Laufen abseits der Norm

Elisabeth Lidauer, Leserartikel, 18.07.2012
HAAG/FRANKREICH. Es gibt Menschen, die verrückte Dinge tun. Und es gibt Richard Barker aus Haag -- er ist ein Athlet mit klaren Zielen. Diese Ziele haben den Hausruckviertler heuer nach Antibes an der Cote d„Azur geführt, wo er 430,5 Kilometer in sechs Tagen zurücklegte -- zu Fuß.In Antibes gibt es nicht nur Filmstars und schöne Strände, sondern auch die legendäre internationale Ultralaufveranstaltung “6 jours d„Antibes“. Alljährlich stellen sich zum Ultralauffest in dem südfranzösischen Badeort die Spitzenläufer des Ultralaufsports einem breiten Publikum vor. Bei dieser einwöchigen Laufveranstaltung dreht sich sprichwörtlich alles um eine 1,025 Kilometer lange Schleife. Sechs Tage lang ging es für die Läufer immer im Kreis auf der Laufstrecke. „Die Regeln sind einfach“, erklärte Barker, „jeder kann sich das Rennen einteilen, wie er will. Wer gewinnen möchte, darf natürlich so wenig wie möglich schlafen“. Barker schlief in den sechs Tagen des Rennens insgesamt nur 20 Stunden. Barker, Mitglied beim Laufverein LC MKW Hausruck, der seinen ersten Marathon vor 30 Jahren in London bestritt, wagte sich erstmals im Vorjahr an einen mehrtägigen Ultralauf heran – beim 72-Stunden-Lauf lief er insgesamt 273 Kilometer. „Einen sechstägigen Lauf zu beschreiben ist schwer. Es ist – eine gewisse Kondition vorausgesetzt – mehr eine Mentale Disziplin. Auch ein Ultralauf beginnt mit dem ersten Schritt. Die Kunst ist es aber, über so viele Stunden und Tage mit sich selbst klarzukommen. Wer das kann, erlebt etwas Wunderbares. Es gibt nur einen richtigen Weg, und das ist der eigene“, erklärt Barker, „der Sechs-Tage-Lauf in Antibes war für mich viel mehr als eine sportliche Herausforderung. Rückblickend scheint mir, als hätte ich in dieser einen Woche die Lebenserfahrung von 20 Jahren gemacht. Ich weiß jetzt auch, dass in mir – und in jeden von uns – ungezählte Möglichkeiten stecken, die darauf warten, Wirklichkeit zu werden“. Jetzt gibt es für Barker eine wohlverdiente Pause. Seinen nächsten „Ultra“ bestreitet er im September in Steyr.
Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






60 Jahre Seniorenbund

60 Jahre Seniorenbund

WALLERN. Der akZent-Saal war bis auf den letzten Platz gefüllt, als der Seniorenbund Wallern sein 60jähriges Bestehen feierte. weiterlesen »

Tolle Aktion für Krebshilfe

Tolle Aktion für Krebshilfe

GEBOLTSKIRCHEN. Beim Vortrag von Gemeindearzt Egon Bangerl zum Thema Krebs – nein Danke wurde um freiwillige Spenden ersucht. weiterlesen »

Profis auf dem Einrad

Profis auf dem Einrad

GALLSPACH. Johannes und Sophie Baumkirchner sind Einradfahrer mit Leidenschaft. Bei den österreichischen Einrad-Trial-Meisterschaften holte das Geschwisterpaar 1x Gold, 2x Silber und 3x Bronze. weiterlesen »

Frühschoppen im Melodium

Frühschoppen im Melodium

PEUERBACH. Der Musikverein veranstaltete den jährlichen Frühschoppen im Melodium. Für gute Laune und ausgelassene Stimmung sorgte die Kloane Partie des MV Peuerbach. weiterlesen »

Ein neues Turmkreuz

Ein neues Turmkreuz

WEIBERN. Der Höhepunkt und Abschluss der Sanierungsarbeiten am Turmhelm der Pfarrkirche bildete die Turmkreuzsteckung im Rahmen des Erntedankfestes. weiterlesen »

Haager Männergesangsverein feiert sein zehnjähriges Bestandsjubiläum.

Haager Männergesangsverein feiert sein zehnjähriges Bestandsjubiläum.

HAAG. Der Männergesangsverein, unter der Leitung von Thomas Mayrhuber, feiert seinen zehnten Geburtstag mit einem Wirtshaus-Singa am Samstag, 30. September, ab 16 Uhr. weiterlesen »

Perfektes Finale bei toller Kulisse

Perfektes Finale bei toller Kulisse

TAUFKIRCHEN. Beim Finale des OÖ. Moto-Cross Cups und der Landesmeisterschaft in Untertrattbach waren Sonnenschein, ein großes Starterfeld und 1500 Zuschauer die Zutaten für ein perfektes Saisonfinale. ... weiterlesen »

Viermal Silber beim Innovation Award

Viermal Silber beim Innovation Award

GRIESKIRCHEN. Eine unabhängige Expertenkommission der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat aus 320 Neuheiten-Anmeldungen vier innovative Projekte des Landtechnikherstellers Pöttinger mit dem ... weiterlesen »


Wir trauern