Vespa-Stuntfahrer aus Steyr stellte am Flugfeld Gmunden neuen Weltrekord auf
19

Vespa-Stuntfahrer aus Steyr stellte am Flugfeld Gmunden neuen Weltrekord auf

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 23.02.2017 11:48 Uhr

GSCHWANDT/STEYR. Bald könnte der Flugplatz im Grenzgebiet zwischen Gschwandt und Laakirchen im Guiness Buch der Rekorde stehen: Als Schauplatz des Rekords über den längsten Vespa-„No Hand Wheely“ der Welt.

Der Steyrer Günter Schachermayr ist seit 22 Jahren als Vespa-Freestyler unterwegs und hält derzeit zwölf Weltrekorde. Unter anderem jagte er seine Vespa schon einmal – nur auf dem Hinterrad fahrend – in 90 Minuten nonstop auf den Großglockner und fuhr im Stausee Klaus 250 Meter unter Wasser. Kürzlich hatte er beim Training die Idee für Rekord Nummer 13: „Wie lange kann ich einen Wheely fahren, ohne mit den Händen den Lenkerkopf zu berühren?“

Fliegerclub Traunsee war „sofort dabei“

Sofort machte er sich daran, eine Strecke für seinen Test zu finden – und wurde in Gschwandt fündig. „Ich war sofort begeistert. Das Wichtigste war natürlich, dass die Vespa nicht mit dem Flugverkehr zusammenkommt, aber das hat sich gut regeln lassen“, erklärt Heinz Breuer, Sprecher des verantwortlichen Fliegerclubs Traunsee.

273,7 Meter „ohne Hände“

Schon zwei Tage nach dem Anruf ging das Spektakel über die Bühne. Obwohl Regen und eine Windstärke von 20 Knoten Günter Schachermayer kurzfristig an eine Absage denken ließen, gelang die Übung: 273,7 Meter weit ging die freihändige Fahrt auf dem eigens adaptierten, über 40 Jahre alten Gefährt. Der Jubelschrei Schachermayrs war weit zu hören. Ob die Aufnahme ins Guinessbuch gelingt, wird sich in den nächsten Wochen herausstellen.

Nächstes Projekt: Mit der Vespa über 4000 Meter senkrecht ein Stahlseil hinauf

Das nächste Ziel ist jedenfalls schon lange geplant: In der Mission „Troposphäre“ will Schachermayr in Nachfolge von Felix Baumgartner an einem über 4000 Meter langen Stahlseil senkrecht in die Höhe fahren – und dann mit einem Fallschirm landen.

Schachermayr am 6. Mai am Flugplatz

Wer Schachermayr live erleben will, hat bald Gelegenheit dazu: Der Stuntfahrer zeigt am 6. Mai bei der Gründungsfeier des Fliegerclubs Traunsee, der kürzlich aus Soprtfliegairclub Salzkammergut und Flugring Traunsee entstanden ist,sein Können

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Regionalmarkt nur mit Bürgerbeteiligung

Regionalmarkt nur mit Bürgerbeteiligung

VORCHDORF. Rund 40 Interessierte nutzten die Gelegenheit, bei einem Infoabend in der Kitzmantelfabrik Aktuelles über die Entwicklung der Bürgerbeteiligung in der Fischböckau zu erfahren ... weiterlesen »

Raubüberfall auf Ebenseer Wettbüro geklärt

Raubüberfall auf Ebenseer Wettbüro geklärt

EBENSEE. Ein maskierter Mann betrat in der Nacht auf 23. Mai ein Wettbüro in Ebensee. Der Täter war damals mit einer Machete bewaffnet und forderte von der Angestellten in unbekannter Sprache ... weiterlesen »

Weltweite Premiere: Herz-OP im  Mutterleib rettete kleinen Pinsdorfer

Weltweite Premiere: Herz-OP im Mutterleib rettete kleinen Pinsdorfer

PINSDORF. Endlich ist der kleine Jan zu Hause: Im Kinderherz Zentrum des Kepler Universitätsklinikums wurde vor vier Monaten dem damals ungeborenen Sohn der Familie Turner-Raffelsberger ein Stent ... weiterlesen »

Neuer Postpartner in Obertraun

Neuer Postpartner in Obertraun

OBERTRAUN. Ab sofort gibt es in der Dachsteingemeinde wieder einen Postpartner. weiterlesen »

Unfall auf der A1 bei Laakirchen forderte 2 Verletzte

Unfall auf der A1 bei Laakirchen forderte 2 Verletzte

LAAKIRCHEN. Zwei zum Teil schwerverletzte Personen forderte gestern in den frühen Morgenstunden ein Verkehrsunfall auf der Autobahn A1, Fahrrichtung Wien, im Bereich der Raststätte ... weiterlesen »

Neue Fachrichtung Fischereiwirtschaft an der Berufsschule Altmünster

Neue Fachrichtung Fischereiwirtschaft an der Berufsschule Altmünster

ALTMÜNSTER. Der Weg des Weihnachtskarpfens: Vom neuen Berufsschulzweig Fischerei in Altmünster bis zur oberösterreichischen Fischküche. weiterlesen »

2 Leichtverletzte nach Unfall in Peiskam

2 Leichtverletzte nach Unfall in Peiskam

OHLSDORF. Auf der L1303 nach Peiskam, auf Hähe Elektro Leutgeb, kam es am Freitag, 14. Dezember 2018, zu einem Verkehrsunfall. weiterlesen »

3 Verletzte bei Verkehrsunfall

3 Verletzte bei Verkehrsunfall

GMUNDEN. In den frühen Morgenstunden des 17. Dezember 2018 kam es auf der Salzkammergut Bundessstraße in Gmunden zu einem Zusammenstoß zweier Pkw, bei dem alle drei Fahrzeuginsassen unbestimmten ... weiterlesen »


Wir trauern