Mit der Partnerfeuerwehr in Tschechien Bäume gepflanzt

Mit der Partnerfeuerwehr in Tschechien Bäume gepflanzt

Regina Wiesinger Regina Wiesinger, Tips Redaktion, 07.11.2018 09:35 Uhr

GRÜNBACH. Seit 2015 pflegen Mitglieder der FF Mitterbach den Kontakt mit Kameraden der tschechischen Feuerwehr in Sedlce, einer kleinen Ortschaft der Grünbacher Partnergemeinde Svatý Jan. Diese Partnerschaft führt jedes Jahr zu zwei bis drei gemeinsamen Treffen zu unterschiedlichen Anlässen. Kürzlich war es  ein etwas speziellerer Anlass, der die Feuerwehren zusammenbrachte.

Während der Zeit des Kommunismus erfolgte im damaligen Ostblock die sogenannte „Kollektivierung der Landwirtschaft“. Bis dahin kleinbäuerlich bewirtschaftete Landflächen mussten in Genossenschaften eingebracht werden. Dadurch entstanden große, zu bewirtschaftende Flächen. Die jahrhundertealten Flurgrenzen wurden deshalb aufgeackert beziehungsweise Bäume an den Flurgrenzen gefällt. Heute noch ist Erosion durch die damalige Zerstörung der natürlichen Grenzen ein Problem. Kameraden aus Sedlce und Chlum – eine weitere Ortschaft von Svatý Jan – setzten sich deshalb zum Ziel, auf den Feldern den Zustand vor der „Kollektivierung der Landwirtschaft“ wieder herzustellen und haben insgesamt fünfzig Äpfel- und Birnenbäume an Flurgrenzen in ihren Ortschaften eingepflanzt. Kameraden der FF Mitterbach haben dabei im Namen der Feuerwehr die Patenschaft für einen Baum (eine römische Schmalzbirne) übernommen und diesen natürlich auch selbst eingepflanzt und verschlagen. Die FF Mitterbach ist somit mehr oder weniger Birnenbaumbesitzer in Chlum bei Svatý Jan.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Auto stand in Vollbrand

Auto stand in Vollbrand

NEUMARKT. Ein Auto begann am 23. April gegen 18.25 Uhr auf der Mühlviertler Schnellstraße S10 nach dem Tunnel Neumarkt zu brennen. weiterlesen »

Regionaler Genuss bei Grünhilde

Regionaler Genuss bei Grünhilde

TRAGWEIN. Im Frühling regionale, herzhafte Produkte beim Frühstück auf der Terrasse und im Gartenzimmer genießen – bei Grünhilde ist das von Donnerstag bis Sonntag möglich. ... weiterlesen »

Wolfsbeauftragter: „Der Wolf wird dann gefährlich, wenn er sich mehrfach Menschen nähert“

Wolfsbeauftragter: „Der Wolf wird dann gefährlich, wenn er sich mehrfach Menschen nähert“

LEOPOLDSCHLAG/BEZIRK FREISTADT. In den nächsten Jahren wird die Zahl der Wölfe in Österreich steigen. Wir müssen Lösungen finden, wie ein Nebeneinander von Menschen und Wölfen ... weiterlesen »

Gegen Straßenlaterne gekracht: Autofahrer eingeklemmt

Gegen Straßenlaterne gekracht: Autofahrer eingeklemmt

ST. OSWALD.  Eine Person wurde bei einem Verkehrsunfall in St. Oswald eingeklemmt. weiterlesen »

Three peaks challenge geschafft: Hula Hoop auf den drei höchsten Bergen Großbritanniens

"Three peaks challenge" geschafft: Hula Hoop auf den drei höchsten Bergen Großbritanniens

EDINBURGH/HAGENBERG/HIRSCHBACH. We did it! vermelden Johanna Jogna und Michaela Kohel freudig: Die beiden jungen Frauen haben die Three Peaks Challenge  am Osterwochenende erfolgreich bewältigt ... weiterlesen »

Elf Zeitungs-Kassen gestohlen

Elf Zeitungs-Kassen gestohlen

BAD ZELL. Elf Zeitungsständer samt Kassen und Zeitungen wurden in der Zeit zwischen dem 21. April, 3.20 Uhr und 22. April, 16.30 Uhr im Ortsgebiet von Bad Zell entwendet. weiterlesen »

Gastronomie einst und jetzt: Lasberger Wirtshausg'schichten

Gastronomie einst und jetzt: Lasberger Wirtshausg'schichten

LASBERG. Der Wirtshauskultur widmet sich die zweite Ausgabe der Lasberger Heimatblätter. Ein siebenköpfiges Autorenteam hat Geschichte und Geschichten über die neun bestehenden und ebenso ... weiterlesen »

21+3 berührende Fotos erzählen Geschichten über Down-Syndrom

21+3 berührende Fotos erzählen Geschichten über Down-Syndrom

FREISTADT/OÖ. Nina Theiss-Laubner ist stellvertretende Obfrau des Familien-Netzwerkes Down-Syndrom. Gemeinsam mit Obfrau Ursula Fehringer hatte sie die Idee zu einer einzigartigen Fotoausstellung, ... weiterlesen »


Wir trauern