Schnelles Internet für ganz Gunskirchen
12

Schnelles Internet für ganz Gunskirchen

Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 09.01.2018 14:09 Uhr

GUNSKIRCHEN. Die Gemeinde hat Pläne das gesamte Gemeindegebiet mit einem schnellen Breitbandinternet zu versorgen. Mit der Firma LinzNet wurde ein Anbieter gefunden, der auch die entlegenen Ortsteile mit einem Glasfaserkabel erschließen will. Derzeit läuft die Anmeldephase. Es sind genügend verbindliche Zusagen von den betroffenen Hausbesitzern notwendig damit das Projekt gestartet werden kann.

Gunskirchen ist mit über 36 Quadratkilometern flächenmäßig die größte Gemeinde im Bezirk. Von den etwa 2000 Haushalten befinden sich rund 400 außerhalb des Ortszentrums, in bis zu sieben Kilometer entfernten Ortsteilen. Dementsprechend schlecht ist die Abdeckung mit schnellem Internet. Das will eine Projektgruppe rund um Gemeinderat Christian Paltinger ändern. Man hat einen Internet-Anbieter gesucht und gefunden. Die Firma LinzNet wird, bei ausreichend Anmeldungen, den Glasfaser-Ausbau in Gunskirchen noch 2018 starten. „Eine einmalige Chance, die so schnell nicht wiederkommt“, wie es Bürgermeister Josef Sturmair bezeichnet. Sturmair und Paltinger appellieren nun an die betroffenen Hausbesitzer sich so rasch wie möglich anzumelden, denn es ist eine gewisse Anzahl an fixen Zusagen nötig, damit das Projekt gestartet werden kann.

Garantiert werden 50 Mbit pro Sekunde, und zwar für Upload und Download. Diese Leistung ist notwendig um zum Beispiel Videos hochzuladen.

Schnelles Internet wird für alle Lebensbereiche immer wichtiger

Schnelles Internet ist für viele Lebensbereiche enorm wichtig und die Bedeutung wird weiter steigen. Zahlreiche Schulen und Bildungseinrichtungen bauen ihre Angebote im Bereich E-Learning aus. Auch für Unternehmen im ländlichen Raum oder für Angestellte im Homeoffice ist schnelles Internet eine unbedingte Notwendigkeit. Ein weiteres Beispiel ist der Bereich der Hauskrankenpflege: die Live-Übermittlung von Vitalfunktionen von älteren, allein lebenden Menschen ist bereits jetzt möglich.

Die Versorgung mit ultraschnellem Internet bis 2020 ist auch ein Ziel des Landes Oberösterreich. „Da die Fördermittel der sogenannten Breitbandmilliarde des Bundes für den Ausbau der ländlichen Regionen begrenzt sind, wollen wir den Ausbau in unserer Gemeinde stark forcieren'“, fügt der Bürgermeister hinzu.

Nähere Informationen zum Gunskirchner Breitbandinternet gibt es am Gemeindeamt in Gunskirchen unter 07246/6255. Die Anmeldung muss direkt bei der Firma LinzNet erfolgen.

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Butterstöri und Früchtebrot dürfen auf der Weihnachtstafel nicht fehlen

Butterstöri und Früchtebrot dürfen auf der Weihnachtstafel nicht fehlen

STEINERKIRCHEN. Qualität und Tradition wird in der Bäckerei Baumgartner groß geschrieben. Seit 90 Jahren wird hier Brot gebacken und dank des eigenen Bauernhofes kommt das Getreide dazu ... weiterlesen »

Neukirchner spenden für Assista

Neukirchner spenden für Assista

NEUKIRCHEN/ALTENHOF. Zwei Vereine aus Neukirchen haben die Organisation Assista Soziale Dienste in Altenhof großartig unterstützt - die Landjugend und die Senioren. weiterlesen »

Verkehrsunfall in Wels: Zeugen gesucht

Verkehrsunfall in Wels: Zeugen gesucht

WELS. Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung B 137 mit der Linzerstraße wurden Montagfrüh zwei Personen verletzt. Beide Lenker behaupten, Grün gehabt zu haben.  weiterlesen »

Lachen spenden für CliniClowns Oberösterreich

Lachen spenden für CliniClowns Oberösterreich

WELS. Jedes Jahr zu Weihnachten unterstützt SSI Schäfer, der weltweit führende Lösungsanbieter von modularen Lager- und Logistiksystemen und moderner Konzepte in der Abfallwirtschaft, ... weiterlesen »

Welser Tanzsportler im Goldrausch

Welser Tanzsportler im Goldrausch

Am 1. und 2. Dezember fanden in Linz die Upper Austrian Dance Days 2018 – ein Gemeinschaftsprojekt der oberösterreichischen Tanzsportvereine -  statt. Die Turniertänzerinnen und -tänzer ... weiterlesen »

Führungswechsel bei der VKB Wels

Führungswechsel bei der VKB Wels

WELS. Einen Wechsel in der Führungsebene gab es anfang des Monats in der VKB-Bank Wels: Nach knapp 38 Dienstjahren wechselte Direktor Franz Kellermayr in den Ruhestand und übergab den Chef-Posten ... weiterlesen »

„Der Alkohol machte aus mir das, was ich aber nie sein wollte“

„Der Alkohol machte aus mir das, was ich aber nie sein wollte“

WELS/STADL-PAURA. Die Weihnachtszeit ist für viele Familien nicht gerade leicht, wenn ein Mitglied ein Alkohol-Problem hat. Erwin weiß wovon er spricht: Wie es meiner Familie und anderen dabei ... weiterlesen »

Kompetenzzentrum: Jahrhundertprojekt oder Fehler

Kompetenzzentrum: Jahrhundertprojekt oder Fehler

STEINERKIRCHEN AN DER TRAUN. Der Grundsatzbeschluss für das geplante Kompetenzzentrum ist mit den Stimmen von VP und SP gefallen. Für Bürgermeister Thomas Steinerberger (VP) ist es ein Jahrhundertprojekt, ... weiterlesen »


Wir trauern