Einkaufen im Sozialmarkt: Niemand braucht sich zu schämen

Einkaufen im Sozialmarkt: „Niemand braucht sich zu schämen“

Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 10.06.2018 07:18 Uhr

HAGENBERG. Vor acht Jahren gründete das OÖ. Rote Kreuz den ersten Sozialmarkt, um armutsgefährdete Menschen würdevoll zu unterstützen. Heute gibt es landesweit 21 Rotkreuz-Sozialmärkte, in denen die Kunden im Vorjahr 84.247 Einkäufe erledigten. Darunter sind auch viele alleinerziehende Mütter wie Adelheid E.

Adelheid E. wohnt mit ihren vier Kindern in einer Wohnung in einer größeren Gemeinde im Mühlviertel. Sie ist alleinerziehend und macht derzeit eine Ausbildung zur Fach- und Diplom-Sozialbetreuerin für Behindertenarbeit. Am Vormittag absolviert sie Praktika und an zwei Abenden pro Woche geht Adelheid in den Kurs, um sich das Wissen für diesen Beruf anzueignen. 

„Armut und Arbeitslosigkeit sind keine Schande - es kann jeden irgendwann treffen“

Obwohl sie immer gearbeitet hat, lebt Adelheid unterhalb der Armutsgrenze. Beschwert hat sie sich deswegen noch nie. „Geld alleine macht nicht glücklich“, meint die Mühlviertlerin. „Armut und Arbeitslosigkeit sind keine Schande – jeden kann es irgendwann treffen.“

Trotzdem ist es schwer, mit einem geringen Einkommen das Auskommen zu finden. Deshalb besorgte sich Adelheid E. auch eine Einkaufsberechtigung für einen der 21 Rotkreuz-Sozialmärkte in Oberösterreich.

Die Regale sind gut gefüllt und die Waren von hoher Qualität

„Man braucht sich nicht zu schämen, wenn man im Sozialmarkt einkauft“, meint die vierfache Mutter, die ihre Lebensmittel jeden Freitag im Sozialmarkt Hagenberg kauft. „Das Team ist freundlich, die Regale sind gut gefüllt und die Waren von hoher Qualität.“

220.000 Menschen in OÖ sind armutsgefährdet

220.000 Menschen gelten laut Statistik Austria in Oberösterreich als armutsgefährdet. Sie müssen jede Kaufentscheidung sorgsam überlegen und sind neben den großen finanziellen auch von seelischen Sorgen geplagt.

Waren werden günstig abgegeben

Sozialmärkte bieten Waren des täglichen Gebrauchs zu stark reduzierten Preisen an. So tragen sie einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt der Menschenwürde bei. Einkaufsberechtigt sind Personen, die über ein monatliches Einkommen von maximal 950 Euro verfügen (Ein-Personen-Haushalt).

Sozialmarkt Arcade Zemannstraße 35, Freistadt

Öffnungszeiten:

Dienstag und Freitag von 9 bis 12 Uhr

Donnerstag von 14 bis 17 Uhr

Sozialmarkt in Hagenberg, Hauptstraße 31

Öffnungszeiten:

Dienstag und Freitag von 9 bis 12 Uhr

Donnerstag von 14 bis 17 Uhr

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Jubiläumsfest: 20 Jahre Raiffeisenbank Mühlviertler Alm

Jubiläumsfest: 20 Jahre Raiffeisenbank Mühlviertler Alm

LIEBENAU. 300 Gäste sind der Einladung von Hubert Daniel, Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Mühlviertler Alm, gefolgt, um gemeinsam das Jubiläum 20 Jahre Raiffeisenbank Mühlviertler ... weiterlesen »

Neue Leitung der Ortsgruppe Freistadt der Union Höherer Schüler

Neue Leitung der Ortsgruppe Freistadt der Union Höherer Schüler

FREISTADT. Die UHS Freistadt startet mit einer neuen Leitung in das kommende Schuljahr: Manuel Holzer als Obmann und Hanna Stifter als Geschäftsführerin stehen an der Spitze der Ortsgruppe Freistadt. ... weiterlesen »

Volkstanzgruppe Selker-Pregarten feierte ein gelungenes Fest zum Jubiläum

Volkstanzgruppe Selker-Pregarten feierte ein gelungenes Fest zum Jubiläum

PREGARTEN. Zahlreiche Besucher aus Nah und Fern kamen bei traumhaftem Wetter nach Selker, um mit der jungen Volkstanzgruppe das 10-Jahr-Jubiläum zu feiern.  weiterlesen »

HAK-Schüler hatten Grund zu feiern

HAK-Schüler hatten Grund zu feiern

FREISTADT. Klein, aber fein war die diesjährige Schülergruppe der dritten HAK-Klassen, welche im Juni zur Cambridge-FCE-Prüfung am WIFI Linz antrat und im Durchschnitt einen guten Erfolg ... weiterlesen »

Der Zeissberg soll bald wieder ein Gipfelkreuz tragen

Der Zeissberg soll bald wieder ein Gipfelkreuz tragen

NEUMARKT. Einen neuen Anlauf für die Wiedererrichtung eines Gipfelkreuzes auf dem Zeissberg, dem Hausberg der Neumarkter, unternehmen Alpenverein und Naturfreunde. weiterlesen »

HLW Freistadt wieder mit dem Young Science-Gütesiegel ausgezeichnet

HLW Freistadt wieder mit dem Young Science-Gütesiegel ausgezeichnet

FREISTADT. Bereits zum vierten Mal wurden Schulen, die besonders engagiert mit nationalen und internationalen Forschungspartnern zusammenarbeiten und auf unterschiedlichen Ebenen Pionierarbeit im Bereich ... weiterlesen »

Bad Zeller Jungschützen zeigten bei Weltmeisterschft auf

Bad Zeller Jungschützen zeigten bei Weltmeisterschft auf

BAD ZELL. Bei der Heimweltmeisterschaft der Vorderladerschützen in Eisenstadt waren die Bad Zeller Jungschützen wieder sehr erfolgreich und konnten einige Titel holen. weiterlesen »

Vandalen waren mit Lackfarbe zugange: weitere Sachbeschädigungen in Gutau

Vandalen waren mit Lackfarbe zugange: weitere Sachbeschädigungen in Gutau

GUTAU. Sechs weitere Tatorte wurde im Zuge der Erhebungen zur Sachbeschädigung an der Außenmauer der Pfarrkirche Gutau bekannt. Die Höhe des Sachschadens ist beträchtlich, von den ... weiterlesen »


Wir trauern