erschienen. Tips Redakteur Erich Schacherl hat sich Groß Siegharts – Wissenswertes aus drei Jahrhunderten ... weiterlesen »

Geschichten über den Erpfe

Geschichten über den Erpfe

BEZIRK. Die neue Buchreihe Die Genüsse des Waldviertels stellt in mehreren Bänden besondere kulinarische Spezialitäten vor. Tips Redakteur Erich Schacherl hat sich das Buch Erdäpfel ... weiterlesen »

Auf glatter Straße ins Schleudern gekommen - nach Überschlag ins Spital

Auf glatter Straße ins Schleudern gekommen - nach Überschlag ins Spital

RAABS/THAYA. Eine 26-jährige rumänische Staatsbürgerin ist mit ihrem PKW bei Raabs am 5. Dezember nachmittags verunglückt. Sie konnte sich aus dem am Dach liegenden Fahrzeug befreien. ... weiterlesen »

Stermann & Grissemann bildeten krönenden Abschluss bei [KKKaba'Re] in Waidhofen

Stermann & Grissemann bildeten krönenden Abschluss bei [KKKaba'Re] in Waidhofen

WAIDHOFEN. Zum dritten Mal total ausverkauft war der Kabarettabend, diesmal mit Stermann & Grissemann. Somit blickt der Verein Waidhofen.Sozial.aktiv auf eine erfolgreiche Saison zurück. Zuletzt ... weiterlesen »

Bezirk Waidhofen: Rückgang der Arbeitslosigkeit hält an

Bezirk Waidhofen: Rückgang der Arbeitslosigkeit hält an

WAIDHOFEN. Wenn auch nicht mehr stetig fallend, ist die Abnahme der Arbeitslosen im Bezirk immer noch feststellbar, allerdings nur im Durchschnitt. Bei einigen Gruppen (Frauen, Ältere 50plus) ist ... weiterlesen »

Drei Finger in Kreissäge - mit Rettungshubschrauber in Spezialklinik geflogen

Drei Finger in Kreissäge - mit Rettungshubschrauber in Spezialklinik geflogen

WEISSENBACH/Gem. GASTERN. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet eine 48-Jährige während Zerkleinerungsarbeiten mit der linken Hand in die laufende Kreissäge. Dabei wurden drei ... weiterlesen »

Punschstand der Volkstanzgruppe Waidhofen/T. am 30. November in Thaya

Punschstand der Volkstanzgruppe Waidhofen/T. am 30. November in Thaya

THAYA. Unter dem Motto Glühwein, Punsch und Weihnachtlieder lädt die Volkstanzgruppe des Landjugendbezirks Waidhofen zum Punschstand in Thaya neben der Kirche ein. Neben Punsch, Glühwein, ... weiterlesen »

Mehrere Verkehrsunfälle, darunter ein schwerer, nach erstem Schneefall im Bezirk Waidhofen

Mehrere Verkehrsunfälle, darunter ein schwerer, nach erstem Schneefall im Bezirk Waidhofen

BEZIRK WAIDHOFEN/THAYA. Eine einsatzreiche Woche haben die Feuerwehren im Bezirk Waidhofen hinter sich. Nachdem am Montag der erste Schnee fiel, kam es immer wieder zu Unfällen auf den Straßen. ... weiterlesen »


Wir trauern