Kinderbuch: Wuschel Ibi lehrt Kinder, ihrem Bauchgefühl zu vertrauen

Kinderbuch: Wuschel Ibi lehrt Kinder, ihrem Bauchgefühl zu vertrauen

Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 19.12.2018 18:43 Uhr

GRÜNBACH. Schon in ihrer Kindheit war Edith Elisabeth Leitner von Büchern fasziniert. Jetzt, mit 40, hat die Kindergartenpädagogin selbst eines geschrieben und auch selbst illustriert. „Wuschel Ibi und das Bauchgefühl“ ist jüngst im Eigenverlag in einer Auflage von 350 Stück erschienen.

„Ich wollte schon als Kind Schriftstellerin werden“, verrät Edith Elisabeth Leitner im Tips-Gespräch. In ihrem Beruf als Kindergartenpädagogin ist es für die Mutter von drei Buben im Alter von sechs, elf und 13 Jahren ganz alltäglich, sich Geschichten zu bestimmten Themen selbst auszudenken, zu denen sie keine „fertigen“ Kinderbücher findet. Vor rund fünf Jahren ging der Grünbacherin die Geschichte von Wuschel Ibi nicht mehr aus dem Kopf. Kurz gefasst geht es in der Bilderbuchgeschichte für Kinder ab vier Jahren bis ins Volksschulalter darum, dass Kinder lernen, ihrer inneren Stimme zu vertrauen, auf ihr eigenes Herz zu hören und mutig ihren eigenen Weg zu gehen.

Geschichte ruhte jahrelang

Nachdem „Ibi“ in Wort und Bild gefasst war, ließ die Autorin die Geschichte erst einmal ruhen. Was folgte, waren zahlreiche Impulse, das Buch auch zu veröffentlichen. Der persönliche Kontakt zu einem Grafiker in Sandl war ein weiterer Meilenstein dazu, dass Edith Elisabeth Leitner schließlich 350 „Wuschel Ibi“-Bücher im Eigenverlag herausgebracht hat. „Ich bedanke mich bei allen, die mich bestärkt haben, das Buch zu veröffentlichen und mich dabei unterstützt haben. Sonst wäre es wahrscheinlich nicht realisiert worden“, sagt die Autorin und Illustratorin.

Probeleser begeistert

Probeleser waren ihre eigenen Kinder ebenso wie die Buben und Mädchen im Grünbacher Kindergarten. Das Echo fiel durchwegs begeistert aus: „Vor allem der Reim, der den Wuschel durch das Buch begleitet, ist für Kinder sehr ansprechend“, weiß Leitner, die auch im Alltag sehr gerne reimt. Bei der Hauptfigur, die die Autorin bereits in ihrer Kindheit im Zeichenunterricht erfunden hat, verzichtete sie bewusst auf eine weibliche oder männliche Zuordnung, um Buben und Mädchen gleichermaßen die Möglichkeit zur Identifikation zu bieten. Erhältlich ist „Wunschel Ibi und das Bauchgefühl“ zum Preis von 16 Euro direkt bei der Autorin (a.e.leitner@gmail.com, 0664/73019685). Tips verlost in der Rubrik Gewinnspiele drei Exemplare.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Kulturtage: Austro-Pop, Akustik, Klassik und Moderne

Kulturtage: Austro-Pop, Akustik, Klassik und Moderne

UNTERWEITERSDORF. Gute Unterhaltung mit abwechslungsreicher Musik wird bei den Unterweitersdorfer Kulturtagen geboten. weiterlesen »

Infoabend zeigt Wichtigkeit über Pflege im häuslichen Bereich auf

Infoabend zeigt Wichtigkeit über Pflege im häuslichen Bereich auf

FREISTADT. Die Bäuerinnen und die OÖVP Frauen aus Freistadt luden zu einem Informationsabend ein. Referentin Gerlinde Tucho sprach dabei über das Thema Pflege im häuslichen Bereich.  ... weiterlesen »

„Meine Schule – mein Leben!“: Erasmus+-Projekt ermöglicht EU-weiten Schüler-Austausch

„Meine Schule – mein Leben!“: Erasmus+-Projekt ermöglicht EU-weiten Schüler-Austausch

FREISTADT. Die 4. Klassen der Musikmittelschule Freistadt nehmen derzeit an einem zweijährigen Erasmus+-Projekt teil und lernen dabei gemeinsam mit europäischen Partnerschulen künstlerische ... weiterlesen »

Kinder erleben Technik

Kinder erleben Technik

FREISTADT. Die Wirtschaftskammer Freistadt lädt am 22. März, von 14 bis 16.30 Uhr, in der Handelsakademie (HAK) Freistadt Familien zum spielerischen Forschen ein. weiterlesen »

Salzgwölb eröffnet: „Habe vieles  ausprobiert, Salz hat geholfen“

Salzgwölb eröffnet: „Habe vieles ausprobiert, Salz hat geholfen“

FREISTADT. Mit dem ersten Salzgwölb im Bezirk hat Margarete Heiligenbrunner eine Wohlfühl-Oase neben dem Linzer Tor in Freistadt eröffnet. Die Wände sind verkleidet mit Königssalz ... weiterlesen »

Schüleraustausch mit Budweis: Sprache und Bräuche kennenlernen

Schüleraustausch mit Budweis: Sprache und Bräuche kennenlernen

HAGENBERG. Karpfen in der Badewanne vor Weihnachten oder sanftes Schlagen mit einer Weidenrute zu Ostern – beim Schüleraustausch mit der Partnerschule in Budweis lernen Schüler des BORG ... weiterlesen »

Waldburger Jahrbuch wurde vorgestellt

Waldburger Jahrbuch wurde vorgestellt

WALDBURG. Ortsfotograf Presto, Herbert Preslmaier, hat das Waldburger Jahrbuch 2018 vorgestellt.  weiterlesen »

Wendja-Challenge: Ziel sind 10.000 Liegestütz

Wendja-Challenge: "Ziel sind 10.000 Liegestütz"

FREISTADT. Der Musiker Lukas Plöchl, auch bekannt als Wendja, hat eine Challenge auf Instagram gestartet. Das Ziel sind 10.000 Liegestütze.  weiterlesen »


Wir trauern