Sechs Erlebniswelten gehen gemeinsamen Weg

Sechs Erlebniswelten gehen gemeinsamen Weg

Daniel Schmidt, Leserartikel, 01.09.2017 11:20 Uhr

GROSSSCHÖNAU. Wie können Ausflugsgäste noch besser auf weitere Ziele in der Region aufmerksam gemacht werden? Eine Antwort auf diese Frage versuchen sechs Erlebniswelten aus dem Raum Gmünd/Zwettl mittels einer neuen Marketing-Kooperation zu finden. Mit an Bord sind das neue Kristallium aus Hirschenwies, das Schloss Weitra, das Sole-Felsen-Bad Gmünd, die SONNENWELT Großschönau, die Waldviertelbahn und das Zwettler Brauerlebnis.

Herbert Frantes von der Waldviertelbahn – der Initiator dieser Kooperation meint zu den Beweggründen der Zusammenarbeit: „Viele Gäste in der Region sind auch noch spontan auf der Suche nach weiteren Ausflugszielen. Daher ist es wichtig und sinnvoll, weitere Erlebnisziele in der unmittelbaren Umgebung optimal empfehlen zu können. Nur so können bei allen die Besucherzahlen gesteigert werden.“

Erreicht werden soll diese gegenseitige Bewerbung mittels eines eigens kreierten Folders, in dem alle sechs Erlebniswelten vorgestellt werden. Der Folder wird ab nun in den teilnehmenden Ausflugszielen – die übrigens jährlich zusammen mehr als 400.000 Besuchern zählen – und der Region tatkräftig verteilt. Auch Martin Bruckner von der SONNENWELT Großschönau betont: „Nur durch aktive Zusammenarbeit können wir die Gäste auf weitere Ausflugsziele aufmerksam machen und so Positives für die Region bewirken.“

Alle teilnehmenden Erlebniswelten können auch mit der NÖ Card besucht werden (das KRISTALLIUM ab der Saison 2018).

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Franz Noschiel und Franz Langegger für 65 Jahre PROGE-Mitgliedschaft geehrt

Franz Noschiel und Franz Langegger für 65 Jahre PROGE-Mitgliedschaft geehrt

GMÜND. Dank und Anerkennung für zwei langjährige Gewerkschaftsmitglieder: 65 Jahre Mitgliedschaft bei der Gewerkschaftsbewegung bekunden Solidarität und Füreinander einstehen, ... weiterlesen »

Alles Apfel im Apfelhaus

Alles Apfel im Apfelhaus

SPARBACH. Bereits zum 10. Mal fand der Ideenwettbewerb der NÖ Dorf- & Stadterneuerung statt und war diesmal mit 150.000 Euro dotiert. Der Wettbewerb wurde 2018 ausgelobt. weiterlesen »

Es wird kalt – Vorsicht beim Eiskratzen

Es wird kalt – Vorsicht beim Eiskratzen

GMÜND. Für die kommenden Nächte sind frostige Temperaturen angekündigt. Vielen Autofahrern wird daher der Griff zum Eiskratzer nicht erspart bleiben. Doch speziell bei der Frontscheibe ... weiterlesen »

Diesner-Wais: Größte Steuerentlastung für Familien seit 01.01.2019 in Kraft

Diesner-Wais: Größte Steuerentlastung für Familien seit 01.01.2019 in Kraft

BEZIRK GMÜND. Die Bundesregierung will eine ehrliche Entlastung für die Steuerzahler schaffen. Jene, die arbeiten, dürfen nicht die Dummen sein und Familien leisten einen doppelten Beitrag ... weiterlesen »

Neuer Leiter-Stellvertreter beim AMS Gmünd

Neuer Leiter-Stellvertreter beim AMS Gmünd

ZWETTL. Harald Resch aus Zwettl wurde mit 1. Jänner zum neuen stellvertretenden Geschäftsstellenleiter des AMS Gmünd bestellt.  weiterlesen »

Eislaufhilfen für den Stockschützenverein Windigsteig

Eislaufhilfen für den Stockschützenverein Windigsteig

WINDIGSTEIG. Um es den Kleinsten einfacher zu machen, das Laufen auf Eis zu erlernen, baute die Fachgruppe Metall 1 der PTS Waidhofen/Thaya mit ihren Lehrern Thomas Fraißl und Caroline Höbart ... weiterlesen »

Isolierung eines Warmwasserspeichers geriet in Brand

Isolierung eines Warmwasserspeichers geriet in Brand

LITSCHAU. Am 16.01.2019 um 18.20 Uhr bemerkten der 16-jährige Michael S., der 55-jährige Günter S. und die 55-jährige Andrea C. eine starke Rauchentwicklung im Heizraum des von ihnen ... weiterlesen »

Frauenkabarett Frauengezwitscher im TAM-Theater an der Mauer

Frauenkabarett "Frauengezwitscher" im TAM-Theater an der Mauer

WAIDHOFEN. Am 25. Jänner (20 Uhr) und am 27. Jänner (17 Uhr) zwitschern die Frauen wieder im TAM. Frauenthemen, witzig und spritzig serviert von Christine Reiterer und Eveline Winter.   ... weiterlesen »


Wir trauern