Intensives Einsatzjahr für die FF Gunskirchen

Intensives Einsatzjahr für die FF Gunskirchen

Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 13.03.2018 16:08 Uhr

GUNSKIRCHEN. Vollversammlungen sind für Feuerwehren der Anlass, auf das Einsatzjahr zurückzublicken. 2017 war für die Gunskirchner ein überaus einsatz- intensives Jahr.

41 Brände und 118 technische Einsätze galt es 2017 seitens der FF Gunskirchen zu bewältigen. Besonders die Flurbrände im Sommer und die Stürme im Herbst forderten die Einsatzorganisation.

Im Rahmen der Vollversammlung wurde auch das Kommando neu gewählt. Martin Grabner wurde als Kommandant bestätigt. Als Stellvertreter stehen ihm Johannes Schubert und Christoph Füreder zur Seite. Neuer Schriftführer ist Philipp Knogler, neuer Kassier Gerald Eder.

Franz Steinbrecher, Anton Harringer, Josef Wimmer und Karl Gruber wurden für ihre lange Zeit im Kommando mit der Verdienstmedaillie der Marktgemeinde in Gold ausgezeichnet.

Die Jugendgruppe Gunskirchen hat aktuell 15 Feuerwehrjugendmitglieder im Alter von elf bis 16 Jahren. Wöchentlich werden Übungen abgehalten oder Veranstaltungen besucht. Ein Höhepunkt 2017 war sicherlich die 24 Stundenübung.

In seiner Rede blickte Kommandant Martin Grabner auf die vergangene Funktionsperiode zurück. In den letzten fünf Jahren wurden viele große Projekte abgewickelt. So wurde ein neues Einsatzfahrzeug angeschafft, welches das schon über 30 Jahre alte Tanklöschfahrzeug ersetzte. Um einen bestmöglichen Schutz der Feuerwehrkameraden im Einsatz zu gewährleisten wurde die Schutzausrüstung auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






In  München Bronze ertanzt!

In München Bronze ertanzt!

Eveline Kopt und Andreas Seiringer vom TSC Grün-Rot-Wels ertanzten sich beim Münchner Turniertanztag 2018 die Bronzemedaille in der Standard-A Klasse der Hauptgruppe II. weiterlesen »

Geld anlegen am Marchtrenker Stadtfest

Geld anlegen am Marchtrenker Stadtfest

Die teuersten und günstigsten Ausgaben beim Stadtfest in Marchtrenk gesammelt und analysiert. weiterlesen »

Streit am Marchtrenker Stadtfest: 29-Jähriger mit Glasflasche im Gesicht verletzt

Streit am Marchtrenker Stadtfest: 29-Jähriger mit Glasflasche im Gesicht verletzt

BEZIRK WELS-LAND. Schwere Verletzungen im Gesicht durch eine Glasflasche erlitt ein 29-jähriger Georgier aus Linz am 17. Juni um 3 Uhr früh im Zuge einer Auseinandersetzung am Marchtrenker Stadtfest. ... weiterlesen »

Nach Bombendrohung 400 Gäste aus Welser Lokal evakuiert

Nach Bombendrohung 400 Gäste aus Welser Lokal evakuiert

WELS. Einen schlechten Scherz erlaubte sich ein Unbekannter am 15. Juni gegen 23.10 Uhr - er rief über Notruf die Stadtleitstelle Wels an und kündigte das Zünden einer Reizbombe in einem ... weiterlesen »

Neukirchner Läufer starten mit Trailrun

Neukirchner Läufer starten mit Trailrun

NEUKIRCHEN. Nachdem man sich in 15 Jahren mit dem Straßenlauf Neukirchen läuft einen Namen gemacht hat, plant die gleichnamige Laufgruppe in diesem Jahr etwas Neues, einen Trailrun. weiterlesen »

Die Startnummer 2653 wird Florian Lorenz lange im Gedächtnis bleiben

Die Startnummer 2653 wird Florian Lorenz lange im Gedächtnis bleiben

WELS. Nun ist der Trodat Trotec Businessrun powered by Intersport mit Tips als Kooperationspartner endgültig geschafft in diesem Jahr. Bei Renault Sonnleitner überreichte Sascha Untermair dem ... weiterlesen »

TGW: „Ein Haus, das uns wieder mehr Luft zum Atmen gibt“

TGW: „Ein Haus, das uns wieder mehr Luft zum Atmen gibt“

MARCHTRENK/WELS. Neben der Bundesstraße 1 ist in den letzten Monaten das neue Hauptquartier der TGW Logistics Group entstanden: 55 Millionen Euro hat das Unternehmen investiert. weiterlesen »

Die Maturanten der HAK Lambach

Die Maturanten der HAK Lambach

LAMBACH. Nach Tagen voll Anspannung und Prüfungsgesprächen feierten die Maturanten der HAK Lambach am 12. Juni 2018 ihre Reife- und Diplomprüfung.   weiterlesen »


Wir trauern