Zukunftsvisionen für die Almtalbahn

Zukunftsvisionen für die Almtalbahn

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 20.05.2019 11:22 Uhr

ALMTAL/WELS. Auch, wenn die Verhandlungen über den neuen Verkehrsdienstevertrag noch laufen, so scheint dem Vernehmen nach die Zukunft der Almtalbahn weitgehend gesichert. Landesrat Günther Steinkellner (FPÖ) möchte zudem den Einsatz innovativer Technologien auf der Strecke Wels-Grünau prüfen.

Gleich zwei „visionäre Wunschvorstellungen“ für die Almtalbahn-Strecke wurden aus dem Ressort von Verkehrsreferent Günther Steinkellner bekannt: So soll schon im kommenden Jahr auf der Strecke eine Lok getestet werden, die über einen Akku verfügt. Die Idee dahinter: Eine strombetriebene S-Bahn fährt von Steyr über Linz bis nach Wels und dann im Batteriebetrieb weiter bis Grünau. Die ÖBB testen derzeit in Wien bereits derartige Lokomotiven.

Überlegungen für „Akku-Loks“

Es gebe bereits Fahrzeuge, die eine Akkuleistung von 100 Kilometern versprechen, Serienstatus sei jedoch noch nicht erreicht, wie Marco Sterk, Pressesprecher von Landesrat Steinkellner auf Nachfrage erklärte. Zudem müssten auch Ladestationen errichtet werden, bis zu einer tatsächlichen Projektreife sei daher noch ein großer Aufgabenkatalog abzuarbeiten.

Teststrecke für autonomes Fahren

Eine weitere Vision, die sich jedoch „noch in den Kinderschuhen“ befindet, sind Testfahrten mit autonomen Systemen. Erst im Herbst endete ein vom OÖ Klimafonds unterstütztes Forschungsprojekt von FH Wels und Siemens, im Zuge dessen auf der Traunseebahn auch am Einsatz führerloser Lokomotiven geforscht wurde. Im Zentrum stand das Erkennen von Hindernissen. Derzeit bemüht sich Steinkellner, die Almtalbahn als nächste Teststrecke zu implementieren: „Es ist sehr erfreulich, dass sich in der Entwicklung der Eisenbahntechnologie einiges bewegt. Langfristig feilen wir an Projekten, die im Bereich des autonomen Schienenverkehrs und dem Einsatz von Hybrid-Systemen angesiedelt sind.“

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Neue Webcam auf dem Traunstein

Neue Webcam auf dem Traunstein

GMUNDEN. Den Blick vom Naturfreundehaus aufs Traunstein-Gipfelkreuz kann man ab sofort auch von zuhause aus erleben: Möglich macht es eine neue Webcam, dazu wurde auch eine professionelle Wetterstation ... weiterlesen »

Bergrettungseinsatz am Feuerkogel: 40-Jähriger beim Verrichten der Notdurft 100 Meter abgestürzt

Bergrettungseinsatz am Feuerkogel: 40-Jähriger beim Verrichten der Notdurft 100 Meter abgestürzt

EBENSEE. Beim Verrichten seiner Notdurft stürzte ein 40-jähriger Deutscher in der Nacht zum 16. Juni am Feuerkogel rund 100 Meter weit ab. Die Bergrettung musste ihn aus seiner misslichen Lage ... weiterlesen »

Laakirchen setzt weiteren Schritt zur Bienenfreundlichen Gemeinde

Laakirchen setzt weiteren Schritt zur "Bienenfreundlichen Gemeinde"

LAAKIRCHEN. Mit vielen kleinen Maßnahmen will die Stadtgemeinde Laakirchen Großes für die Natur und Umwelt bewirken. Eine öffentlich zugängliche Streuobstwiese und Naschhecke ... weiterlesen »

3 Verletzte bei Frontalzusammenstoß auf der B145

3 Verletzte bei Frontalzusammenstoß auf der B145

EBENSEE. Drei Personen wurden beim frontalen Zusammenstoß zweier PKW am 15. Juni gegen 9.05 Uhr auf der B145 verletzt; Unfallursache war ein missglücktes Überholmanöver. weiterlesen »

Geparkte Pkw beschädigt und Fahrerflucht begangen – Zeugenaufruf

Geparkte Pkw beschädigt und Fahrerflucht begangen – Zeugenaufruf

LAAKIRCHEN. Am Donnerstag, 13. Juni, wurden auf der Stifterstraße zwei Pkw und eine Leitplanke beschädigt. Der Unfall ereigtete sich vermutlich gegen 23 Uhr, der Lenker beging Fahrerflucht. ... weiterlesen »

Schulbus kollidierte mit Lkw

Schulbus kollidierte mit Lkw

VORCHDORF. Im Bereich des Bahnüberganges Weidach kollidierten am gestrigen Freitag, 14. Juni, gegen 7.20 Uhr früh ein Lkw und ein Schulbus. Der Buslenker musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug ... weiterlesen »

Aufwändige Bergungsaktion im Dachsteingebirge: Vater und Tochter gerettet

Aufwändige Bergungsaktion im Dachsteingebirge: Vater und Tochter gerettet

BEZIRK GMUNDEN. Ein 48-jähriger Deutscher und seine 16-jähriger Tochter mussten am Abend des 14. Juni von der Bergrettung aus dem Dachsteingebirge geborgen werden, wo sich die beiden verirrt ... weiterlesen »

Weltrekordversuch auf dem Flugfeld Gmunden

Weltrekordversuch auf dem Flugfeld Gmunden

LAAKIRCHEN. Eine Vespa, ein Mann mit verbundenen Augen, ein Flugfeld und ein Ferrari: Aus diesen Zutaten bastelt Vespa-Akrobat Günter Schachermayr am Sonntag, 16. Juni, um 11 Uhr auf dem Flugfeld ... weiterlesen »


Wir trauern